Üblich dass in der Apotheke Rezept für Bestellung behalten wird?


18.12.2019, 14:29

Wieso ist das so üblich??


18.12.2019, 14:46

Danke für so viele Antworten <3

Das Ergebnis basiert auf 18 Abstimmungen

Üblich 89%
Manchmal wird das so gemacht 11%
Nicht so üblich 0%

12 Antworten

Üblich

Natürlich ist das üblich. Schließlich müssen sie das Medikament bestellen und die genaue Bezeichnung. Außerdem müssen sie wissen wer es bekommt. Und bei der Krankenkasse abrechnen.

Üblich

Klar wird das Rezept einbehalten, sonst könnte der Patient es ja in jeder Apotheke nochmals bekommen.

Möglich ist aber durchaus, sich das Rezept zurückgeben zu lassen und es woanders zu versuchen, ob es vorrätig ist.

nah die können ja theoretisch ohne dem Einbehalten des Rezepts das jeweilige Medikament bestellen, aber erst mit der Abgabe des Rezepts dann ausgeben.

Im Internet auf den Homepages der Apotheken kann man ja am Ende trotzdem ohne Abgabe des Rezepts Medikamente vorbestellen, muss das Rezept aber beim Abholen halt erst abgeben.

Üblich

Wo bitte ist denn dein Problem? Die Apotheken brauchen das Rezept,. Und wenn die das bestellen und der Kunde will es abholen und dann hat der Kunde hat das dann wieder nicht dabei, kann die Apotheke dem wieder hinterherrennen.

Solange es Rezeptpflicht gibt, wird eine Apotheke ohne Rezept nichts bestellen. Die sind dann nämlich die Dummen, wenn Kunde es vergisst oder gar verschlampert.

Etwas netter und ruhiger zu schreiben, könntest du dir auch zur Gewohnheit machen.

@Vibrant

Recht hat sie trotzdem. Ich frag mich auch, wo das Problem ist.

@Vibrant

?? verstehe ich nicht.

@Elizabeth2

Sprichst wohl kein Deutsch, oder? Babbel hilft.

Im Internet auf den Homepages der Apotheken kann man ja am Ende trotzdem ohne Abgabe des Rezepts Medikamente vorbestellen, muss das Rezept aber beim Abholen halt erst abgeben.

@Dispatch265

Dann mache es doch so. Passt doch dann. Ich verstehe wirklich nicht, warum für dich das so schlimm ist, das Rezept abzugeben . Das ist doch völlig egal. Das mit dem Internet Vorbestellung mussten die Apotheke zwangsweise machen, sonst sind sie nicht konkurrenzfähig. Toll finden die das sicher nicht. Siehe oben. Mach doch bitte bitte nicht so ein Fass auf wegen so einer Kleinigkeit.Hoffentlich ist das für Vibrant freundlich genug.

@Elizabeth2

Jo du hast evtl meine Frage etwas missverstanden. Ich wollte nicht etwas am derzeitigen System ändern, kritisieren etc.. sondern nur aufklären wie und wieso das meistens gemacht wird aus reinem Selbstinteresse. liebe grüße

und danke für deine antwort ^^

Üblich

Handelt es sich um ein Kassenrezept wird es natürlich in der Apotheke behalten, da die Apotheke damit mit der Krankenkasse abrechnen muss.

Bei Privatrezepten kenne ich es auch so, dass man das Rezept oder zumindest eine Fotokopie behält. Bei uns ist es zur Sicherheit, dass wir sehen können, dass das gelieferte Medikament auch zum verschriebenen Medikament passt.

Dankeschön deine Antwort war echt ausführlich und hat mir geholfen!

Üblich

Ja, das ist so üblich.

Die Bestellung beim Großhandel, das tote Kapital in Form des bezahlten Medikaments und der Kunde geht fröhlich in eine andere Apotheke, wo sein Medikament vorrätig ist, wenn er das Rezept dort nicht hinterlegen müsste.

Im Internet auf den Homepages der Apotheken kann man ja am Ende trotzdem ohne Abgabe des Rezepts Medikamente vorbestellen, muss das Rezept aber beim Abholen halt erst abgeben.

Was möchtest Du wissen?