warum sind wassermelonen bei einer diät verboten?

5 Antworten

ähm, Verboten ist garnichts. Es ist immer nur die Frage, ob es sinnvoll ist, etwas zu Essen. Und daß bei einer Diät von Wassermilonen abgeraten wird, ist mir absolut neu. Im Gegenteil, ich kenne sogar Empfehlungen, sich durch solche Sachen wie Melonen und anderes Obst zu ernähren.

ja das hätte ich auch gedacht, habs nur auf verschiedenen wegen öfters gelesen, da kam halt die frage auf ;o))

Ich habe hauptsächlich mich von Melonen ernährt kein Sport gemacht und normal zu Mittag gegessen in 2/3 Wochen von 73 auf 66 kg

Die Melonen Diät ist besser. Ich habe es ausprobiert  es hat geklappt  - (Ernährung, abnehmen, Diät)

Ich könnte mir vorstellen, dass den Machern der Diät das Wasser ein Dorn im Auge ist. Wenn der Körper entwässert wird merkt man das am ehesten an der Waage. Damit verliert man aber kein Gramm Fett , das Wasser wird bei der nächsten Gelegenheit wieder aufgebaut und es ist auch noch ungesund. Wenn da auf entwässernde Speisen gesetzt wird, dann ist wohl klar was von der Diät zu halten ist.

ja das könnte ein grund sein. vielen dank, endlich mal ein ernste antwort und nicht ein "lustig-machen".

das mit dem entwässern hört sich logisch an.

Ach neee das ist das kalorienärmste Obst, 33 Kcl pro 100 Gramm und noch positiv zur Fettverbrennung also kann ich nicht verstehen das das verboten ist oder meinst du etwa die Null Diät dann ja, dort ist ALLES bis auf Wasser und Tee, Kaffee ohne Zucker VERBOTEN

Und dazu ist ja viel Wasser in der Melone. Mir hat es am besten geholfen abzunehmen.

Durchs googeln und erzählen von meinem Nachbar kam raus, dass Melonen wohl tatsächlich "nicht so günstig" wegen dem Fruchtzucker sind... aber wenn es schmeckt und schön macht, why not?

ja der fruchtzucker wäre auch das einzige, was ich mir vorstellen konnte...

Stoffwechsel ruiniert, was tun?

Hallo! Ich habe vor zwei Jahren eine Diät gemacht (vom Arzt "verschrieben") weil ich übergewichtig bin. Obwohl ich nach dieser Diät Normalgewicht hatte, habe ich trotzdem weiter abgenommen. Irgendwann am der Zeitpunkt wo ich meine Kalorien auf 500-800 kcal/Tag und 1-2 Stunden sport reduziert habe. Das habe ich ungefähr ein halbes bis Dreiviertel Jahr durchgezogen. Habe danach meine kcal aufnähme auf 1000-1300 erhöht und den Sport weggelassen. Irgendwann wurde es mir zu viel und ich hab mit diesem kcal reduzieren/zählen aufgehört. In der Schule (8-11 Stunden ohne essen) esse ich nur sehr selten (meistens gar nicht) und daheim nehme ich ungefähr 500-1000 kcal zu mir. Nun aber es ich am Wochenende bzw. wenn es frei ist etwas mehr (1500-1700kcal). Nehme aber davon 2 Kilo zu und bekomm einen Bauch. Ich wieg eigentlich 55kg bei einer große von 163cm. Wenn ich aber nun mehr esse, wiege ich in den nächsten Tagen 57-58 Kg. Ich habe sozusagen extremst Angst vor dem Zunehmen und fang dann auch gleich am nächsten Tag an meine Kalorienaufnahme zu reduzieren(auf 800-1000kcal). es ist sozusagen ein Teufelskreislauf. kaum was essen-essen-zunehmen-abnehmen-essen-zunehmen-kaum was essen-abnehmen-essen-zunehmen-kaum was essen- abnehmen-essen-zunehmen-kaum was essen-abnehmen-..... Es nervt mich. Weis jemand wie ich das in Ordnung kriegen soll, das ich "normal" essen kann(also die Kalorienmenge zu mir nehmen kann, die jemand bei meinem Gewicht,meiner große und meinem Alter zu sich nehmen sollte und nicht gleich zunehmen,abnehmen sondern Gewicht halten). Wenn mir jemand da weiter helfen könnte, wäre ich sehr dankbar.

...zur Frage

Kohlsuppendiät: wie noch effektiver machen?

Hallo ihr!

Ich möchte die bekannte Kraut/Kohlsuppendiät machen.

Dazu habe ich mir heute eine zubereitet mit Weißkraut/kohl, Karotten, Jungzwiebeln, Paprika u Paradeisern/Tomaten. Gewürzt mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Kümmel u Lorber. Kein Öl! 4 Liter Wasser.

Dazu habe ich nun einige Fragen und hoffe, dass ihr eure Erfahrungen teilt bzw. mir Ratschläge geben könnt:

Wie lange hält sich die Suppe im Kühlschrank in etwa?

Mein Plan: 500 ml am Tag, dann wäre sie nach 8 Tagen fertig. Das wären am Tag 100 Kalorien. Außer der Suppe esse ich nichts und trinke nur Leistungswasser. Weiters möchte ich täglich Sport machen:

Mo 3 Stunden Rad fahren: 1500 kcal Di 3 Stunden rollerskaten: 2000 kcal Mi 1 Stunde joggen: 500 kcal

Kann ich die Diät noch effektiver machen? Je mehr Suppe desto mehr nimmt man ab - stimmt das wirklich?

Am Freitag bekomme ich Besuch und koche. Ich weiß, dass es absolut verboten ist, etwas anderes zu essen. Dafür werde ich am Freitag dann noch mehr Sport betreiben. Kann ich diese Sünde damit ein wenig ausbaden?

Ich möchte die Diät bis 14 Mai durchziehen. Dann wären ein paar Tage Pause, wo ich leider nicht fasten kann. Dafür werde ich an diesem 3-4 Tagen die Kalorien zählen und dann mit Sport wegtrainieren. Muss ich trotzdem nach der kurzen Zeit schon mit Folgen rechnen?

Nach dem 18. möchte ich noch 3 Tage möglichst viel abnehmen. Ist es dafür sinnvoll, nochmal eine Kur zu machen oder besser, nichts zu essen? An den Tagen werde ich so viel Sport betreiben wie geht.

Mein Ziel: bis Ende Mai 5 Kilo abzunehmen.

Infos: 1.75 m, 55 kg.

Ich verrichtete letzte März- und erste Aprilwoche starke, körperliche Arbeit und aß sehr wenig. Ich nahm 4 Kilo ab und war auf den gewünschten 50. Natürlich ging es schnell wieder rauf auf 55.

Ich habe kein Problem mit Hungergefühl. Ich kann auch 3 Tage problemlos ohne Essen überstehen, nach 2 Tagen habe ich keinen Hunger mehr. Sollte der Verzicht auf die Suppe noch schneller beim Abnehmen helfen, lasse ich sie immer wieder weg.

Ich habe so eine Crashdiät letztes Jahr erfolgreich durchzogen. Ca 3 Wochen, viel Sport, nur jeden dritten Tag etwas Gemüse.

Ich weiß, dass es nicht gesund ist. Aber es ist so wichtig für mich. Als ich nach der Arbeit auf 50 war, war ich stolz. Das möchte ich wieder erreichen für den Urlaub.

Ich weiß auch, dass es dann schnell wieder nach oben geht. Aber dann ist es eh egal.

Gibt es weitere Tipps, wie man noch schneller und mehr abnimmt?

Ich bin um jeden Tipp und Ratschlag dankbar. Ich hoffe sehr, dass ihr mir helfen könnt.

5-6 Kilo in 1 Monat - das muss doch geh'n!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?