Sprecht ihr einen Arzt ohne Doktortitel mit "Herr Doktor" an?

5 Antworten

Was sagt ein Doktortitel aus, Er oder Sie hat irgendwann eine Doktorarbeit geschrieben - für mich uninteressant. Mein Dentist hatte damals zu beginn meine Behandlung auch keinen - jetzt schon, er liefert nach wie vor perfekte Arbeit ab und auch sogenannte Angstpatienten fühlen sich bei ihm wohl. Wenn mich jemand gesund machen/erhalten kann ist`s mir Wurscht ob er ein "Dr." vor seinem Namen tragen darf oder nicht.

Ärzte mit Doktortitel spreche ich mit Dr. plus Namen an und Ärzte ohne Titel nur mit ihrem Namen.

Wenn er einen Doktortitel hat, dann spreche ich ihn bei der Begrüssung mit "Herr Doktor Meier" an, denn dieser Titel ist offizieller Bestandteil seines Namens, sonst mit "Herr Meier".

Das hätten die Doktoren sicher gerne, aber es ist NICHT so: Der Doktorgrad ist KEIN Teil des Namens, er wird auf Antrag in den Reisepaß und in den Personalausweis, darüber hinaus aber in keine anderen amtlichen Personalpapiere eingetragen. Quelle: Das neue Lexikon der populären Irrtümer.

generell nein die Ansprache Herr/Frau Doktor ist ein geschützter Titel. Wer "nur" Arzt ist wird aber leider von vielen so benannt. Ist irgendwie unverdient

Bei einer Ärztin ohne Doktortitel war ich immer unsicher und habe deshalb die direkte Anrede ganz vermieden.
Ein befreundeter Arzt, ebenfalls ohne Titel, wird aber von den meisten seiner Patienten mit Herr Doktor angesprochen.

Was möchtest Du wissen?