Schmerzen im Zeh, Nerv getroffen?

 - (Gesundheit und Medizin, Schmerzen, Nerven)

6 Antworten

Das ist quasi eine Platzwunde, denn das Nagelbett ist sehr empfindlich, bei Stoß nimmt es quasi die Energie auf, da diese durch den Nagel kaum entweichen kann, wodurch es zu solchen Risswunden kommen kann. Ein Nerv ist da nicht direkt verletzt. Am besten hilft kühlen (dünnes Tuch drunterlegen), Schonung und beim laufen (falls notwendig) ausreichend weite Schuhe vorn und ein Pflaster um den Zeh. Und wie schon eine Vorschreiberin richtig anriet, die Nägel sollten nicht zu kurz geschnitten, denn diese schützen nicht nur das Nagelbett, sondern mindern auch bei ausreichender Länge solche Stöße.

Du hast das Nagelbett “gestaucht“ und den Nagel sozusagen vom Nagelbett vorne gelöst, deshalb blutet es etwas. Das tut ein paar Tage weh, ist aber nicht gefährlich, solange es sich nicht entzündet. Den Zeh kühlen und abpolstern. Sieht zwar doof aus, hilft aber gegen nochmaliges “stauchen“.

Aber mal ein Tipp am Rande, so kurz schneidet man Fußnägel, besonders den “großen Onkel“, nicht. Die Nägel sollten bündig (gerade) mit dem Fußzeh sein, sonst kann es eingewachsene Nagelränder geben.

Schütze deinen Zeh mit Pflaster, wird ein paar Tage dauern bis es verheilt ist.

Der Zeh scheint noch dran zu sein , und der Rest geht von selber weg.

evt.

kann sich aber entzündet haben, dann pochts.

sieht auch geschwollen aus

ruf die 116117 an, schildere dein problem und dir wird gesagt wo du hingehen sollst

Was möchtest Du wissen?