Rechte Gesichtshälfte leicht taub und Neurologisch alles Negativ .. hat jemand eine Idee? ^^

6 Antworten

Der Facialisnerv zieht nicht aus dem Rückenmark ins Gesicht, er gehört zu den Hirnnerven. Deshalb kann eine Verspannung im Nacken oder ein ähnliches Problem auch nicht der Grund sein für Dein Problem. Ich denke da eher an eine Entzündung oder einen anderen Prozeß, der sich im Innenohr oder in der Nähe des Felsenbeins abspielt (also am Gesichtsschädel). Insofern wären HNO- oder Zahnarzt schon keine schlechten Ansprechpartner. Ich weiß nicht, ob Das Felsenbein im MRT bei Dir untersucht wurde, das kannst Du aber ja nachlesen. Ohrspeicheldrüse, Kieferhöhle, Innenohr und ein paar andere Strukturen können durchaus Rückwirkungen auf den sensorischen Ast des Facialisnervs entfalten, wenn hier Prozesse im Gang sind. Nachdem Du Fachärzte um Dich hast, würde ich diese Details noch mal im Einzelnen mit Deinen Docs besprechen. Es schadet nicht, wenn die Dich wirklich gut über die Anatomie aufklären. Wenn Du nicht weiterkommst, hol Dir zweite Meinungen von anderen Ärzten. Die zu wechseln, ist ja in einem neuen Quartal kein Problem. Gruß, q.

danke sehr :) okay sehr gut also ist mit meinem rücken nix und ich kann wieder sport treiben ^^ das habe ich mir im prinzip auch gedacht und deswegen termine mein zahnarzt und HNO arzt gemacht .. ich habe auch eine tinitus beidseitig ( ich lebe damit also keine probleme dadurch ) könnte ja auch vlt deswegen liegen ... Auf jedenfall ist es eine Taubheit die sich meines Empfinden nach nicht ändern .. wird nicht schlimmer und wird auch nicht besser ich merke es halt manchmal nicht wenn ich mich auf andere Sachen wie z.B. Uni konzentriere

mfg

Eigentlich habe ich ja garkeine fazialparase ( lähmung ) ... ich kann alle Mimiken machen und es ist auch symmetrisch .. es ist halt einfach ein leicht taubes gefühl

Hast Du öfters Migräne?

Wenn ich eine Migräne bekomme, habe ich auch Taubheitsgefühle auf einer Gesichtshälfte, kommt drauf an, auf welcher Seite die Migräne kommt!

Es könnt bei Dir auch ein Nerv etwas lädiert sein, was man auf einem CT oder MRT nicht sehen kann, was aber auch nichts Schlimmes ist, damit müsstest Du dann auch leben, man gewöhnt sich schnell daran, an sowas!

Ich Denke, die Aerzte tun alles, was möglich ist, aber auch sie können mal an ihre Grenzen stossen, keinem Arzt ist das egal, wenn sie nichtwirklich helfen können, mach jetzt mal alles an Untersuchungen, die es noch gibt, auch wenn sie nichts finden, heisst das nicht, dass Du nichts hast, auch in der Medizin ist och nicht alles nachweisbar und das ist für die Aerzte auch sehr frustrierend, sie möchten ja helfen und doch stossen sie immer noch an gewisse Grenzen, man kann immer noch nicht alle Krankheiten nachweisen, das kann man bei der modernsten Mitteln nicht immer, was für den Betroffenen sehr schwierig ist. Was man sich da wünscht, kann keiner beschreiben!

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und alles Gute und hoffe, dass man eines Tages etwas Neues findet! womit man Deine Krankheit heilen kann, es gibt immer wieder Situationen, die man als Wunder bezeichnen Kann!

Alles Liebe! L.G.Elizza

danke sehr :) also es ist nicht behindert nicht im geringsten aber es ist halt anders und nicht so wie es links ist ^^ wenn es links genauso wäre wäre es für mich wahrscheinlich sogar ganz normal ^^ aber auf jedenfall mache ich die normalen tests und dann wenn was ist therapieren und wenn nicht einfach weiterleben :)

Du brauchst Labortests, die nicht die Krankenkasse (mehr) zahlt. Borrelien LTT, VlsE, Western Blot, CD57 http://www.laborlexikon.de/Lexikon/Tabellen/21-Banden_Borrelien-Blot.htm

Auf diesem Laborlexikon verstehe ich leider nur Bahnhof ... ich kann ja mal meine behandelnde Neurologen fragen aber so was ich über borreliose gelesen habe also die symptome .. ich habe i.wie keine Symptome die dort zu verzeichnen sind außerdem fühle ich mich im prinzip ja fit .. hattest du schon sowas mal in der Art wo dir so ein Labortest mal ein anderes Ergebniss gegeben hat?

ich hab auch leider auch taubheitsgefühl bekommen aber im bauch auf der rechten seite naja da hat man gesagt das der Nerv von rücken eingeklemmt sein muss (bzw den peripherie Nerv) das ich da nichts mehr spüre. Und da bin ich zum Krankengymnastik gegangen und ich war bei mehreren und es ärgert mich wahnsinnig wie sie sie ihre arbeit es hassen und dann noch so frech dreist sind Geldgierig zu sein. und Seit dem geh ich auch nicht mehr hin und warte bis es passiert. Naja viel geholfen damit, habe ich troztdem nicht.

hi danke für die antwort :) öhm bis was passiert? und du hast auf demrücken nix mehr gespürt oder wo?

mach mal einen Termin beim Osteopath ich wette der kann dir helfen

danke für die antwort :) ich habe mich mal bei der AOK gemeldet wegen Kosten der Therapie etc. erstmal gehe ich all die diagnostischen verfahren durch und werde mich dann auch anderwertig umsuchen :)

danke für die antwort :) ich habe mich mal bei der AOK gemeldet wegen Kosten der Therapie etc. erstmal gehe ich all die diagnostischen verfahren durch und werde mich dann auch anderwertig umsuchen :)

Was möchtest Du wissen?