Welchen Tee trinkt man mit Zitrone?

5 Antworten

Earl Grey ist ja ein Schwarztee-Cuvet mit Bergamotte-Öl oder zumindest Bergamotte-Aroma (je nach Marke), also einer Zitrusfrucht. Earl Grey wird klassisch daher eher mit Zitrone getrunken als mit Sahne oder Milch. Andere Schwarztees eher mit Milch/Sahne als mit Zitrone, wobei letztlich der persönliche Geschmack den Ausschlag gibt. In alles jenseits von schwarzem Tee kommt eigentlich keine Zitrone, also z.B. Oolong oder Grüntee.

Warum ist es denn ein Sakrileg Schwarzen Tee mit Zitrone zu trinken? Ist eben Gemschmackssache...oder eben gleich Schwartee mit natürlichem Zitronenaroma. Grünen Tee trinke ich z. B. gern mit etwas Zitrone oder Lapachotee ( der dient zur Abwehrstärkung und mit Zitrone verstärkt sich das tolle Gefühl, etwas Gutes für sich getan zu haben ;)...)

Trink einfach jeden Tee mit Zitrone, wenn er dir so schmeckt. Sakrilege, wie du sagtst, sind in dieser Art schon laengst nicht mehr gefragt.

Kleine Korrektur, auch Earl Grey trinkt man mit Zitrone... aber Zitrone kann man doch ohne Probleme in Schwarztee geben.
Ich persönlich liebe den starken Ostfriesentee mit Kluntje und Sahne... :-)

Als Nordlicht trinke ich Tee zwar mit Honig (Klüntjes dauern mir zu lange) und Sahne, aber das scheint sehr wenig verbreitet zu sein, weil man in Restaurants IMMER dieses lächerliche, kleine Zitronenstückchen mit der "Quetsche" dazu bekommt, nach deren Benutzung man sicher bekleckerte Finger hat, aber genauso sicher kaum Zitronensaft im Tee.

Manchmal habe ich das Gefühl, Restaurantbesitzer HASSEN Teetrinker!

Ja, in Restaurants kommt mir das auch so vor... vor allem wenn ich Milch dazu verlange, oder gar Sahne...

Grüner Tee:Aufputschende Wirkung, ähnlich wie Koffein? In zu hoher Menge ungesund?

Moin Leute,

habe mir, da ich vor ein paar Tagen wieder gelesen habe wie gesund grüner Tee ist im Internet mal ein Rezept für grünen Tee mit zitrone und ein wenig Honig rausgesucht und mir, weil es mir in der Kleinmenge die ich erst gemacht habe so gut gefallen hat, direkt einen großen 6 Liter Topf davon gebrüht, ihn in Flaschen abgefüllt und sie gekühlt.

In dem Rezept sind 6 Teebeutel bzw. 4 EL tee pro Liter vorgesehen, wobei ich in dem Bottich vielleicht ein bisschen mehr Tee verwendet habe, weil es so unübersichtlich war. Habe heute schon einen guten Liter davon getrunken, eben geduscht und fühle mich unfassbar hippelig. Das Gefühl an sich ist garnicht schlecht, ich fühle mich halt super Aktiv und bin übertrieben motiviert.

Es erinnert mich ein wenig an das Gefühl, das ich bekomme, wenn ich zu viel Koffein zu mir genommen habe. Ich habe schon bevor ich mir so viel Tee gemacht habe gegoogelt ob es irgendwelche negativen Auswirkungen haben kann oder man ohne Bedenken soviel Tee trinken kann wie man will. Bin auf Antworten von Leuten gestoßen, die berichten, dass sie nurnoch grünen Tee trinken und wunderbar damit klarkommen und, dass grüner Tee nur positive effekte auf die Gesundheit hat. Jetzt frage ich mich natürlich, ob es vielleicht doch ungesund sein kann, wenn man zu viel von dem tee trinkt bzw. ihn in zu hoher Konzentration aufbrüht. Schonmal vielen Dank für alle Antworten! :)

...zur Frage

Entwässern - Brennesseltee oder Ingwer-Tee?

Hallo!

Ich nehme seit knapp 3 Jahren die Pille (Valette/Maxim). In dieser Zeit habe ich stark am Bauch zugenommen.

Ich bin 17 Jahre alt und 1,69m groß. Vor der Pille habe ich 49kg gewogen, da war ich aber auch noch 1cm kleiner. Mit der Zeit habe ich immer weiter zugenommen und wog irgendwann 57kg.

Habe jetzt angefangen mich in der Woche gesund und kalorienarm zu ernähren und viel Sport zu treiben. Mittlerweile wiege ich nur noch 54kg/55kg. Allerdings sieht mein Bauch genauso aus wie vorher. Trinke außerdem fast täglich 2L (1,5L Mineralwasser, 0,5L Tee).

Habe viel im Internet gelesen und gesehen, dass man durch die Pille Wassereinlagerungen im Körper bekommt und zusätzlich noch einen größeren Appetit. Das mit dem größeren Appetit kann ich auf jeden Fall auch auf mich übertragen. Bei den Wassereinlagerungen weiß ich es nicht so genau.

Woran erkenne ich denn, ob das an meinem Bauch Fett oder Wassereinlagerungen sind?

Würde gerne zur Entwässerung Brennesseltee trinken, allerdings hab ich gehört, dass dieser gefährlich wird, wenn man ihn zu oft oder in zu großen Mengen trinkt.

Wie oft und wie viel sollte ich also pro Woche davon trinken? Hatte gedacht, dass ich den Tee 3 bis 4x pro Woche trinken werde, wobei ich an diesen Tagen jeweils 2 bis 3 Tassen trinke. Ist das in Ordnung?

Regt der Brennesseltee denn auch den Stoffwechsel an? Habe gehört, dass Ingwer-Tee das tun soll. Ist Ingwer-Tee also vielleicht besser als Brennesseltee? Und wirkt Ingwer-Tee mit Zitrone/Limone oder anderen Sachen genauso gut wie purer Ingwer-Tee?

Tut mir Leid für die vielen Fragen! Aber danke im Voraus für die Antworten!

Lieben Gruß, Julia

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?