Stimmt es, daß zuviel Kamillentee die Magenschleimhäute "austrocknet"?

5 Antworten

Ich hatte über Monate hinweg eine Magenschleimhautentzündung und habe verschiedene Mittel wie Omeprazol und Pantropazol genommen, ohne Erfolg.

Nachdem ich täglich mehrere Tassen Kamillentee getrunken habe, war die Entzündung weg.

Seitdem trinke ich jeden Tag sehr viel Kamillentee und konsumiere die getrockneten Bio-Blüten sogar pur mit Wasser.

Meine Haut hat sich sehr doll verbessert (ich neige zu sehr trockener Haut an den Händen und im Gesicht) und ich habe gar keine Magenprobleme mehr.

Ich an deiner Stelle würde mir keinen Stress machen und es einfach ausprobieren, dein Magenstechen kann sehr viele verschiedene Ursachen haben.

Ich habe die letzten 3 tage ausschließlich kamillentee und wasser getrunken. Mir wurde am mittwoch ein zahn gezogen. Der arzt sowie freunde haben mir dazu geraten viel kamillentee zu trinken. Heute morgen hatte ich magenstechen, schüttelfrost und hab anschließend magensäure erbrochen. Ich schließ es auf den kamillentee zurück. Von daher rate ich ab zu viel kamillentee zu sich zu nehmen. Lg

Hallo! Zuviel Kamillenkraut, als Teeaufguss zubereitet, schädigt die Magenschleimhäute, die Magenschmerzen werden schlimmer. Man meint man gönne dem Magen etwas Gutes, schädigt ihn aber damit! Kräuter sind Heilmittel und haben Nebenwirkungen! Die ätherischen Öle zeigen Wirkung! Kräuter als Monodroge niemals länger als 3 - 5 Wochen hintereinander trinken. Bei Magenschmerzen immer den Arzt aufsuchen, niemals mit irgendwelchen Hausmittelchen aus vergangenen Zeiten selbst versuchen zu heilen. Guten Durst wünscht http://www.teefritze.de

Du solltest nicht mehr als vier Tassen Kamillientee am Tag trinken. Alle Heiltees sind nicht als Dauergetränk tauglich. Dass er die Magenschleimhaut austrocknet habe ich noch nie gehört, wohl aber, dass er die Haut austrocknen kann wenn man empfindlich ist. Ausserdem reagieren einige Menschen allerigsch darauf.

Mit welcher Teesorte könnte ich denn abwechseln, die mir auch für den Magen hilft, vier Tessen habe ich ja schnell zusammen...

@Wuckel

Du kannst Dir selbst einen Magentee aus verschiedenen Kräutern zusammenstellen. Sehr gut für den Magen ist Bohnenkraut. Ich habe das dann mit Kamille, Thymian, Ringelbluhme gemischt. Nur auf Pfefferminze solltest Du verzichten. Melisse kannst du aber ruhig beigeben.

@PatBo

Ok, das werd ich probieren, danke!

@Wuckel

Ach, hab ich noch vergessen. Bohnenkraut schmeckt als Tee ziemlich streng. Nimm daher nicht zu viel und Du kannst den Tee ruhig mit Honig leicht süßen.

@PatBo

Eine interessante Mischung, hört sich gut an. Bohnenkraut hatte ich auch noch nie in Tee, ich werds mir aber merken!

tees und andere pflanzliche mittel für den magen, zb bittermittel wie im Bitterelixier WALA, sind geeignet, bei ständigen magenproblemen linderung zu bringen, aber eben nur linderung, nicht heilung. um den chronisch wiederkehrenden problembereich auszuheilen, solltest du statt nur phythotherapie zu treiben - das ist pflanzenheilkunde - übergehen zu einem anderen bereich der naturheilkunde, nämlich homöopathie. frag apotheker danach, wer in der nähe "klassische homöopathie mit einzelmitteln" betreibt und dabei gut ist, erfolgreich, apotheker kennen sich örtlich aus.

Was möchtest Du wissen?