Wie bleibe ich beim Fahrradfahren im Regen trocken ohne total zu schwitzen?

5 Antworten

Je dichter und wasserundurchlässiger die Kleidung, umso mehr muß man schwitzen, weil ja ebenfalls kein Dampf von innen nach außen kann. Moderne Funktionsunterwäsche und Funktionsregenjacken meinen das Problem mit speziellen Fasern wie Goretex u.ä. gelöst zu haben. Lasse Dich im Sportgeschäft beraten.

Ehrlich gesagt, ich glaube nicht, dass es eine Lösung für dieses Problem gibt, außer vielleicht ein komplett verkleidetes Fahrrad. Ich habe noch keine Gore-Tex-Jacke, keine Funktionsunterwäsche besessen, die bei körperlicher Anstrengung gehalten hat, was sie versprach. So schnell kann der Schweiß gar nicht verdunsten - schon gar nicht bei Regenwetter - dass man nicht am Ende nass geschwitzt ist. Sicherlich gibt es Wäsche, die diesen Zustand angenehmer macht, verhindern kann sie es nicht.

Ach, dabei lasen die ersten Komentare so gut ... Danke, trotzdem für die realistische Einschätzung.

@sternschnuppe

@sternschnuppe: Lass dich nicht beirren, ich bin Leistungssportler und muss (leider!) bei jedem Wetter auf dem Rennrad sitzen. Funktionskleidung ist ein MUSS. Auch wenn die innere Feuchtigkeit nicht immer sofort und hundertprozentig nach außen transportiert wird, so ist es ein riesiger Unterschied zwischen atmungsativer und normaler Kleidung.

Atmungsaktive wasserundurchlässige Sportkleidung kaufen (Goretex, Sympatex..), ist teuer, aber das Geld wert.

Genau und da gibts ja dann Jacken und Hosen.

es gibt so nen ganz körper regeschirme sage ich immer dazu. sieht nicht gut aus, aber aoll helfen trocken zu bleiben

Ja, die halten trocken, nämlich von außen. Dafür wird man durch den Schweiß von innen nass, wenn die Kleidung nicht atmungsaktiv ist.

Besorg Dir atmungsaktive Regenkleidung, und Du hast dieses Problem nicht mehr. Das ist zehn mal besser als dieses Plastikzeug.

Was möchtest Du wissen?