Stimmt es, dass man von einem Apfel noch mehr Hunger bekommt?

5 Antworten

Ich greife das Thema einfach mal wieder auf, ich habe das gleiche Problem auch und habe das mal gegoogelt, dabei bin ich auf Deine Frage gestoßen.

Bei mir gibt es das jedoch nicht nur bei Äpfeln, ich hab das auch bei Kohlrabi oder Möhren, das ist komisch :D Mir ist dann immer richtig schwindelig und übel, dann könnte ich alles essen was nicht bei drei auf dem Baum ist :D

Hat jemand eine Ahnung woran dass bei dem Gemüse liegen kann? :D

Ich weiß nicht, ob das wissenschaftlich belegt ist, aber mir ist es so wie dein Bekannter es beschreibt. Ich bekomme nur noch mehr Hunger. Seit ich das gemerkt habe, bin ich auf Bananen umngestiegen.

Das stimmt, die Säuren in den Früchten machen hungrig. Aber sonst ist es korrekt dass ein Apfel am Tag ersetzt den Arzt.

Ja, bei manchen Menschen ist es so. Es wird Insulin ausgeschüttet und man unterzuckert danach sehr schnell. Das macht den Hunger.

Danke für die informative Antwort, nun weiß ich wenigstens wodurch das bei mir ausglöst wird. Hab mich das schon so oft gefragt, warum es bei anderen keinen Hunger auslöst, aber mein Magen danach knurrt wie ein Wolf. LG TawaGirl

@TawaGirl

Bei mir geht es sogar soweit, daß mir richitg übel und schwindlig wird. Meine Bauchspeicheldrüse arbeitet nicht richtig

@mitra54

Kann ich bestätigen. mir wird auch manchmal übel.Geht sofort weg, wenn ich dann Brot esse

Hallo Valpurga, dem kann ich aus eigener Erfahrung nur zustimmen. Ich muß jedes mal lachen, wenn ich in einem Rezept lese: Und als kleine Zwischenmahlzeit einen Apfle essen. Wenn ich Hunger habe und dann einen Apfel esse könnte ich danach ein halbes Schwein auf Toast verdrücken. Bei mir hat ein Apfel immer die gegenteilige Wirkung. Er macht nicht satt, sondern verstärkt den Hunger. LG TawaGirl

Was möchtest Du wissen?