Was sind erste Anzeichen einer Thrombose?

5 Antworten

Hallo zusammen. Was würdet ihr tun, ich habe seit dem freitag abend ein dauerndes spannungsgefühl in meinem linken oberschenke, seitlich. Ich hatte samstags schule und vorher bin ich auch viel gesessen da ich lernen musste. In der schule hatte ich dann wie ein schweres bein, was sich brim hochlagern besserte. Seit her habe ich immer noch das selbe gefühl im bein. Ausser das ich die pille nehme und bei der arbeit viel stehen (nicht gehen) muss und sonst virl lerne, weiss ich keine risikos. Ich bin jung, schlank und mache ein paar mal die woche sport (reiten), auch keine trombosenfälle in meiner familie. Kann es sich dennoch um eine trombose handeln ohne schwelung und erwärmung und ohne starken schmerzen? Ich hab schon fast schlaflose nächte wegen dem zeug. Lg

Hallo ich kann nur jeden raten mit so einen Verdacht sofort zum Arzt zu gehen. Ich hatte Schmerzen im rechten Bein wie ein Muskelkater konnte aber jeden Tag schlechter laufen. Mein damaliger Hausarzt verschrieb mir auf ein Privatrezept Voltaren zum eincremen. Er zog das ganze etwas in lächerliche. Zur gleichen Zeit war ich bei einem Chirugen wegen etwas anderem in Behandlung der bemerkte wie schlecht ich lief und untersuchte mein Bein und reagierte sofort und verordnete mir Heparinspritzen die ich mir 6 Wochen lang selber jeden Tag setzen musste zur Blutverdünnung, und ich musste das Bein viel hoch lagern. Ich merkte bald eine Besserung. Aber ich hatte Nachts immer Erstickungsanfälleund saß mit Panik im Bett, nach einigen Wochen ging ich damit zu einem anderen Hausarzt der einen Lungentest machte und mich zum Lungenfacharzt schickte und dernach vielen Tests und Röntgen mir sagte ich kann mich glücklich schätzen ihm noch gegenüber zu sitzen ich hatte eine Lungenembolie ausgelöst durch die Thrombose. Sietdem habe ich Asthma uns muss täglich Kordison nehmen. Mein ehemaliger Hausarzt hat dazu nur eine Meinung wer viel sucht der findet auch viel! Auf solche Ärtze kann man vezichten!!!!!

Ich hatte eine Thrombose in der Wade. Leichte schmerzen beim Auftreten, wie ein einseitiger Muskelkater, im stehen stärkere Schmerzen als im Liegen. Konnte aber gehen, hinken zwar, aber gehen. Bei mir war nix rot-blau oder blass, nur eine leichte Schwellung.

Trotzdem war das ein Grund für den Ärztefunkdienst, mir einen Rettungswagen zu schicken und mich sofort ins Krankenhaus zu bringen. Drum hoffe ich, du warst mittlerweile schon beim Arzt. Will dir keine Panik machen, aber mit sowas soll man nicht spielen. Auch wenn's keine Thrombose ist, was ich für dich hoffe. Wenn der Krempel in die Lunge wandert... <schauder>

hi.Bei mir sind die Beine blau angelaufen und habe kaum noch gehen können vor schmerzen.Ich würde mich mal bei meinem Hausarzt informieren.Das heist aber nicht das du eine Thrombose haben musst.

Machmal reicht auch nur ein Wadenschmerz und das Bein sieht ganz normal aus. Bei Verdacht bitte abklären lassen!

habe ich vllt sowas wie thrombose oder venenentzündung bzw könnte es bekommen?

auch wenn es ein langer text ist, bitte durchlesen, da ich vor allem im ausland recht ungern vorschnell zum arzt gehe, vielleicht kennt ja jemand diese symptome oder weiß wie man dagegen vorbeugt... ich bin vor etwa 2 wochen auf die philippinen geflogen und während und nach dem flug taten meine beine an bestimmten stellen weh, an den füßen, an einigen stellen der wade und etwa 2 an den oberschenkeln. beim letzten flug, der nur noch eine stunde von manila nach davao war, hatte ich dann sehr starke schmerzen, fast nicht mehr zum aushalten trotz stützstrümpfe, fußgymnastik und aspirin, komischerweise aber fast nur im linken bein. im hotel angekommen habe ich dann gesehen dass die füße und waden angeschwollen waren, ich einzelne blaue bzw rötliche flecken hatte und die adern sehr deutlich zu sehen waren. die schmerzen hielten etwa noch einen tag an. jetzt zwei wochen später, reise auf eine andere insel, erstmal 6 stunden busfahrt → beine geschwollen etc; dann im hotel übernachtet → wieder abgeschwollen; dann NUR eine stunde flug und sofort wieder alles angeschwollen und schmerzend; danach pause bis zum nächsten flug, wo ich am flughafen eine muskelreflexzonenmassage an beinen und füßen machen ließ, was auch half; dann wieder eine stunde flug und alles wieder geschwollen und schmerzt jetzt schon seit etwa 8 stunden. sollte ich eventuell mal zum arzt? ich hab angst vor dem rückflug nach deutschland wenn es jetzt schon nach nur einer stunde so reagiert. hab ich denn ein erhöhtes risiko wenn ich sehr wenig trinke, die pille nehme und sehr viele herzinfarktfälle in der familie habe (keine ahnung ob das was damit zu tun hat aber lieber mal erwähnen:D), obwohl ich erst 16 bin? danke fürs durchlesen!:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?