was macht man gegen hundeallergie wen man hund behalten will?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Geh zum Arzt. Zum einen gibt es Tabletten gegen die Allergie (Symptome) zum anderen kannst du dich desensibilisieren lassen. Sprech mit deinem Arzt darüber. Dass es Erfolg hat, kann man aber nicht garantieren. Aber vielleicht ist es dir dann möglich, den Hund zu behalten.

Und geh auf jeden Fall zum Arzt! Unbehandelte Allergien können Asthma auslösen (kann ich ein Lied von singen....)

Da gibt es nur eines. Entweder Hund weggeben, oder dann Delphin Staubsauger kaufen.

Das sind die Besten, wenn es um Tiere geht. Erstens sind es die Haare, die Allergien auslösen können, meistens ist es aber der Staub, d.h. die die Tiere in die Wohnung bringen.

Hunde schuppen sich auch und kratzen sich. Das gibt Mikrostaub, der in der Luft herumfliegt.

Gewöhnliche Staubsauger können mit Mikrostaub nicht gut umgehen. Sie blasen den wieder hinten hinaus, trotz Filter.

Der Delphin kommt auch mit diesem Staub klar. Das merkst du sofort, musst kaum mehr Abstauben. Also hat es keinen Staub mehr in der Luft, der sich ablagert,

Und genau dieser Staub, der sonst tagelang in der Luft schwebt, den atmen wir ein, und der macht die Menschen krank, oder erzeugt allergische Reaktionen.

Diese Staubsauger, haben ihren Preis. Zum Glück gibt es bei Ebay und anderen Börsen immer wieder Schnäppchen. 

 

Lass Dich bei Deinem Hausarzt typisieren, und dann impfen. Alles zusammen kann ca. 6 Wochen dauern, bis Du nicht mehr allergisch auf Deinen Hund reagierst.

Geh zum Arzt. Mein Freund ist auch allergisch und bekommt Tabletten. Kann seitdem problemlos mit den Hunden in einem Haus leben.

Es gibt die Möglichkeit der Desensibilisierung. Sprich mit deinem Arzt darüber.

Was möchtest Du wissen?