Tut es Fieber messen auch im Mund?

5 Antworten

Je näher an der Körpermitte, desto genauer. Rektal ist demnach ziemlich genau. Oral oder axial kann man auf das Messerebnis nochmal 0,5 Grad draufrechnen. Das haben jetzt zumindest meine Recherchen ergeben und so werde ich das in Zukunft auch handhaben. Außerdem ist der Temperaturverlauf auch sehr wichtig, da einzelne Werte auch mal abweichen können.

Ich habe meine eigene Körpertemperatur heute morgen zuerst sublingual (oral) gemessen: 35.9°C. Weil mir das sehr niedrig vorkam, habe ich nochmals rektal nachgemessen: 38°C. Ich denke, hier zeigt sich ziemlich deutlich, auf welche der beiden Methoden man sich wirklich verlassen kann. Wohlgemerkt hatte ich vor der oralen Messung weder etwas Kaltes noch etwas Heißes getrunken, um den Messwert möglichst wenig zu verfälschen. Auch wenn rektal zugegebenermaßen unangenehmer ist, die Genauigkeit sollte einfach Vorrang haben.

Sicher ist die rektale Messung die genaueste. Aber bei einem Teenie oder Erwachsenen reicht die orale völlig aus. Kleine Kinder können noch nicht die Zunge auf dem Thermometer halten deshalb wird bei ihnen immer rektal gemessen.

Hallo Chris,

wie Du siehst gibt es verschiedene Meinungen zu diesem Thema. Auch beim medizinischen Fachpersonal gehen hier die Meinungen auseinander.

Die Frage, ob eine rektale Messung der Körpertemperatur zumutbar ist oder nicht sollte zunächst einmal in den Hintergrund gestellt werden. In der Medizin gibt es bei Diagnose und Therapie zahlreiche Prozeduren die unangenehm sind. Um einen Therapieerfolg zu erzielen sind sie aber unbedingt notwendig. Als Beispiel wäre hier z.B. die Injektion oder die Magenspiegelung zu nennen. Natürlich darf nicht gegen den Willen des Patienten geschehen, er hat das letzte Wort.

Die exakteste Methode zur Bestimmung der Körpertemperatur ist die rektale Messung. Bei allen anderen Methoden kann es zu Ungenauigkeiten bei der Messung kommen. Daher sollten diese nur angewendet werden um grob festzustellen ob ein Patient fiebert oder nicht.

Besonders zu beachten ist, dass es bei der tympanalen Messung (Messung im Ohr) bei falscher Handhabung ebenfalls zu erheblichen Ungenauigkeiten kommen kann. Der Sensor muss hier genau auf das Trommelfell gerichtet sein, um ein exaktes Messergebnis zu erzielen. Da der Gehörgang in seinem natürlichen Verlauf einen „knick“ beschreibt, muss man ein wenig am Ohr ziehen um sozusagen freie Sicht auf das Trommelfell zu erhalten. Dies geht jedoch sehr oft (auch bei Fachpersonal) vergessen. Aus diesem Grund bin ich dieser Methode gegenüber eher abgeneigt.

Patienten mit Fieber, bzw. hohem Fieber, wie es beim Sohn Deiner Freundin der Fall ist, sollten daher grundsätzlich rektal gemessen werden. Hierbei spielt das Lebensalter überhaupt keine Rolle. Die Temperatur muss regelmäßig kontrolliert werden (möglichst alle 2 Stunden). Zum Fiebersenken nicht gleich Medikamente geben. Wadenwickel haben sich hier schon immer als sehr nützlich erwiesen.

Außerdem sollte geklärt werden, warum das Fieber so hoch ist. Welche Symptome liegen noch vor. Ich denke eine Vorstellung bei einem Arzt ist hier auf jeden Fall angezeigt.

Fazit: Deine Freundin ist auf dem absolut richtigen Weg mit dem was sie tut, solange sie hier nicht mit roher Gewalt vorgeht. Wo liegt also das Problem?

Bei weiteren Fragen oder für sachliche Kritik kannst Du Dich gerne melden.

E-Mail: jp1185@gmx.de

Gute Besserung!! Gruß Jens

Hallo! Ich würde auch rektal messen, da ist doch nichts dabei, wenn man es nämlich richtig und sanft macht tut es auch nicht weh. Du musst ihm halt vorher den Popo mit etwas Vaseline eincremen, bzw. er sich, mit einem Taschentuch am besten. Ich bestehe darauf, dass sich meine Kinder, 16 und 14, selbst rektal messen, wenn sie sehr krank sind mache ich es. Meine Tochter hat damit überhaupt kein Problem, mein Sohn würde sich nicht von mir messen lassen, aber da macht es halt der Papa.

Bei dir ist das also auch noch Gang und Gäbe wie bei meiner EX-holden? Deine Tochter hat mit 14 kein Problem, dass Du ihr das Thermometer einführst? Hmm..., fast alle hatten auf meine Frage sich dagegen ausgesprochen. Aber es gibt also doch andere die das noch "klassisch" machen...

Was möchtest Du wissen?