Stimmt es, dass man Globuli nie direkt mit den Fingern anfassen soll, sondern immer mit einem Löffel?

4 Antworten

Diese Beklannt hat völlig recht!
Und bitte keinen Metalllöffel, sondern entweder aus den kleinen Spendern, sofern in den Flaschen enthalten.

Jene Nichtwirkstoffe sind auf(!) die Trägerkügelchen gebracht und lösten sich bei Hautberührung. Es gibt auch kleine Plastiklöffel dafür.

Völlig egal, einfach nehmen. In der Hand oder mit dem Löffel: ist ein Zucker-Kügelchen, dem macht beides nichts aus. Manche Hömeopathie darf man nicht mit Metall in Berührung bringen, das gilt aber nicht für Globulis und in der (feuchten) Hand könnte halt der Zucker aufweichen. Aber im Normalfall - völlig egal.

Ich kenne es auch in die Hand, soweit mir bekannt ist sollte man homöopathische Mittel auf keine Metalllöffel tun, sondern Plastiklöffel benutzen. Dies trifft denn wohl eher noch auf Tropfen zu. LG Lotusblume

man kann sie in die hände/finger nehmen, sie wirken trotzdem.allerdings sollte man den kontakt so weit wie möglich reduzieren

Was möchtest Du wissen?