Wenn man vor dem Alkohol trinken Ölsardinen isst,wird man nicht so schnell Betrunken-stimmt das?

13 Antworten

wenn ich keine Farbe an die Wand male, mache ich keine Kleckse. Ich halte und glaube nicht an solche Sprüche. Alko geht ins Blut und damit basta.

Also so hab ich es noch nicht gehört. Aber es stimmt, wenn man was fettiges vor dem Trinken isst, bleibt man länger nüchtern. Das hat damit zutun, weil der Magen das fett erst umwandeln (oder sowas muss) & dadurch der Alkohol nicht so schnell verarbeitet werden kann. Allerdings darfst du nie über deine eigenen Grenzen trinken.

Öl legt sich wie ein Film über die Magenschleimhaut, die den Alkohol aufnimmt.

Vor einer "Kneip-Kur" esse ich Weißbrot, welches ich in Olivenöl tränke. Schützt das Herz und man kann mehr trinken.

;-)

Danke für den Tipp.;)

Na, das hört sich schon anders an! Das lass ich mir einreden. Aber doch kein pures Öl trinken, wie manche hier meinen... wäääh. Werde deinen Tipp nächstes Mal ausprobieren :)

naja, essen vor dem Trinken ist allgemein gut, aber es ko... sich danach auch besser, wenn man beim Trinken übertreibt

Es geht eher darum, dass du nicht mit leeren Magen saufst, weniger wie fettig du isst

Das ist falsch.

In Österreich ist es zb üblich vor großen saufgelagen 1/4 liter kernöl (kürbiskernöl) zu trinken, etwas rumzuspringen und damit die magenwände ausgesrichen sind, durch die lipidschicht kann der alkohol nicht so schnell durch, d.h. mann kann mehr trinken.

@maxelputzeI

Hör ich zum ersten Mal, und ich wohn in Österreich! ich glaub ich würd mich schon vor dem ansaufen ankotzen. Is ja widerlich. aber bitte, jedem das sein....

@maxelputzeI

@maxelputzel: In Österreich das ist falsch! Vielleicht praktizieren das einige Leute, aber bitte keine Verallgemeinerungen. LG aus Österreich von einer Genußtrinkerin ;o)

@Eastside

@Eastside da hat du natürlich vollkommen recht, sehr schlechte vormulierung meinerseits, ich will da auf keinenfall verallgemeinern :)

Was möchtest Du wissen?