Stimmt es, dass man 1 Liter Flüssigkeit pro 20 Kilo Gewicht zu sich nehmen soll?

5 Antworten

In der Kinderheilkunde berechnet man den täglichen Flüssigkeitsbedarf so: Für die ersten 10 kg 100 ml pro Kilo, für die zweiten 10 kg 50 ml pro Kilo und für jedes weitere kg 20 ml pro Kilo.

Macht für ein 10 kg schweres Einjähriges einen Liter Flüssigkeitsbedarf, für ein 20 kg schweres Kind 1,5 Liter, und für einen 70 kg schweren Erwachsenen 2,5 Liter.

Ein Teil davon wird allerdings auch über die Nahrung gedeckt. Wenn du zwei Liter am Tag trinkst, ist das reichlich.

Man soll zwar viel trinken, aber das hier kann dann doch nicht stimmen. Aber drei Liter pro Tag wären schon gut.

Ja, man sagt zwar, man möge ziemlich viel über den Tag verteilt trinken, aber ich vertraue da dem Selbstregulierungsmechanismus des Körpers = Haste Durst, dann trink was, haste keinen Durst, dann verschieb es. Wie du das auch immer machst, du wirst vermutlich immer deine mind. 2L am Tag an Flüssigkeit zu dir nehmen.

Das Problem ist, wie willst du das denn wirklich berechnen?? Angenommen, du sollst tatsächlich 2L/20Kg Körpergewicht zu dir nehmen (hör ich zum ersten Mal); nun trinkst du zum Frühstück 2 Tassen Kaffee und am Abend 1 Glas Wein, und schon kann dir keiner sagen, wie viel Flüssigkeit du mehr aufnehmen mußt, (da ja Alkohol und Koffein entwässernd wirken). Nun ist du noch eine halbe Packung Salzstangen oder Cracker und schon wieder stimmt deine Rechnung nicht...

Hinzu kommt auch, im Winter hast du wohl weniger Durst, sofern du nicht im voll beheizten Zimmer sitzt, im Sommer, wenn's heiß ist, trinkst du automatisch mehr und wenn du Sport machst mußt du den Flüssigkeitsverlust auch ausgleichen. Ich halte wenig von diesen "festgesetzten" Werten, sie sind allenfalls ein grober Richtwert.

Das mit 2-3 Litern am Tag stimmt schon so, bloß was viele nicht sehen oder vergessen ist, dass wir auch Flüssigkeit über die Nahrung aufnehmen. Zum Beispiel besteht eine normale Stulle schon aus 10% Wasser, während eine Gurke bis zu 96% Wasser beinhaltet.

Zuviel trinken kann dazu führen, dass über Schweiß Mineralstoffe ausgeschwämmt werden. Bei Sport und Hitze also genau darauf achten, das richtige Maß zu finden.

Dazu bitte mal selbst recherchieren, also zu wenig ist nicht gut bis schädlich, zu viel unter Umständen auch.

Was möchtest Du wissen?