Was ist besser für die Augen: Brille immer tragen oder Brille selten tragen?

10 Antworten

Es kommt auch darauf an, ob man kurz- oder weitsichtig oder alterssichtig ist.

Kurzsichtige haben eine zu lange Augenachse, der Brennpunkt der Augenlinse liegt zu weit vor der Netzhaut. Deshalb brauchen Kurzsichtige eine konkave Brille, die den Brennpunkt nach hinten verlagert. Wenn man aus Eitelkeit keine Brille tragen will, kann es durch krampfhafte Versuche, scharf zu sehen, zur Netzhautablösung und damit zur Erblindung kommen. Bei nicht zu starker Kurzsichtigkeit können Kontaktlinsen hilfreich sein, falls man sie verträgt.

Weitsichtige haben eine zu kurze Augenachse, deshalb brauchen sie eine konvexe Brille, die den Brennpunkt nach vorne verlagert.

Im Alter nimmt die Biegsamkeit der Linse ab, sie kann sich nicht mehr genügend verdicken, um nahe Objekte scharf zu sehen. Deshalb braucht man eine konvexe Lesebrille. Kurzsichtige können das Glück haben, daß sie im Alter zum Lesen keine Brille mehr brauchen, da die Alterssichtigkeit die Kurzsichtigkeit zumindest teilweise wieder ausgleicht.

Sind nun alle Klarheiten beseitigt??

Die Augen müssen trotzdem selber arbeiten, auch wenn du eine Brille trägst. Ganz im Gegenteil, wenn du sehr schlecht siehst, und das mit einer Brille ausgleichst, dann können deine Augen entspannen und du musst ja auch bedenken, dass wir mit dem Gehirn und nicht mit den Augen sehen. Also es ist gleichzeitig eine Entlastung für's Gehirn und für die Augen, da sie sich nicht anstrengen müssen.

Es ist vollkommen unsinnig zu denken das die brille die augen zerstört etc. Die brille ist dazu da um dir zu helfen wieder normal zu sehen. Meine Augen verbessern sich sogar, aber ich weiß nicht ob das immer der fall ist. Ohne Brille siehst du wieder schlechter als mit, und wenn du keine trägst obwohl du sie brauchst ändert sich erst recht nichts ^^

Nein, die Augen werden definitiv nicht schlechter, wenn man ihnen "nichts mehr zu arbeiten gibt", also die Brille trägt. Im Gegenteil... Trägt man die (richtige) Brille, werden die Augen entlastet, was nicht selten sogar zur Vermeidung von Kopfschmerzen, Müdigkeit,.... führen kann. Also: Sicher gehen, daß man die richtige Stärke trägt und dann auch schön die Brille tragen!

Wenn Du Brillenträger bist, empfiehlt es sich, sie auch ständig zu tragen. Ich weiß, die Eitelkeit spielt hierbei eine doch übergeordnete Rolle. Nur weiß ich aus Erfahrung: sie nur dann zu tragen, wenn man meint, sie wäre notwendig (Lesen, Autofahren etc.)...damit macht man sich nur selbst das Leben schwer. Du mußt Dich stärker konzentrieren und Deine Augen überanstrengen, was letztendlich zu Kopfweh führen kann.

Was möchtest Du wissen?