Was hilft schnell und gut gegen eine Blasenentzündung?

41 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Balsenentzündung bekommst Du nicht ohne Medikamente weg.

Im Gegenteil wenn Du sie nicht behandeln lässt besteht die Gefahr das die Entzündung sich weiter ausbreitet.

Das ist dann sehr schmerzhaft.

Geh besser sofort zu einen Arzt, bevor Du ins Krankenhaus musst.

LG Wolpertinger

Marion, egal was dir hier für Tipps gegeben wird, musst Du zum Arzt gehen. Mit einer Blasenentzündung ist nicht zu spaßen. Wenn sie nicht richtig behandelt wird und nicht komplett ausheilt kann sie chronisch werden.

Geh zu einen Arzt, jeder andere Ratschlag ist unverantwortungsvoll

@Wolpertinger

Wolpertinger hat eine medizinische Ausbildung und Du kannst ihr wirklich glauben- sie weiß wovon sie spricht! LG

Ich möchte mich hier gerne anschließen und dir aus Erfahrung sagen geh bloß zu einem Arzt! Ich habe auch leider immer häufig mit Blasenentzünung zu kämpfen und beim letzen Mal habe ich sie auch verschleppt und ich hatte wahnsinnige Bauch und Nierenschmerzen dehab bekommen und musste daher sogar ins Krankenhaus wo der Verdacht auf Harnleiter Verengung bestand, sie mich erstmal gründlich untersucht haben und sich nachher herasugestellt hat das es ein Keim im Urin war, was mir die Schmerzen zugefügt hat. Also geh UNBEDINGT zum Arzt auch wenn dein Vertrauungsartz gerade nicht da ist, aber dann wirst du bestimmt auch einen anderen finden, wo du hingehen kannst. Wünsche dir viel Erfolg und Gute Besserung!

Also ich schließe mich auch der Meinung an, dass es nicht immer gleich der Arzt und Antibiotika sein muss. Ich selbst habe auch gerade eine Blasenentzündung hinter mir und ich habe weder Antibiotika noch Arzt gebraucht. Man sollte es erstmal ohne Chemie versuchen. Sollte natürlich Blut im Urin sein und die Schmerzen nicht zu ertragen, dann natürlich zum Doc. Aber wer gleich bei Beginn der Entzündung mit pflanzlichen Mitteln entgegenwirkt, kann sich meist den Gang zum Arzt sparen. Ich habe folgendes getan: Blasentee mit Beerentraubenblättern aus der Apotheke (3 - 4 Tassen am Tag), ca. 3 Liter Wasser über den Tag verteilt und 3 x täglich Cystinol flüssig (ist eine pflanzliche Lösung, die es in der Apotheke für Rund 10,00 € zu kaufen gibt). Das 3 Tage lang und die Entzündung ist weg. Ganz ohne Chemie.

Fazit: Keine übertriebene Panik bei Blasenenzündung. Vorsicht ist jedoch geboten. Und wenn es nach 5 - 7 Tagen noch immer nicht weg ist, dann natürlich auch zum Arzt. 

 

Noch ein Tipp: Warmhalten ja, aber KEINE Wärmflasche und direkte Wärme!! Bakterien mögen Wärme.... Und das soll ja nicht....

Cystinol schmeckt so furchbar, dass ich jedes mal würgen muss :(

Bestes Mittel gegen zystitis:

D- Mannose ( aus Apotheke) sind Kapseln mit süßholzwurzelextrakt! Hätte noch nie was besseres. Außerdem ein natürliches Mittel ohne Nebenwirkungen!

präventiv und auch während der blasenentzündung einnehmen, nach abklingen mindestens 1/2 Jahr weiterhin einnehmen.

ich hatte 8x in einem Jahr ne blasenentzündung. Nur das hat geholfen!

Meine Freundin bekommt auch immer wieder eine Blasenentzündung, verursacht durch E.coli-Bakterien. Nachdem sie schon Resistenzen gegen 5 Antibiotika entwickelt hat - denn den Ärzten fällt ja nix anderes ein - und die ABs auch jede Menge Nebenwirkungen haben, sind wir auf "D-Mannose" gestoßen, einen Einfachzucker der aus Birkenholz gewonnen wird. Dieses Mittel hat jedes mal und ohne jede Nebenwirkung sehr sehr gut und innerhalb von 1-2 Tagen geholfen. Eine Besserung ist schon nach wenigen Stunden eingetreten und meine Freundin ist so froh, um eine Behandlung mit Antibiotika herum zu kommen. Die D-Mannose hatte bei ihr absolut keine Nebenwirkungen.

Im Internet findet man auch einige Artikel und Berichte darüber, jedes mal mit dem gleichen Fazit: D-Mannose hilft bei Blasenentzündung die durch E.coli-Bakterien verursacht werden (und das sind 90% aller BEs). Je früher man es bei auftretenden Schmerzen nimmt, desto besser kann es natürlich wirken. Dabei soll die D-Mannose wie ein Magnet für die E.coli-Bakterien wirken, diese docken an die Mannose an und werden mit dem Urin aus dem Körper gespült. Die Bakterien werden nicht abgetötet, sondern nur aus der Blase transportiert. Diese Wirkungsweise wurde schon in einigen klinischen Studien nachgewiesen und klingt für mich einfach und schlüssig. Wir fragen uns nur, warum so wenige Betroffene die D-Mannose kennen und Ärzte und Apotheken weder daran interessiert sind noch es verkaufen wollen.

Wir bestellen das bei einem Laden in Berlin, der Zuckerersatzstoffe vertreibt. Dort war es am günstigsten und die Qualität (und der Telefonservice) stimmt.

Achtung: Wenn die D-Mannose nicht innerhalb von 24 Stunden eine spürbare Besserung bewirkt, sollte mann/frau aber auf jeden Fall zum Arzt gehen. Möglicherweise sind dann keine Coli-Bakterien der Auslöser der BE.