Was hilft gegen Husten?

5 Antworten

Wenn Nachts, dann meistens

-Sodbrennen...Dämpfe reizten die Atemwege...-> als erstes Mal Rennie probieren, die ppis werden zu oft verordnet, wie omeprazol und sind langfristig schlecht

- Hausstaubmilbenallergie...->  unbehandelt kann Asthma entstehen, also Matratzen mit Milbopax (mahalin) o.ä. einsprühen

Tagsüber evtl. Einen Schleimlöser verwenden, falls es da produktiver ist. Z.b. Bromuc

Im Bett einen Stiller wie Silomat, oder Rezeptpflichtig mit Codein.

Tippe, aufgrund der Jahreszeit auf Bettmilbenallergie. Packung (Milbopax) kostet 15.- Euro. 

Milbopax hat mit auch geholfen. Sprühst du auch immer alle 6 Monate? Wusste übrigens nichts von meiner Allergie.....oder dass im Bett Milben sind...sind sehr hygienisch zuhause 

Bromuc und milbopax waren super Tipps Danke.

Tja, wenn es eine normale Erkältung ist schwören wir auf Zink (da nehmen wir das Curazink her), Sinupret für die Nebenhöhlen (damit alles gut abläuft), und Sinuc Hustensaft (da ist Efeu drin und der schmeckt auch lecker). Dann auf alle Fälle einen Schal.

Es könnte aber auch eine Hausstauballergie sein, weil Du schreibst, dass es besonders nachts ist. Das kannst Du gut bei einem Allergietest feststellen lassen. Dann am besten (unsere Erfahrung mit fast 15 Jahren Milbenkot und Hausstauballergie) gut saugen mit einem Wasserfilterstaubsauger wie z.B. Delphin und Matratze und Bettzeug und Teppiche einsprühen mit Milbopax

Erst musst Du mal rausbekommen warum Du hustest. Husten kann viele Ursachen haben und damit gibt es auch viele Behandlungsmöglichkeiten. Am besten Du fängst mal an mit Hustensaft wie Mucosolvan, Sinuc oder so--also was pflanzliches.

Wenn der Husten besonders nachts ist kann es auch eine Hausstaubmilbenallergie sein wie bei unserem Jüngsten vor 13/ 14 Jahren. Das ist eine Allergie gegen den Kot von Milben, die wir alle zu Millionen in unseren Matratzen haben. Seitdem wir unsere Matratzen so alle 6 Monate mit Milbopax einsprühen (auch ein natürlicher Wirkstoff) ist der Husten auch weg, Da so eine Allergie zu Asthma werden kann muss man da unbedingt was gegen tun. Wenn Du das abklären willst dann geh zu einem guten Allergologen zum Testen.

Husten kann aber auch eine Allergie gegen Nahrungsmittel, ein Fremdkörper im Rachen etc. sein. Also lass es am besten mal abklären!

Statt Zucker geht auch etwas "noch gesünderes": Eine Zwiebel würfeln und in Honig geben. Mind. 4 Stunden stehen lassen und dann alle paar Stunden 1-2 Löffel von dem Honig mit einem Teelöffel "rausschöpfen" (der Honig ist natürlich stark mit dem Zwiebelsaft vermischt).

Hilft immer.

Heeeey Ich hab schon oft gehört , dass Solarium gut gegen den Husten ist. Da man sehr schwitzt und es sehr warm ist . Die Bronchien sollen dadurch erwärmt werden und das soll heilend sein. Ausprobiert habe ich es noch nicht , aber ein Versuch ist es bestimmt wert.

Was möchtest Du wissen?