Pflaster klebt auf einer genähte Wunde ist es schlimm?

4 Antworten

Geh in die Apotheke und lass Dir ein entsprechendes Lösungsmittel geben. Es passiert nichts, aber beim Verbandwechsel reißt die Kruste immer wieder auf. Vor dem neuen Verband Wundpuder auftragen, dann neues Pflaster. Keine Wundsalbe verwenden, an die Wunde muss Luft gelangen.

Lass das Pflaster einfach in lauwarmem Wasser etwas einweichen das müsste schon reichen :)

Danke

Wenn es auf der Wunde klebt, solltest Du es nicht einfach abreißen sonder einweichen bis es ohne Probleme abgeht.

Dann gucke ich mal heute Abend mal. Danke für den tipp

das pflaster kann ja nur dann ankleben, wenn die naht noch "feucht" war, also wundflüssigkeit oder blut ausgetreten und dann getrocknet ist.  was hat denn der arzt gesagt, wann soll der nächste verbandwechsel stattfinden?

Arzt hat nicht großartiges dazu gesagt hat mein Verband ab gemacht. Hat sich die Wunde angeguckt, und natürlich wegen mein blauen Fingernägel angeschaut. Und meint nur ein Pflaster reicht, ist ja nicht gebrochen oder geprellt. Und zack war der weg. Hat nicht gesagt wegen meiner Narbe wann die Fäden gezogen werden. Und jetzt sitze ich zuhause und weiß Null was passiert. Wenn ich einfach das Pflaster abmachen, ob sich die Fäden raus gerissen werden oder das die Wunder wieder komplett auf geht

@verreisterNutzer

dann ruf in der praxis an und frag wann die fäden gezogen werden sollen. bis dahin bleibt das pflaster drauf und gut ist es.

Was möchtest Du wissen?