Wann habt ihr eure Kilos nach der Schwangerschaft wieder verloren?

5 Antworten

Von wie vielen Kilos redest Du denn? Man nimmt übrigens schneller wieder an Gewicht ab, als es gedauert hat sich diese anzufuttern. Das Gewicht alleine ist aber nicht ausschlaggebend, denn wahrscheinlich hat sich Dein Körper durch die Schwangerschaft eh verändert.

Leider finden sehr viele Frauen eine Schwangerschaft toll, weil sie dann so richtig zuschlagen können und nach Herzenslust Nahrung in sich reinschaufeln und fangen dann an zu weinen, wenn die Kilos nicht ganz so angenehm wieder schwinden, wie sie draufkamen.

Was sagt denn Dein Frauenarzt so dazu? Eine Nichte von mir konnte nach ihrer ersten Schwangerschaft eigentlich nur noch als rollende Tonne bezeichnet werden und nun knapp 20 Jahre später hat sie immer noch ein unglaubliches Gewicht mit sich rumzuschleppen, doch nun liegt es halt am Kortison.

Während einer Schwangerschaft sollte man keine Diät machen, doch bitte auch nicht Alles in sich reinstecken, was einem in die Finger kommt. Man braucht auch nachts keine Schokolade zu essen oder den Mann an die nächste Tanke schicken, damit er ein Eis besorgt.

Schwangerschaftskilos gibt es in dem Sinne nicht. Natürlich wiegt Dein Kind etwas und Du wirst mehr Wasser im Körper eingelagert haben, die aber mit dem Wegfall der Schwangerschaftshormone von alleine schwinden. Angefuttertes Fett muss man sich dann eben runterhungern und viel Zeit für Sport wird Dir wohl nicht bleiben.

Du solltest in jedem Fall Dich für einen Kurs anmelden, damit die Gebärmutter dabei unterstützt wird sich zurückzubilden und Dein Bauch wieder straffer wird.

Man muss während der Schwangerschaft auch nicht für zwei essen.

nein ich ess auch gar nicht für zwei hab auch keine gelüste auf irgendwas klar es gibt manchmal tage da ess ich etwas mehr aber das war auch davor so ...ich hab mein essverhalten nicht verändert ..ich hab 14 kilo zugenommen

@Mirtaslil

Keine Sorge, das bekommst Du schon wieder runter. Das Kind wiegt, die Plazenta ist auch kein Leichtgewicht und da während einer Schwangerschaft u.a. das körpereigene Kortison in höherem Mäße ausgeschüttet wird, sammelt sich auch verstärkt Wasser in den Zellen an. Versuche jetzt schon ein wenig Sport zu treiben. Natürlich nicht joggen oder reiten oder ähnliches, doch schwimmen sollte drin sein und besuche einen Geburtsvorbereitungskurs. Dort hast Du dann Leidensgenossinnen mit denen Du Dich vergleichen kannst und die Probleme werden ähnlich gelagert sein.

Dann ist ja auch noch jeder Körper anders und eine Bekannte von mir hat 6 oder 7 Kindern das Leben geschenkt und wenn man sie und ihren Bauch sieht, dann vermutet man kein einziges. Sie ist sehr schlank und keine Schwangerschaftsnarben.

Wenn Du einen Partner an Deiner Seite hast, dann rede doch mal mit ihm darüber. Wenn er gescheit ist, dann nimmt er Dir Deine Sorgen und wird Dich auch nach der Geburt unterstützen, damit Du z.B. regelmäßig Sport machen kannst.

Spazieren gehen im Wald tut auch der Seele gut und das Wetter ist ja noch dafür geeignet. Bleibe einfach in Bewegung, trinke Wasser und lasse Süßigkeiten stehen.

Ansonsten alles Gute für die Geburt und natürlich auch danach!

dankeschön :)

Hey,

dein Körper hat sich jetzt in 9 Monaten verändert. 

Ich weiß nur, dass es bei meiner Freundin auch an die sieben Monate gedauert hat, bis sie das wieder runter hatte. 

Durch das Stillen und die neue Aufgabe meinte sie aber hatte sie echt keine Probleme die Kilos wieder loszuwerden!

Du packst das schon :)
PS: den Kommentar oben einfach ignorieren am besten!!

dankeschön :)

Nie. jedenfalls nicht bis jetzt. Das ist aber vermutlich nicht das, was du hören willst :)

Bei der ersten Schwangerschaft hab ich so gut wie nichts zusätzliches zugenommen, jedenfalls nichts, was man gesehen hat. Ich passte nur ein paar Tage nach der Geburt in meine Klamotten von vor der Schwangerschaft. Allerdings hab ich danach zu genommen (krankheitsbedingt).

Bei der Zweiten sieht das anders aus...ich hab zwar am Anfang der Schwangerschaft nur abgenommen, dann aber dafür ordentlich zugenommen und das ist bis jetzt, fast 2 Jahre nach der Geburt, immer noch da und nichts, was ich dagegen tu, funktioniert. ordentlich ernährt hab ich mich schon vorher, da kann ich nichts mehr ändern, und Sport mach ich, so wie es mir die Zeit erlaubt ca. 3 mal die Woche für 1,5 Stunden.

Und mehr als das kann man ja auch nicht tun. Wenns dann weg geht, ist das schön, wenn nicht, ist das auch kein Weltuntergang, solang man sonst gesund ist. Wärend der Schwangerschaften hab ich mir darüber jedenfalls keinen Kopp gemacht...das kam immer erst, wenn die Kinder so 6 Monate alt waren.

ich hab halt so phasen da will ich alle spiegel abhängen weil eben die kilos die haare die haut alles nicht mehr gut aussieht und dann mach ich mir eben die gedanken wann ich mich denn wohl wieder wohl fühle :) gut auch wenn ich nicht alles abnehmen würde hauptsache so das man sich wieder gut fühlt

Jede Schwangerschaft verläuft anders, die eine nimmt mehr zu und die andere weniger. Genieße die Schwangerschaft, nach der Entbindung verlierst Du ganz schnell die Pfunde wieder.Außerdem hängt es auch immer damit zusammen wie schwer Dein Kind ist und wie viel Fruchtwasser Du hast. Sei froh, dass es Dir so gut geht. Meine Schwangerschaften verliefen wie die von Kate Middleton, zeitweise Krankenhausaufenthalt. Wenig zu genommen und nach der Entbindung wieder die alte Figur gehabt. Also mach Dir keinen Kopf und genieße die Zeit ausgiebig. Wenn Du stillst, dann purzeln eh die Pfunde.

Ich weiß ja nun nicht, wieviel Du zugenommen hast. Aber 14 kg bis zum Ende der Schwangerschaft sind völlig normal, bei manchen Frauen ist es auch mehr.

Ich hatte zum Schluß Wassereinlagerungen in den Beinen, was natürlich auch "ins Gewicht" fällt.

Ich meine mich zu erinnern, dass es nach der Entbindung 6 Wochen gedauert hat, bis ich meine normalen Hosen wieder anziehen konnte.

Man nimmt allein schon deshalb wieder ab, weil man stillt und - das ist nunmal so - nicht mehr allzu viel Schlaf bekommt. 

Bei Fressatacken immer schön darauf achten,dass es sich um Salat, Obst, Vollkornbrot und Gemüse handelt. Chips, Kuchen und Kekse braucht das Kind nicht, um gesund heranzuwachsen.

Alles Gute. lg Lilo

https://www.kinderbildungswerk.de/ssw/31-ssw-bauchumfang-und-gewichtszunahme/


ich bin jetzt schon bei 14 kilos

@Mirtaslil

Das ist unterschiedlich. Wenn Du denkst, es kommt vom Naschen, versuch es mal mit gesunden Sachen wie Studentenfutter, Naturjoghurt mit frischem Obst, Müsliriegel u.ä.m.

Ich kann mich noch erinnern, dass ich ständig Heißhunger auf Reis mit Pesto hatte. Mein Mann hatte sich schon Sorgen gemacht, dass unser Sohn Mangelerkrankungen bekommt, weil da nun wirklich keine Vitamine enthalten sind. Obst habe ich aber gegessen, und Salat!! Jede Menge Salat, egal in welcher Form.

@LiselotteHerz

Aber jetzt nicht absichtlich zu wenig essen!! Ich kann Dir jetzt schon sagen, spätestens, wenn das Kind krabbeln kann, bist Du ständig flott unterwegs. Als mein Sohn laufen lernte, bin ich nicht mehr gelaufen, sondern nur noch gerannt! Da habe ich mit Sicherheit auch jede Menge Gewicht verloren. Der hatte anfangs die komische Angewohnheit erst zögerlich ein paar Schritte zu machen und dann loszurennen. War eine sehr "bewegliche Zeit" für mich. Ich war schlank wie ein Otter.

ich würde nie auf die idee kommen jetzt zu wenig zu essen oder diät zu machen aber es tut ja schon gut zu hören das es danach bei den meisten geklappt hat :)

Was möchtest Du wissen?