schwanger trotz Pillen-Entzugsblutung?

4 Antworten

Es ist normal, dass die Abbruchblutung meist schwächer ist als eine Menstruationsblutung und die Stärke der Blutung kann unterschiedlich sein, d.h. ein Monat ein bisschen stärker, ein Monat ein bisschen schwächer.

Auch der Tag, an dem die Blutung nach Beginn der Pillenpause einsetzt, kann etwas unterschiedlich sein.

Es kann sogar auch ohne eine Schwangerschaft zum völligen Ausbleiben der Blutung in den Tagen der Einnahmepause kommen.

Lass dich von einem veränderten Blutungsmuster nicht beunruhigen.

Für den Verhütungsschutz ist allein wichtig, dass du die Pille korrekt einnimmst, also regelmäßig und an Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten denkst und auf Erbrechen und wässrigen Durchfall gemäß der Packungsbeilage reagierst.

Obwohl tatsächlich eine Hormonentzugsblutung bei Einnahme der Pille nichts über eine Schwangerschaft aussagt, bliebe in einer möglichen Schwangerschaft auch mit weiterer Pilleneinnahme der Großteil der Schleimhaut bestehen, weil sich das Ei ja eingenistet hat.

Deshalb würde eine Abbruchblutung (wenn überhaupt) auf jeden Fall sehr schwach und zögerlich ausfallen. Selbst diese "Miniblutung" ist im Falle einer Schwangerschaft trotz Pille allerdings keinesfalls die Regel, sondern eine sehr seltene Ausnahme.

Aber wenn man mehrere Pillen in der 2. Woche vergessen hat, kann man allerdings schwanger werden, wenn man in den folgenden 7 Tagen nicht zusätzlich verhütet und vor den vergessenen Pillen Geschlechtsverkehr hatte.

Ein handelsüblicher Schwangerschaftstests aus der Apotheke, Drogeriemarkt oder Versandhandel (deutlich günstiger) liefert etwa ab 19 Tage nach dem letzten vermeindlich ungeschützten Geschlechtsverkehr ein relativ zuverlässiges Ergebnis.

Alles Gute für dich, ich drück dir die Daumen!

Woher ich das weiß:Beruf – Ich bin seit über 30 Jahren Hebamme

Die Entzugsblutung ist KEIN sicheres Zeichen in Bezug auf eine Schwangerschaft. Sie kann auftauchen, obwohl Du schwanger bist - oder ausbleiben, obwohl Du es nicht bist. Sie kann in Dauer und Stärke variieren.

Wenn Du in der zweiten Woche nur einen Fehler gemacht hast und die Pille aber nachgenommen hast und der zweite "Fehler" innerhalb des 12-Stunden-Fensters war (und somit keiner war - oder was heißt "recht spät" in diesem Zusammenhang?), müsstest Du auf der sicheren Seite sein.

Um ganz sicher zu gehen, kannst Du einen Schwangerschaftstest machen, bevor Du mit dem nächsten Blister wieder beginnst.

Die Stärke der abbruchblutung variiert immer mal wieder vielleicht hast du den einnahmezyrklus anders gegessen und um auf Nummer sicher zu gehen Kauf dir einen sst

die entzugsblutung oder abbruchblutung sagt absolut garnichts aus. eine mögliche Schwangerschaft kannst du nur über einen test feststellen.

doch, tut sie!

Was möchtest Du wissen?