Servicepauschale Fitnessstudio

3 Antworten

Wenn Dein Arzt Dir was passendes schreibt, sollte das gehen. Kumpel (56) von mir (42) hatte das. Stellte fest, seine Ms ticket jedesmal, wenn er trainierte. Wohl auch, weil sie ihn immer ermutigen, ueber seine Grenzen zu gehen (das ist so ein ganz trickiges Thema bei Ms. Grenze ist meist haarscharf).

Jedenfalls wollte er kündigen, da er Dauer-KG verschrieben kriegte, die ihm viel besser bekam.

Studio stellte sich quer. Unspannend kam das Attest vom Arzt. Von wegen, gesundheitsschädlich, Rücksicht auf Ms, etc Plötzlich kein Thema mehr, auch seine Frau durfte fristlos kündigen, inkl. RUeckerstattung einiger Monate.

Also loecherte mal nen Doc Deines Vertrauens!

Einen Versuch ist es wert! Danke für den Hoffnungsschimmer. Im schlimmsten Fall kündigen und die 12 Monate noch zahlen. Hinterher ist man immer klüger..... Danke für Deine Antwort.

Ich denke mal, mit dem Nachweis von einem Arzt sollte das möglich sein, ist ja kein unabänderbares System. Liegt zwar an dem Betreiber, ob er das macht, aber in so einem Fall glaube ich nicht, dass da einer nein sagt. Im schlimmsten Fall allerdings musst Du den Beitrag bezahlen, weil Du ja immerhin einen Vertrag unterschrieben hast. In dem Fall: zu sofort, ersatzweise zum nächstmöglichen Termin (das ist so eine Klausel, sollte wirklich beides drin stehen) schriftlich kündigen, bezahlen und den Laden nicht weiterempfehlen.

Danke! Das macht mir Hoffnung. Habe seit Juni einen Schwerbehindertenausweis mit 50%. Die Voraussetzungen haben sich geändert. Ich werde also mit dem Arzt reden. L.G.

geh zu deinem Arzt und lass dir bescheinigen das du diesen Sport nicht mehr ausüben kannst! auch deine krankenkasse stellt dir solche Schreiben aus! alles Gute

Vielen Dank! Das klingt ja schon mal gut....