Wer hat Erfahrung mit Meniskus-OP?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich hatte vor 9 Monaten eine OP. Es kommt auf die Art des Meniskusschadens an. Hattes Du eine Beschädigung im weiss/weissen Bereich oder weiss/rotem oder rotem Bereich. Hiervon ist die Art der OP abhängig und auch die Dauer der Rekonvaleszenz. Es gibt im Internet eine sehr gute Langzeitstudie zu unterschiedlichen Behandlungsmethoden, die ich abgespeichert habe. Sende mir Deine Mailadresse und ich schicke sie Dir. Am besten, der Arzt geht folgendermaßen vor: minimalinvasiv / und er schließt erst alle Blutungen, sodaß im Knie keine Blutungen mehr auftraten. Blutugen im Knie sind sehr schädlich und agressiv und die Atrose ist schon vorprogrammiert. Im Krankenhaus von Vechta ist ein Gelenkspezialist der sehr schonend op. Ich konnte nach 3,5 Monaten schon wieder Ski fahren (OK Schmerzmittel sollte man trotzdem nehmen).

Ich bin letzte Woche Mittwoch ambulant am Innenmeniskus operiert worden. Nach 3Std.war ich wieder zu Hause.Donnerstag wieder in der Praxis zur Kontrolle.Seitdem ohne Krücken unterwegs, habe natürlich noch Schmerzen aber die sind halb so schlimm. Bin bis jetzt sehr zufrieden und würde es jederzeit wieder so machen. In 14 Tagen kann ich wieder mit dem Sport anfangen (was ich leider viel zu wenig tue ).Bekomme auch keine Krankengymnastik da mein Doc meint "ich hätte zu viel Pfeffer im Hintern". Also wie Du siehst geht es mit einem guten Doc und viel Eigeninitiative sehr schnell. Viel Glück !!!

musste das Knie nach dem Eingriff für eine gewisse Zeit ruhiggestellt werden ? D.h. Schiene oder sonstiges? Wenn ja, für wie lange?

Ich habe an beiden Knien eine Atrhoroskopie gehabt. Nach zwie Wochen kann man wieder ohne Krücken gehen. Schmerzen hatte ich nur in geringem Maße. Sport frühestens nach 4-6 Wochen.

Aber ganz sicher hängt es Krankheitsbild deines Knies ab. Ich denke mal, das jedes Knie individuell zu betrachten ist.

Was möchtest Du wissen?