Sollte man orthopädische Einlagen täglich tragen?

11 Antworten

Ich trage sie inzwischen nur noch selten. Meist trage ich Laufschuhe mit dicken Luftpolstersohlen. Ich mache ausserdem Laufsport (Marathon) auch ohne Einlagen. inzwischen bin ich beschwerdefrei, seit ich fast täglich Fußübungen mache. Die Einlagen korrigieren ja nichts. Sie stützen ja nur das Fußgewölbe, damit die Belastung wieder an der richtigen Stelle sitzt. Aber korrigieren kannst Du nur etwas, indem Du die Füße trainierst, um die Muskulatur und Bänder zu kräftigen und flexibler zu machen, bzw. um das Fußgewölbe wieder richtig aufzurichten. Ggfs. muss man auch einige Kilo abnehmen, wenn Überlastung durch Übergewicht die Ursache für einen Spreizfuß ist.

Hallo hugue, wenn du einen, wie du selbst beschreibst, starken Senk- und Spreizfuß hast, ist es sehr sinnvoll, die Einlagen so oft als möglich auch zu tragen. Ohne Einlagen wird es auf Dauer schlimmer, mit Einlagen kannst du den Defekt stoppen. Was "nilssternel" am 2.11.schrieb, hat mit Sicherheit eine große Bedeutung und ist nicht zu verachten. Ein Senk- und Spreizfuß ist aber ein körperlicher Defekt bei dem die Bänder und Sehnen im Fußgewölbe ausgeleiert sind und die kannst du nicht mit "Seelenmassage" heilen. Und die Einlagen so zu verändern, das sie in alle Schuhe passen würden, wäre auch nicht zu empfehlen, denn dann passen diese nicht mehr für deine Füße.

Ich trage sie so oft wie möglich aber nicht täglich. Mein Orthopäde bestand auch nicht darauf. Er hat mir sogar dezente Absätze genehmigt.

Ich achte darauf, dass ich so oft wie möglich Schuhe trage, wo die Einlagen reinpassen. Wenn ich den ganzen Tag mit Einlagen rumlaufe können auch mal Tage ohne drin sein, denk ich mir... Im Büro hab ich immer Reserveschuhe für Meetings, die ich trage, wenn die Bequemen mal absolut nicht zum Outfit passen. Sonst trage ich flache Schuhe auch mal ohne Einlagen.

Am Wochenende oder zum Ausgehen abends trag ich auch mal richtig hohe Hacken, das brauch ich manchmal auch. _Hab noch keine negativen Effekte bemerkt. Im Gegenteil. Der positive Effekt bleibt auch erhalten, wenn man mal Schuhe ohne Einlagen trägt.

Orthopädische Einlagen ist ein sehr weitläufiger Begriff. Es gibt mehr als 30 verschiedene Material- und Ausführungsarten!

Ferner kommt es darauf an, warum man Einlagen tragen sollte. Sei es zur Vorbeugung gegen einen drohenden Fußverfall oder zur Stützung des Senkfußes, zur Korrektur eines Knick- Senkfußes oder zur physischen Veränderung des Gangbildes.

Fest steht aber, dass es für jeden Schuhtyp, der ansonsten gut passt, auch Maßeinlagen gibt. Niemand muss also auf Einlagen verzichten. Ansonsten habe ich gerade Florians (alten) Beitrag gelesen uns schließe mich dem an.

Nach meiner Erfahrung ist es unbedingt nötig die Einlagen so oft wie möglich zu tragen. Weiter Informationen findest Du hier:

Liebe mete1,

bitte beachte, dass kommerzielle Werbung auf gutefrage.net verboten ist. Aus diesem Grund habe ich auch den Link gelöscht.

Lieben Gruß

Christian vom gutefrage.net-Support

Was möchtest Du wissen?