Wärmflasche füllen - Luft?

Das Ergebnis basiert auf 13 Abstimmungen

Glatt und Luft raus 46%
anderes... 38%
Lamelle und Luft raus 15%
Lamelle und Luft drinlassen 0%
Glatt und Luft drinlassen 0%

5 Antworten

Glatt und Luft raus

Wärmflasche nie ganz voll machen, Luft rausdrücken, schnell verschließen und ab damit unter die Decke. Meine Wärmflaschen sind jedoch gesünder. Sind rundherum mit Fell bezogen, super warm und geben ab und zu auch Luft ab.

Bilduntertitel eingeben... - (Dynamik, wärmflasche, wärmeaustausch)

Ja, davon hab ich auch 10...
Eine davon kommt liebend gerne in mein Bett unter die Decke und wärmt mich :)

anderes...

wenn Du die Wärmflasche gefüllt hast, mußt Du darauf achten das beim Zudrehen die Öffnung unten ist. So kann die vorhandene Luft vorher noch rausfallen.

Ahhhh jetzt fällt unsere Luft schon !!! Respekt!

anderes...

Zu 2/3 befüllen und Luft raus. Gute Wärmflasche sind auf einer Seite mit- und auf der anderen Seite ohne Lamellen.

Glatt und Luft raus

flasche kann nicht platzen, ist ja aus gummi und so hoch ist der temperaturunterschied auch nicht....man soll blos kein kochendes wasser hineingiessen was ist lamelle?

OK, platzen wird sie nicht, es sei denn es ist ein uraltes morsches Teil aus Omas Fundus. Schnell undicht werden aber die Verschlüsse, vor allem wenn billiger Chinaschrott. Lamellen sind meist auf einer von beiden Seiten zu finden und bestehen aus schmalen Gummilippen die dicht bei dicht angeordnet sind. Soll Verbrennungen verhindern, die lamellierte Seite fühlt sich in der Tat weniger heiss an.

Da musst Du Dich auch fragen, was Du mit der Luft erreichen möchtest?

Luft kann Wärme schlechter speichern als Wasser. Mehr Wasser in der Flasche bedeutet längere Wärmeabgabe! Wenn Du den Raum, den Du durch die freigelassenen Luft bekommen hast, nicht mit Wasser auffüllst macht es aber keinen Unterschied, ob mit oder ob ohne.

Ich denke es ist egal... Aber zu voll würde ich sie nicht machen, vor allem wenn Du Dich vielleicht druaf legst nachts ;)

Psyche / Schwindel / schwummerig / Hilfe....

Hallo!

Ich fang mal von vorne an....

Vor 5 tagen waren wir im Krankenhaus weil wir meine schwagerin besucht haben die ihr baby zur welt gebracht hat. Wir saßen dann in nem raum und haben alle gequatscht, spaß gehabt und so weiter. Auf einmal wurde mir total schwindelig und ich bin FAST zusammen geklappt. Mein Kreilauf wurde total niedrieg. Meine mutter hat mich dann nachhause gefahren weil ich selbst nicht mehr mit dem auto fahren konnte...

Ok, jedenfalls gehts mir seit da an ziehmlich schlecht bzw. weiß ich nicht was los ist. Mir ist ständig schwumerig, auch wenns mir so halbwegs gut geht, ist mir schwumerig. Ich tu mich jetzt schon extrem schwer das ich diesen beitrag schreibe. gestern war ich spät abends beim arzt weils so schlim wurde, der gab mir Infusionen und ich musste wohl vor angst kot*en. Sie gab mir die Infusionen und auf einmal wurde mir noch schwindeliger. ich glaube ich hab irgendwie panik bekommen ich hab gesagt sie soll es sofort rausnehmen was sie auch tat und sie hat dann die rettung angerufen. Ich fing an zu HEULEN (zum ersten mal seit 5jahren) wie ein kleines kind und wollte nur das es aufhört bzw. das ich schlafen kann. dann fuhren wir ins krankenhaus und nach ner weile wurde es wieder etwas besser. Der Arzt hat mich durchgecheckt und meinte das er nicht glaub das es von den organen kommt sondern von der Psyche!

mittlerweile glaube ich das das echt sein kann. Noch dazu ist mir aufgefallen das ich sehr "komisch" atme, also ich atme und atme aber es kommt mir vor wie wenn ich trotzdem fast keine luft bekommen würde obwohl ich atme und WEIß das ich luft bekomme. Die ganze zeit rede ich mir ein das alles ok ist und das das alles nur in meinem kopf passiert aber ich bekomm es einfach nicht weg. Wenn ich einschlafe und wach werde gehts die ersten paar minuten aber dann kommt wieder dieses komische schwindel gefühl. ich kann mich kaum konzentrieregen bzw. hab ich immer angst das es schlimmer wird und muss so aufpassen das ich keine panik bekomme.

Hm... ich bin seit 5 tagen nur noch zuhause, sobald ich kurz rausgehe will ich sofort wieder nachhause, ich halte es keine 2 minuten irgendwo anders aus weil ich mich unwohl fühle und sofort in mein bett will oder auf meine couch.

Das ich vor ein paar tagen den kreilauf kollapts hatte liegt wohl daran das ich an diesem tag nichts gegessen hatte und es sehr heiß war und im krankenhaus sehr stickig, aber jetzt ist es schon so lange her und mein blutdruck passt die ganze zeit, der ist immer im Normal bereich.

Wie gesagt der arzt hat mich durchgecheckt und meinte das er nichts erkennen könnte aber woher hab ich die ganze zeit dieses schwindel gefühl, wieso atme ich so komisch ?warum ist mir immer so schwummerig obwohl ich sonst nichts habe ? Ich hab so angst das ich das nicht mehr weg bekomme, ich will nur wieder ein normales leben führen können, wie lange soll das jetzt noch weiter gehen ? Ich bin 26jahre und psychisch eher labil, hab nen tag schlaf rhytmus und keine lust auf irgendwas

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?