Schleimbeutelentzündung im Ellenbogen?

5 Antworten

Habe auch eine Schleimbeutelentzündung im Ellenbogen gehabt, Kytta-Salbe vom Arzt und Punktieren haben nicht dauerhaft geholfen. Hatte mich schon mit OP abgefunden. Dann auch die "Perdesalbe" Tensolvet ausprobiert. Habe ich ganz einfach beim hiesigen Tierarzt gekauft. Jeden Tag mehrmals kräftig einmassiert und parallel noch Ibuprofen 2x täglich genommen. Nach ca. 3 Wochen war der Schleimbeutel fast komplett verschwunden. Alle in meinem Umkreis waren doch sehr erstaunt, dass ein Pferdemedikament so gut wirkt. Ich selber bin begeistert. Kann ich nur empfehlen. Hat mir super geholfen. Also bei Scheimbeutelentzündung immer Tensolvet nehmen, ein wenig Geduld haben und es klappt schon. Erfolg kann natürlich auch mit der gleichzeitigen Einnahme von ibuprofen zu tun gehabt haben. beides zusammen hat jedenfalls bei mir super geholfen.

Hallo ButtKiss, da ich keinen Account hier habe, aber trotzdem euch "Leidgepflagten" helfen möchte, melde ich mich hier mal.. Ich hoffe du kannst dies dann posten, damit es auch die arme "Waldtante" lesen kann..

Ich habe hier auch fleissig mitgelesen und habe diesen Pferdebalsam einfach ausprobiert, ich hatte schleimbeutelentzündung an der Hüfte seit fast 1/2 Jahr und habe bereits Kortison Spritzen erhalten (nichts genützt) und auch Physiotherapie (ein bisschen genützt).. Nun habe ich den Pferdebalsam (Tensolvet) einfach ausprobiert (habe ihn teuer bei chemistdirect gekauft, da in der Schweiz nicht erhältlich, auch nicht beim Tierarzt..) Und nun nach ca. 2 Wochen täglichem einreiben, ist die Schleimbeutelentzündung fast komplett abgeheilt.. Hoffe diese Info hilft euch etwas.. ich war wirklich schon fast am verzweifeln..

hallo buttkiss, na waldtante hat je gemeint dass es sich evtl. um tensolvet handelt und da hab ich es einfach mal gekauft und ausprobiert.. bei mir war es schon so lange, mir war alles ausprobieren recht

Hallo Waldtante, ich kann mir nicht vorstellen, daß dieser "Spinner" (warte ja selbst noch auf seine Antwort) sich hier nochmal meldet - nachdem ich hier alles mitverfolgt hab. Der macht sich doch jetzt bestimmt lustig über Dich. Hab selbst seit ca. 4 Wochen Schleimbeutelentzündung im linken Ellenbogen (merkwürdigerweise ohne jeglichen Schmerz - war eben dick und voll mit Flüssigkeit). Die Apothekerin hätte mir zwar die Pferdesalbe bestellt, empfahl aber erstmal Volatren auszuprobieren (entzündungshemmend). Nach zwei Wochen Schmieren und Bandagieren ist nur noch ein kleiner "Gnubbel" drin, der hoffentlich auch noch irgendwann verschwindet. Fange jedenfalls morgen wieder vorsichtig mit Hateltraining an. Ich meld mich nochmal, falls der Ellenbogen wieder anschwellt. Bin höchstgespannt, ob "der" sich nochmal meldet!!! hG Mario

Hallo Buttkis und Stine,

ist ja toll dass Tensolvet bei euch geholfen hat. Mir hat es leider nicht geholfen. Ich hatte inzwischen noch eine Verletzung am Fuß und habe es dafür auch genutzt. Das einschmieren ging ein paar mal ganz gut (ohne Nebenwirkungen), doch dann habe ich eine hefitge Reaktion an der Haut bekommen, die sehr lange anhält. Also seid bitte auch wirklich vorsichtig beim mehrmaligen auftragen. Viel Erfolg. Wenn einer aus der großen WWW Welt noch ein Tipp hat wäre ich dankbar.

Was möchtest Du wissen?