Welchen Abschluß brauch man für den Beruf Arzt?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Erst brauchst du deine Fachoberschulreife mit Qualifikation, danach musst du dein Abitur mit einem (sehr) guten Durchschnitt bestehen. :)

Ich gebe Alleyne recht. Man braucht nicht unbedingt einen Doktortitel. Eine schriftliche Dissertation sagt nicht viel über die Fähigkeit des Arztes aus, vorallem weil man nicht unbedingt dafür forschen muss. Die unsicheren Patienten fühlen sich vielleicht sicherer, wenn sich jemand Dr. Sowieso nennt. Wenn du in Deutschland im Krankenhaus arbeiten willst brauchst du den Titel. Für eine Praxis nicht unbedingt. In Österreich zum Beispiel braucht man nicht mal den Titel um Chefarzt im Krankenhaus zu werden. Trotzdem tragen sie dort den Titel. Doktortitel hin und her, wichtig ist, dass du einen Fachbereich findest, der dir etwas bedeutet. Das nur nebenbei.

Für Ärztin brauchen sie einen Abi am besten eine Noten- schnitt 1. Um einen Studium Platzt zu bekommen musst du zuerst mal einen bekommen. Es wird sehr schwer Da gibt es eine Ausschlussverfahren und es wird ausgelost, um eine längere Wartezeit zu vermeiden müssten sie einen guten Noten haben, zudem ist der Beruf sehr schwer, viele packen es nicht und das Studium dauert ca. 5 Jahre und dann nochmals 5 Jahre bist du so weit bisst. Dann kannst du aussuchen ob du in einem Krankenhaus arbeiten möchtest oder eigenen Praxis eröffnen möchtest.

Du brauchst Abitur auf jedenfall.. ! Das mit der Note 1 wäre ja idealfall... kannst auch mit schlechteren Noten Medizin studieren, allerdings musst du sehr sehr lange warten bis du ein Studienplatz bekommst. Und das kann theoretisch zwischen 0- 10 Jahre dauern!!!! Meist wird in dieser Wartezeit ne Ausbildung in diesem Bereich gemacht.. um es zu vereinfachen.. Also je besser die Noten umso mehr Chancen.. Meine 4 Geschwister sind Ärzte.. :)

Was möchtest Du wissen?