Sind die MBT-Schuhe wirklich so gesund?

5 Antworten

Kaufen Sie die Schuhe NICHT, und auch keine ähnlichen Fabrikate anderer Marken!!!! Sie bekommen davon ein Hohlkreuz, mit möglichen Bandscheibenschäden. Die Schuhe trainieren angeblich Beine und Po. In Wahrheit werfen die Schuhe Sie (Ihr Skelett und Ihren Bewegungsapparat) nach einiger Trainingszeit einfach ins Hohlkreuz, so daß Ihr Hintern heraussteht, wie nach einer Operation, wo Silikonimplantate eingesetzt werden! Außerdem wirkt Ihr Becken wesentlich breiter, da es nach vorne geworfen (gekippt) wird. Sie haben dann breitere Hüften als zuvor, einen abstehenden, herausgestreckten Hintern, auf dem man ein Tablett abstellen kann, und sind ein Stück kleiner, so ca. 5 oder 6 cm. Das liegt daran, daß Ihr Psoas-Muskel (eigentlich eine Muskelgruppe) übertrainiert wird und sich dann verdickt und zusammenzieht. Der verkürzte Psoas zieht dann Ihre Wirbelsäule zusammen, wie an einem Gummiband. Resultat: Hyperlordose. Wollen Sie allerdings wirklich eine übertriebene S-Linie und so mopsig-bullig aussehen wie bestimmte Hollywoodstarlets mit implantierten Pobacken und Hüftimplantaten, dann nur zu! Aber zu Ihrer Information: das waren früher alles Männer. Jetzt sind sie kastrierte Männer, die sich als Frauen ausgeben und das klischeehaft als weiblich wahrgenommene sozusagen karikieren. Googeln Sie mal und bilden Sie sich Ihre eigene Meinung über diese aggressiven und schadenfrohen Trampeltiere, anstatt immer nur Bild zu lesen!

Mein Orthopäde hat mir diese Schuhe wegen meiner Schmerzen im Sakralgelenk empfohlen. Und ich bin begeistert. Schon wenige Minuten "Training" am Tag genügen und ich bin meine Beschwerden los. Das hat weder Krankengymnastik noch Schwimmen geschafft. Die neueren Modelle sind übrigens alle seitenstabiler.

Ich trage seit Jahren MBT Schuhe und bin absolut überzeugt von ihnen. Meine "Platt-Spreitz-Senkfüße" sind deutlich gesünder geworden, ich merk es, wenn ich auftrete, meine leichten X-Beine sind weniger geworden, meine etwas vorgezogenen Schultern weiter hinten. Ich gehe sogar mit ihnen laufen, und danach ist es richtig super. Kenne nichts besseres für einen schmerzenden Rücken. Habe auch billiger Exemplare bei Jello gefunden, heißen Avic; Halten zwar nicht so lange, sind von der Funktionsweise aber die besten unter den billigen nachgemachten MBT meiner Meinung nach. Wenn wer sagt, dass die MBT nicht gut für ihn waren, dann liegt das meistens daran, dass die Person eine starke Skoliose (Seitenverbiegung der Wirbelsäule) oder andere stärkere Wirbelsäulenverkrümmungen hat - die MBT "ziehen" die Muskeln nämlich permanent in eine ausgewogene Stellung /Haltung und das kann bei jahrelangen Fehlhaltungen (vorerst) auch zu Schmerzen führen. Sehe auch immer wieder Orthopäden mit MBT herumlaufen, und denke mir, die werdens schon wissen? LG

Der MBT Schuh versucht das „natürliche“ Gehen zu imitieren, und sucht nach dem richtigen Schritt. Ob dieser Schuh für diese Aufgabe geeignet ist, ist mehr als fraglich.

Unsere Ferse hat sich während Millionen von Jahren so entwickelt das sie optimal, und unerlässlich als Landeplatform beim laufen dient. Die Fersenlandung stellt keine grosse Belastung für unseren Körper dar, ausserdem scheint diese „Landung“ zwingend zu sein um Rücken und Haltungsmuskulatur zu aktivieren, die zur Stabilisierung der Wirbelsäule wichtig sind. Wie auch von Hersteller wissenschaftlich bewiesen wird, aktiviert der MBT Schuh tatsächlich gewisse Muskeln. Aber ob wir diese aktivierten Muskeln auch für eine gesunde Haltung brauchen, ist meiner Meinung nach mehr als fraglich. Wir könnten auch lernen auf unseren Händen zu gehen, das würde noch viel mehr Muskeln aktivieren, nicht aber solche Muskeln die wir in unserem Alltag oder für eine aufrechte Haltung brauchen. Gehen und Laufen sind Bewegungsabläufe welche zum grössten Teil automatisch ablaufen, unser Gehirn wird dazu kaum oder gar nicht gebraucht. Gesteuert werden diese Bewegungsabläufe im Rückenmark. Diese, fast vorprogrammierten Abläufe steuern die benötigte Beinmuskulatur aber auch Rumpfmuskulatur, sehr gezielt und effizient an. Jede Störung bzw. Veränderung dieser normalen Abläufe verursacht einen „Programmfehler“: Muskeln werden aktiviert welche eigentlich nicht für eine korrekte Rumpfstabilität gebraucht werden, während die richtige Haltungsmuskulatur zu wenig aktiviert wird. Der MBT Schuh stört diese normalen Abläufe hochgradig, wir müssen ja lernen auf diesen Schuhen zu laufen und brauchen dazu Muskeln die wenig oder sogar ungeeignet für diese Aufgabe sind. Wir sollten und müssen laufen, sogar möglicht viel. Barfuss oder mit weichen flexiblen und wenig gedämpften Schuhen, welche die anatomisch natürlichen Bewegungsabläufe möglichst wenig stören. Die Fersenlandung ist beim Gehen und langsamen Joggen zwingend und stellt keine Grosse Herausforderung dar. Die Belastung beim Landen ist etwa halb so gross wie die Belastung beim Abrollen. Ausserdem sind gesunde Gelenken, inklusive Knochen und Knorpel, auf diese Belastung angewiesen. Diese Strukturen sind auch trainierbar und brauchen Belastung. (Der Begriff „Gelenkschonendes Training“ sollte, wenigstens bei gesunden Personen, überdacht werden). Die Fersenlandung und der ungestörten Bewegungsablauf beim Gehen garantiert eine effiziente Aktivierung der Halte- und Bewegungsmuskulatur, und hilft damit Beschwerden zu reduzieren. Der MBT Schuh ist als Gleichgewichtsübungsgerät einsetzbar als Geh und Laufmittel meiner Meinung nach ungeeignet.

Ich kann nur darauf verweisen, dass diese Schuhe für mich eine regelrechte Offenbarung waren. Neben dem Effekt, dass man automatisch offener durch die Welt läuft, ist der Effekt für die Muskulatur atemberaubend. Sinnvoll mit den Schuhen angefangen (erst 10 min Strecken, dann steigern), hat man ein derart effektives Training, dass man sich fragt, warum man nicht schon früher etwas für sich getan hat. Man fühlt sich leichter, man wird bei vernünftiger Ernährung auch tatsächlich leichter und, je nachdem, ob man Zeit für sportliche Aktivitäten hat, man kann schon beim normalen Arbeitsweg etwas für sich tun. Das Aussehen ist mir fast egal, obwohl die Modelle wirklich nicht mehr häßlich sind. Ob geschäftlich oder privat, die sind absolut tragbar. Nie mehr kalte Füße !

Was möchtest Du wissen?