Schimmel durch Wandfarbe? Wer kennt sich gut mit Schimmel aus?!

5 Antworten

Nachteilig ist es immer, wenn man den Schimmel mit "dichten" Farben wie z.B. Latexfarben, versucht zu vermeiden. Es kann dann zwar keine Feuchtigkeit mehr in den Gipsputz eindringen, aber genau das soll ja stattfinden. Der Gipsputz wirkt wie ein Puffer. Natürlich muss er aber auch die Gelegenheit haben, durch mehrmaliges Lüften die Feuchtigkeit wieder abgeben zu können.

Wenn die neue Farbe sich leicht lösen läßt, dann ist es möglicherweise eine Kalkfarbe. Diese wirkt Schimmelbildung entgegen, hat aber den Nachteil dass man sich die Kleider schmutzig macht, wenn man gegen der Wand lehnt.

Wenn die Aussenwand gedämmt wird, spart ihr zunächst einmal Heizkosten ein. Die Lüftung muss nach wie vor mechanisch übers Fenster (oder falls der Vermieter euch sogar eine dezentrale Lüftungsanlage gönnt) stattfinden. Durch den Aussenputz, der auf euren Wänden ist, ist die Hütte bereits schon luft- und wasserdicht. Eine Diffusion findet hier eh nur noch zu ca. 3% statt. Eine Wärmedämmung schadet hier also nicht - im Gegenteil.

Ich tippe trotzdem auf einen Lüftungsmangel. Beschreibe mal genau, wie und wie oft ihr lüftet.

  • Wie heizt und lüftet Ihr denn?
  • Was war hinter dem Bett alles verschimmelt? Bett, Wand oder Bett und Wand?
  • Wie weit weg von den Aussenwänden stehen denn Eure Möbel?

Deine gezielte Frage nach "guter" oder "schlechter" Farbe ist berechtigt. Je nach Beschichtung kannst du grob gesagt die Zustände diffusions- bzw. sorptionsoffen, dampfbremsend und dampfsperrend erreichen, wobei ersteres optimal für ein gesundes Raumklima ist! Dadurch wird einer der wesentlichen Eigenschaften einer Wand funktionsfähig gehalten : Der Pufferfähigkeit für Feuchte. Diese trägt dazu bei, im normalen Wohngebrauch auftretende Spitzen der Feuchtelast aufzunehmen und bei günstigeren Voraussetzungen (z.B. nach dem Lüften) wieder langsam an das Raumklima abzugeben.

Im Mittel erzielt man dann zusammen mit einem angepasstem Heiz- und Lüftungsverhalten dauerhaft ein gesundes Raumklima. Näheres findest Du hier : http://www.gutefrage.net/tipp/schimmel-vorbeugen-und-beseitigen

Farbe verursacht grundsätzlich kein Schimmel. Ungedämmte Häuser können z.B. auskühlen wenn zu wenig geheizt wird. Wenn die Wände gedämmt werden, muss der Schimmel vorher ausgetrocknet und abgeschlagen werden. Danach sollte die Wand (oder Wände) von innen noch speziell behandelt werden. Wenn ihr Parterre wohnt, sollte zusätzlich die Hausdämmung (in Kellerhöhe) von außen überprüft werden. Schimmel ist für Kinder besonders gesundheitsschädlich. Der Kinder wegen würde ich an Eurer Stelle sofort da ausziehen.

Wir wohnen im 1. Stock. Unter uns ist eine Wohnung mit Garten. Sie hat wohl auch etwas Probleme mit Schimmel, aber nicht so stark, da an ihrer Wohnung die Garage (mit Schrägen Dach) angrenzt ... bei uns läuft das Dach dann aus... wir könnten quasi vom Badzimmerfenster auf das Dach der Garage steigen. Dort befindet sich der "Spitz".

Ich gehe mal davon aus, dass die Wand im Moment nicht oder nur schlecht gedämmt ist. Das Gebäude ist zwar "erst" 1991 erbaut worden, aber wie die Vermieterin eben sagt, nächstes Jahr wird das gemacht...ebenso die Aussenfassade.

Lüften mindestens 3x am Tag. Heizungen abdrehen. Fenster öffnen, immer gegenüberliegende Fenster mit...damit der Sog entsteht... nach 5 Min. wieder schließen und den Raum wieder beheizen. Wir haben nur kurze Gardinen...d.h. auch die Heizungen stehen frei. Dennoch haben wir morgens auch immer Wasser an den Fenstern. (Fenster aus Holz..noch von 1991)

Ausziehen wird nicht möglich sein...wohnen wie gesagt erst seit kurzen hier und haben davor 2 Jahre gesucht, damit wir endlich eine größere Wohnung bekommen. Der Markt ist hier - wie fast überall - nicht mehr so toll. Das Wohngebäude ist gepflegt, die Wohnung top...bis auf den Schimmel.

Wir hatten vor, frühestens in 8-9 Jahren wieder umzuziehen und dann ein Eigenheim anzustreben.

Wer noch Tipps hat, nur her damit!

Erst einmal vorab. Lüften ist bei uns keine Frage. Wird gemacht, wie es gemacht werden soll

Oh, das interessiert mich! Wie soll es denn gemacht werden?

Bin wirklich genervt, weil was sollen wir noch tun ausser Lüften, Heizen, Möbel von der Wand wegstellen und mit dem Entlüfter behandeln...

Ah, gut, das mit den Möbeln (Couch, Bett) vor der Außenwand wisst ihr inzwischen.

Das Haus ist derzeit also ungedämmt? In welcher Etage seid ihr, was ist unter euch?

Die Dämmung macht es wesentlich einfacher, schimmelfrei zu leben. Aber auch da ist wichtig, die Wohnung ordnungsgemäß miut Heizen + Lüften zu entfeuchten.

Was möchtest Du wissen?