Wärmflasche füllen - Luft?

Das Ergebnis basiert auf 13 Abstimmungen

Glatt und Luft raus 46%
anderes... 38%
Lamelle und Luft raus 15%
Glatt und Luft drinlassen 0%
Lamelle und Luft drinlassen 0%

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Lamelle und Luft raus

Ich denke, es geht hier um Wärmflaschen aus Gummi, nicht aus Zinkblech.
Gummiflaschen sollten nicht prall wie ein Luftballon gemacht werden. Die Luft soll grundsätzlich raus. Sie bringt nur Nachteile: 1. Die Flasche ist unnötig dick oder es paßt weniger Wasser hinein. 2. Luft isoliert, vermindert also die Wärmeabgabe, naturgemäß auf der Oberseite. Wer sich drauflegen will, merkt das. 3. Es gluckert, das kann nerven. 4. Die Luft wird sich erwärmen und zusätzlich stark ausdehnen. Das ist auch bei Thermosflaschen und sogar bei gewöhnlichen Glasflaschen ein Problem. (Out of topic: Bei Glasflaschen schüttle ich kurz, damit die Luft in der Flasche sich erwärmt und ausdehnt, dann wird der Verschluß kurz gelockert und der Überdruck entweicht. Beim anschließenden langsamen Abkühlen entsteht in der Flasche ein Unterdruck und nichts läuft aus. Meine Thermosflasche fülle ich ganz auf, so daß kein Luftpolster verbleibt.)
Die Lamellen, also schmale Rippen auf der Oberfläche, bewirken, daß man sich nicht verbrennt, solange das Wasser noch sehr heiß ist. Wenn man ein Handtuch darumwickelt, kann man auch die glatte Seite sofort benutzen. Sie überträgt die Wärme direkter.

Super Antwort, das hat mir jetzt alle offenen Fragen geklärt!

Glatt und Luft raus

Wärmflasche nie ganz voll machen, Luft rausdrücken, schnell verschließen und ab damit unter die Decke. Meine Wärmflaschen sind jedoch gesünder. Sind rundherum mit Fell bezogen, super warm und geben ab und zu auch Luft ab.

 - (Dynamik, wärmflasche, wärmeaustausch)

Ja, davon hab ich auch 10...
Eine davon kommt liebend gerne in mein Bett unter die Decke und wärmt mich :)

anderes...

Zu 2/3 befüllen und Luft raus. Gute Wärmflasche sind auf einer Seite mit- und auf der anderen Seite ohne Lamellen.

Da musst Du Dich auch fragen, was Du mit der Luft erreichen möchtest?

Luft kann Wärme schlechter speichern als Wasser. Mehr Wasser in der Flasche bedeutet längere Wärmeabgabe! Wenn Du den Raum, den Du durch die freigelassenen Luft bekommen hast, nicht mit Wasser auffüllst macht es aber keinen Unterschied, ob mit oder ob ohne.

Ich denke es ist egal... Aber zu voll würde ich sie nicht machen, vor allem wenn Du Dich vielleicht druaf legst nachts ;)

anderes...

wenn Du die Wärmflasche gefüllt hast, mußt Du darauf achten das beim Zudrehen die Öffnung unten ist. So kann die vorhandene Luft vorher noch rausfallen.

Ahhhh jetzt fällt unsere Luft schon !!! Respekt!

Was möchtest Du wissen?