Warum hat man beim Heilfasten nach 5 Tagen einen Blähbauch und verliert fast kein Gewicht?

4 Antworten

Heilfasten dient der Entgiftung und nicht der Abnahme. Außerdem ist es so: Wenn dem Körper weniger Nahrung zugeführt wird, stellt sich der Stoffwechsel auf eine Hungersnot ein. D.h. er verbraucht weniger Energie, um sich vorm Verhungern zu schützen. so ist es bei jeder Diät. Zuerst erfolgt eine rapide Gewichtsabnahme - meist nur Wasserverlust, dann geht der Stoffwechsel auf "Sparflamme", um sich zu schützen. Nur eine dauerhafte und konsequente Ernährungsumstellung bringt Erfolg.

Wie gesagt wollten wir ja auch nicht abnehmen. Es ist mir nur unverständlich warum man z.B. nach einer Magen-Darm-Grippe nach 2 Tagen total abgemagert aussieht und nach 5 Tagen Heilfasten nur 1-2kg runtergehen. O.k. da trinkt man ja auch viel mehr als im Gegensatz zur Magen-Darm-Grippe. Wir hatten ja keine rapide Gewichtsabnahme. Und nach dem Heilfasten wollen wir uns auf jeden Fall bewusster und gesünder ernähren. Mich hätte interessiert, was im Körper da genau abläuft. Wir schlafen z.B. auch ganz unruhig und schlecht. Kann uns das jemand erklären?

@tanimami

Es wäre besser gewesen,wenn ihr das erste mal Heilfastet das in einer Gruppe zu machen,..wo man durchbegleitet wird,und wo immer jemand da ist,der sich auskennt....

welchen 100% Fruchtsaft trinkt ihr denn?? wenn es Apfelsaft ist kann ich mir das Vorstellen,....habt ihr auch "Einläufe" gemacht,die gehören nähmlich dazu,...und ich würde Fencheltee trinken ,wenn ihr so aufgebläht seit....

100%igen Ananassaft und auch Vitaminsaft, aber höchstens 150ml am Tag stark verdünnt. Einlauf haben wir nicht gemacht weil es viele Dinge gibt, die gegen einen Einlauf sprechen. Und mit dem Passagesalz hat es ja auch prima geklappt. Ich trinke auch Fencheltee, mein Mann nicht.

In Hungersländer sind die Menschen auch aufgebläht auf Grund des Nahrungsmangels

Hallo,

falls es beim Fasten zum Blähbauch kommt, müßt ihr besser abführen. Der Darminhalt darf nicht gären und Gase entwickeln.

Was möchtest Du wissen?