warum sind wassermelonen bei einer diät verboten?

17 Antworten

ähm, Verboten ist garnichts. Es ist immer nur die Frage, ob es sinnvoll ist, etwas zu Essen. Und daß bei einer Diät von Wassermilonen abgeraten wird, ist mir absolut neu. Im Gegenteil, ich kenne sogar Empfehlungen, sich durch solche Sachen wie Melonen und anderes Obst zu ernähren.

ja das hätte ich auch gedacht, habs nur auf verschiedenen wegen öfters gelesen, da kam halt die frage auf ;o))

Das hat etwas mit der "GLYX-Diät" zu tun Demnach haben Wassermelonen zu viel Fruchtzucker und sind mit Vorsicht zu genießen...

dankeschön... gut, das beantwortet meine frage, dann habe ich mich also nicht verhört :o))

LG

Ich könnte mir vorstellen, dass den Machern der Diät das Wasser ein Dorn im Auge ist. Wenn der Körper entwässert wird merkt man das am ehesten an der Waage. Damit verliert man aber kein Gramm Fett , das Wasser wird bei der nächsten Gelegenheit wieder aufgebaut und es ist auch noch ungesund. Wenn da auf entwässernde Speisen gesetzt wird, dann ist wohl klar was von der Diät zu halten ist.

ja das könnte ein grund sein. vielen dank, endlich mal ein ernste antwort und nicht ein "lustig-machen".

das mit dem entwässern hört sich logisch an.

Bei einer Diät darf man nicht mehr als 1/8 Melone essen , wegen dem Fruchzucker und den BE am Tag!

Was soll denn das Wassermelone hat doch nur 0,7 BE und 38 kCal

Habe das noch nie gehört, was für eine Diät sollte das denn sein, etwa die Essig Diät: Ess-ich oder Ess-ich nicht?

Niemals ess ich Essig, ess ich Essig, ess ich Essig am Salat :-))

Was möchtest Du wissen?