Wer hat Erfahrungen mit Aloe Vera in Bezug auf Neurodermitis?

11 Antworten

Neurodermitis kann man sehr gut mit aloe vera heilen. Von innen und von außen! Ich spreche aus erfahrung :) Lg jenny

Hallo Rodriguez,

die Aloe vera eignet sich sehr gut für die Hautpflege, da sie die hauteigenen Repair-Eigenschaften anregt. Daher bieten wir auch mit unserem Aloe Vera Active Gel, ein feuchtigkeitsspendendes und anti-irritatives Aloe-vera-Produkt an.

Für die wirksame Pflege der Haut mit Neurodermitis-Neigung würden wir die Aloe vera aber nicht empfehlen. Denn hier sollte die Regeneration und Stabilisierung der Hautbarriere durch konsequente medizinische Hautpflege oberstes Ziel sein.

An erster Stelle steht die schonende Reinigung, die die Haut nicht weiter austrocknet und gleichzeitig beruhigend und rückfettend wirken sollte (z. B. DERMASENCE Wasch- und Duschlotion). Häufiger Wasserkontakt und warmes Wasser, das der Haut weiter Fett und Feuchtigkeit entzieht, sollten vermieden werden. Lipidmangel kann durch fetthaltige Cremes oder Lotionen (z. B. DERMASENCE Vitop forte oder Adtop Creme) ausgeglichen werden, gleichzeitig wird die Hautrauigkeit vermindert.

Ebenfalls sollte auf eine ausgewogene, gesunde Ernährung geachtet werden und der Flüssigkeitsbedarf des Körpers durch ausreichenden Genuss von Mineralwasser und anderen nicht zucker- oder koffeinhaltigen Getränken gestillt werden. 

Verschlechterungen des Hautzustandes können auch durch Nahrungsmittel- oder Umweltallergien hervorgerufen werden. Durch Allergietests beim Hautarzt können diese bestimmt und die Auslöser meist gemieden werden.

Mehr Infos zur Neurodermitis und Pflegetipps findest Du hier: https://www.dermasence.de/bei-neurodermitis.php

Wir hoffen, wir konnten Dir helfen und beantworten gerne weitere Fragen.

Herzliche Grüße aus Münster

Dein DERMASENCE-Team


Das reine Aloe Vera Gel ist hervorrangend geeignet zur Juckreizlinderung und es spendet der Haut intensive Feuchtigkeit. Die Haut entspannt sich und sie wird wieder weich und geschmeidig. Aber man sollte genau darauf achten, dass keine Zusatzstoffe in dem Gel enthalten sind. Diese können die empfindliche Haut von Neurodermitikern zusätzlich reizen. Man darf aber auf keinen Fall meinen, dass Aloe Vera die Neurodermitis heilen kann. Sie verschafft aber eine Linderung und viele Patienten schwören darauf. Man sollte es aber selbst ausprobieren, denn jede Haut reagiert anders. Viele weitere nützliche Informationen findet Ihr unter www.aloeveraonlineshop.com

Viele Grüße Steffi

Hallo, ihr solltet auf Cremes usw. verzichten und euch einfach eine Pflsnze kaufen. Einfach ein einen Stiel, oder wie man es nennt abschneiden. Ein kleines Stück abschneiden, öffnen und das Gel pur über die betroffenen Hautstellen steichen. Lindert sofort den Juckreiz usw. Regelmäßig angewendet, tritt eine deutliche Verbesserung ein. Den Rest an der Schnittstelle mit Folie oder ähnliches abdecken und den Rest weiterverwenden. Hält lange , ist natürlich, lindert auch andere Hautprobleme, bei Sonnenbrand, hab mir in Indonesien beim Schnorcheln sehr stark die Vaden verbrannt. Eine Nacht lang ca 4× mal pur aus dem Garten die Vaden eingecremt. Am nächsten Morgen völlig beschwerde frei. Und kostet einmalig nen paar Euros, und bei guter Pflege, und man hat immer was davon. Man unterstützt nicht die Pharmaindustrie. Ach ja, und keine Nebenwirkungen. Ach könnt noch soviele Vorteile aufzählen. :-)

Wir haben das Aloe Vera Gel zum trinken in der Familie getestet und sind sehr zufrieden. MEin Patenkind 5 monate trinkt das Gel sogar sehr gerne und es hilft auch. Die Haut ist schon viel besser. In kombination mit Aloe Cremes und Gel fast ein Wundermittel. ;-))

Bei weiteren fragen stehe ich gerne unter sandra@video-pape.de zu verfügung.

Was möchtest Du wissen?