Problem mit den Ohren (Otitis Externa / Otitis Media - Mittel- und Außenohrentzündung)

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da würde ich nicht mit Hausmittel rangehen, sondern lieber nochmal zum Arzt gehen.

Zwiebelsäckchen aufs Ohr legen, das zieht die Entzündung raus und gute Besserung. Heute haben auch normale Ärzte Notdienst.

Die Sache ist zu gefährlich,um nur mit Hausmitteln gegenan zu gehen und es ist nicht sinnlos,nochmal zum Arzt zu gehen..wenn eine Notaufnahme da ist,würde ich vorsichtshalber lieber mal nachfragen...Du weißt ja garnicht,was sich da in der Zwischenzeit alles in dem Ohr getan hat...!

Hi AlexSby,bei einem Innenohrprozess werden Hausmittel nicht unbedingt wirksam sein.Da sollte doch ein HNO-Arzt schon wegen der Schwindelattacken beigezogen werden.Auch ein Prozess im ZNS kann ursächlich sein.LG Sto

Wasserstoffperoxid (H2O2). Du brauchst: Eine Pipette, irgendwas, um Wasser zum Ausspülen in die Ohren zu pusten (ich habe einen kleinen Gummiball aus der Apotheke, der dort für Einläufe verkauft wird: http://www.carmesin.com/BehrendOhrenspritzeBallspritzerotgr523900050_p5584_x2.htm -- witzig, ich sehe zum ersten Mal, dass es auch als "Ohrenspritze" verkauft wird. Meine habe ich als Klistier gekauft ...) und Wasserstoffperoxid 3% oder so). Die Pipette füllst Du mit H2O2, legst Dich auf die Seite und füllst das Ohr. Nach einiger Zeit kannst Du gaaanz vorsichtig noch tiefer mit der Pipette rein und mehr von dem Zeug reinlaufen lassen. Es wird Blubbern wie bei der Gebissreinigung von Ommas Dritten, denn das H2O2 löst den Ohrenschmalz direkt über dem Trommelfell, was das Geräusch unglaublich verstärkt. So kann man liegen bleiben, bis es aufhört zu blubbern. Das kann lange dauern, mein Rekord liegt bei 1,5 Stunden, während derer man lesen oder singen kann. Man muss sich halt so hinlegen und bewegen, dass nix rausläuft. Nach einiger Zeit steht man dann mit abgeknicktem Kopf auf, läuft zum Waschbecken und bläst mit Wasser aus dem ehemaligen Klistier von der Omma das Ohr frei. Das kann man natürlich auch nach 0,3 Stunden machen, aber ich will mein Ohr immer ganz sauber haben. Dann kommt früher oder später das andere Ohr dran.

H2O2 reinigt nicht nur, sondern desinifziert und sterilisiert. Man kann es auch zum Gurgeln bei Halsentzündungen und zum Reinigen der Mundhöhle nehmen. Da es fast nix kostet und nicht viel Schaden anrichtet, ist es (nicht nur für mich) Mittel der ersten Wahl.

Und wie komme ich darauf? Man hat es mir mal in der Notfallambulanz des Krankenhauses verschrieben, als ich mit sehr starken Ohrenschmerzen aufkreuzte. Diagnose: Paukenerguss. Mit Antibiotika und H2O2 habe ich den Paukenerguss schnell losbekommen! Die Erweiterung mit dem Auf die Seite-Legen und dem Klistier stammt aber von mir.

Seitdem Zeit reinige ich damit die Ohren regelmäßg, und das ist sehr gut.

Was möchtest Du wissen?