Tut es Fieber messen auch im Mund?

24 Antworten

Ich habe meine eigene Körpertemperatur heute morgen zuerst sublingual (oral) gemessen: 35.9°C. Weil mir das sehr niedrig vorkam, habe ich nochmals rektal nachgemessen: 38°C. Ich denke, hier zeigt sich ziemlich deutlich, auf welche der beiden Methoden man sich wirklich verlassen kann. Wohlgemerkt hatte ich vor der oralen Messung weder etwas Kaltes noch etwas Heißes getrunken, um den Messwert möglichst wenig zu verfälschen. Auch wenn rektal zugegebenermaßen unangenehmer ist, die Genauigkeit sollte einfach Vorrang haben.

Also ich würde im Po messen aber frag ihn doch ob er das will dass jemand anderem ihm das Thermometer in den Po steckt. Er kann es ja auch allein machen. Ich glaub das ist für ihn angenehmer.;-)

Also ich würde im Po messen aber frag ihn doch ob er das will dass jemand anderem ihm das Thermometer in den Po steckt. Er kann es ja auch allein machen. Ich glaub das ist für ihn angenehmer.

Rectal ist sicherlich die zuverlässigste aber auch Mund und Achsel lügen nicht. Der angezeigte Temperatur unterschied ist nicht soooo erheblich. Ansonsten gibt es ja heutzutage auch wirklich gute Ohr-Temperaturmesser. Die zeigen auch die genaue Temperatur an.

Natürlich ist es möglich, die Körpertemperatur auch oral zu messen. Und natürlich ist die Angabe bei rektaler Messung genauer. Allerdings ist es bei ca. 39 Grad, wie du schreibst, nicht notwendig, ganz hundertprozentig genau zu wissen, wie hoch die Temperatur wirklich ist. Anders ist das, wenn die Temperatur auf die 41 zugeht. Vorher braucht ihr dem Jungen keine Rektalmessung zuzumuten, wenn er das nicht möchte. Und wenn es so hoch gehen sollte (!!!), stellt sich sowieso viel eher die Frage, wie die Nummer des Notarztes lautet.
Gute Besserung!

Was möchtest Du wissen?