Verstopfte Toilette - einfacher Trick?

22 Antworten

Wie schon in einigen Antworten beschrieben,es kommt auf die Art der Verstopfung an!

Sind es nur dicke Ablagerungen von Kalk und/oder Urinstein (wie bei mir der Fall) helfen ein paar Esslöffel Zitronensäuregranulat.Ist biologisch abbaubar und riecht auch noch gut.Zusätzlich bin ich noch mit einer Spirale durchgefahren,das sich das Zitronensäure-Wassergemisch gut verteilt.Ganz wichtig:Danach über Nacht wirken lassen!

Sind es andere Verstopfungen,wie Haare oder anderes,gehts eigendlich nur in Kompination mechanisch und Biochemie.

Von käuflichen Rohrreinigern rate ich eher ab.Einmal enthalten die oft agresive Stoffe,die nicht abbaubar sind und dann enthalten manche von ihnen sowieso einen recht geringen Anteil von Zitronensäure.Die einzeln gekauft wesendlich billiger ist.

Noch ein kleiner Tip:Da viele nicht wissen wie die Wasserführung bei einer Toilettenschüssel aussieht,wäre es am besten in den nächsten Baumarkt zu gehen und das gute Stück auch von innen zu begutachten.

Noch ein Tipp, den ich bisher nirgends gelesen habe: Die Toilette einfach mit sehr heißem Wasser (aus dem Wasserkocher) befüllen. Ideal wenn man so 3-5 Liter kochendes Wasser in einen Eimer füllt und dann mit einem mal hineinkippt. Geht natürlich nur, wenn das Becken noch nicht voll steht.

  1. Beim ersten mal langsam einfüllen und einen Moment stehen lassen.
  2. Beim zweiten mal mit Schwung einen Eimer heißen Wassers hineinkippen.

Klappt immer!

Wenn es danach immernoch etwas langsam abfließt kann man ein bis zwei WC Tabs in den Abfluss geben, einwirken lassen und und wiederum einen ordentlichen Schwung fast kochendes Wasser hinterher kippen.

(Für den Fall dass das Becken komplett dicht ist wird eine Vorarbeit mit Pümpel/PET Flasche/Spirale/Hand mit Tüte nötig sein)

der praktiker macht es so: langen gummihandschuh anziehen (wenn vorhanden, sonst ohne..), einen großen aufwischlappen oder ein gebrauchtes handtuch nass machen, einen zipfel greifen, den rest um die geballte faust wickeln, mit dieser so gebildeten "kugel" zum anfang der abflussöffnung gehen, bei abdichtung der ganzen innenwandung mit diesem kugelförmigen gebilde kurze kräftige stöße vor und zurück, mehrmals, dann die hand zurückziehen - meist ist der erfolg jetzt schon da, sonst nochmal viel wasser drauflaufen lassen und wiederholen.

habs gerad ausprobiert. da ich keine anderen mittel zuverfügung hatte. hat bestens funktioniert.

@Andy2003888

ich muss zugeben, ich hab erstmals gezweifelt, aber hat super funktioniert. :)

Wow du hast mir gerade mein Leben gerettet! Ich war kurz davor die Nachbarn anzurufen ob die eine Lösung haben, wäre denkbar peinlich gewesen. So war das jetzt halt nicht ganz so lecker, aber jetzt habe ich immerhin eine spühöfähige Toilette! Danke danke danke:)

Das war die Rettung! Echt super!

!!!!! DANKE !!!!! MEIN KLO WAR SO SCHLIMM VERSTOPFT, 

WIE ES HÄTTE SCHLIMMER NICHT KOMMEN KÖNNEN !!!!!

KURZ VOR DER VERZWEIFLUNG AUFGRUND DIESER HARTNÄCKIGSTEN ALLER DENKBAREN VERSTOPFUNGEN,

FOLGTE ICH DIESEM TIP !!!!! UND ES HALF SOGLEICH !!!!!

SEHR ZU EMPFEHLEN AN ALLE !!!!! WENN ES BEI MIR GEWIRKT HAT, DANN WIRKT ES BEI ALLEN !!!!! DENN SCHLIMMER KANN EINE VERSTOPFUNG NICHT SEIN !!!!!

PEACE AND LOVE 

Zwei Methoden: ist die Verstopfung noch erreichbar: Ärmel hoch und beherzt zugreifen!

Ist die Verstopfte Stelle nicht mehr sichtbar, hilft nur eine Drahtspirale (Baumarkt). Sie wird in den Abfluss eingeführt und dabei gedreht. Diese Drahtspiralen sind etwa 2 Meter lang. Nutzt das auch nichts, benötigt man einen Profi.

minister ich liebe dich ich bin nich schwul aber dein trick hat mich vor dem tot bwart meine vater und mutter ich hab mir eine plastiktüte über die hand gestülpt und habe beherzt reingegriffen echt guter trick danke

Was wurde in die Toilette praktiziert, bevor es zur Verstopfung kam? Wenn es sich um irgendwelche festere Gegenstände handelte, könnte sich beim erfolgreichen Nachspülen die Verstopfung irgendwo anders festsetzen. Das könnte mehr Ärger im ganzen Haus verursachen.

Manche Toilettenbeckenkonstruktionen haben aber so unpraktische Siphon- und Rohr-Führungen, daß schon etwas mehr an Toilettenpapier eine Verstopfung verursachen kann. Die herkömmlich verbreiteten "Flachspülbecken" sind eigentlich relativ verstopfungsresistent. Hier hilft kräftiges Nachspülen dann.

Was möchtest Du wissen?