Nach einem Katzenbiss immer zum Arzt gehen?

5 Antworten

Meine Katze hat mich gestern ordentlich in die grosse Zehe gebissen weil ich versehentlich auf sie draufgestiegen bin. Besorgt hab ich im Internet recherchiert und habe nichts als Panikmache gefunden. Es klingt ja alles so als würde man von so einem Biss gleich tot umfallen. Aber rein gar nichts ist passiert. Ich hatte zwei Zähnchen in der Zehe, hab diese sofort desinfiziert und ordentlich mit Antibiotikasalbe (Baneocin) eingeschmiert und es hat sich überhaupt nichts entzündet. Ich frage mich auch: was genau macht der Arzt (Stunden später) anderes? Bitte bitte nicht immer im Internet so eine Panik machen und NUR von den Horrorszenarien berichten!

Hallo, ich würde auch am Daumen bei der Tabletten Gabe gebissen, hab es unter Wasser ausgespült und gewartet im Internet nachgelesen und mir tierisch Panik gemacht. Ich hatte das Gefühl der Daumen schwillt an und bin ins Krankenhaus gefahren, dort wurde der Daumen in braunol eingeweicht und ich bekam einen Verband mit braunol salbe und ein Antibiotikum wurde mir verschrieben..am nächsten Tag hatte ich immer noch schmerzen und ging zum allg. Mediziner, der hat mir dann noch einmal einen wund verband angelegt und mir geraten die wunde täglich zu kontrollieren und hat mich zwei Tage krank geschrieben, Antibiotika nehme ich jetzt 5 Tage zwei mal täglich. Bisher sieht die Wunde gut aus, aber hätte ich länger gewartet, wäre es wahrscheinlich schlimmer geworden, bitte geht bei einem Biss, der blutet sofort ins Krankenhaus, es können wirklich unangenehme Sachen passieren wenn man zu lange wartet, aber macht euch nicht zu sehr verrückt..

Es kommt darauf an, wie sich der Biss "entwickelt". Solltest Du eine Entzündung feststellen, gehe zum Arzt mit dem Kind. Gerade an Zähnen sind die aggressivsten Keime. Ich selbst stand vor ein paar Jahren wegen eines Katzenbisses kurz vor der Amputation meiner linken Hand, und das trotz sofortiger ärztlicher Behandlung.

Hallo,

wenn es sich nur um Kratzer handelt sollte man ruhig bleiben, aber bei Bissen kann der frühe Gang zum Artzt sehr entscheidend sein.

Mein eigener Kater hat mich vor ca. einer Woche gebissen es war ein kleiner aber ziemlich tiefer Biss!

Ich bin weil Wochenende war in die Klinik gefahren, dort wurde ich sofort geimpft und bekam ein Jodbad! Die Wunde wurde verbunden, den folgetag Sonntag musste ich wieder dort hin zur Kontrolle! Am Montag mußte ich zu einem Unfallchirugen, der mir direkt eine Schiene verpasste:-(

Die komplette Hand war geschwollen!

Ach ja Antibiotike bekam ich schon im Krankenhaus verschrieben!

Nach regelmäßigem kühlen und hochlagern der Hand bekam ich die Entzündung unter Kontrolle. Bin nun nach 6 Tagen wieder auf dem Weg der Besserung!

Menschenbisse sind vor Katzenbissen die schlimmsten, habe ich mir sagen lassen!

LG

in meinem fall hat mich mein kater nachts in den handrücken gebissen, ich konnte gut 1cm tief in meine hand gucken. bin am nächsten morgen zum allg. arzt, der hat mich allerdings nur neu verbunden und hat mich mit antibiotika heim bzw. zum röntgen geschickt. war zu diesem zeitpunkt wohlgemerkt nicht mehr in der lage meine hand zu bewegen geschweigedenn auto zu fahren, weil ich solche schmerzen hatte und seit dem biss waren zeigefinder und daumen größtenteils taub. beim röntgen kam natürlich nichts raus. da sind aber auch keine nerven oder sehnen erkennbar. also bin ich wieder heim, nahm das antibiotika, woraufhin mir extrem übel und ich müde wurde ich mich hingelegt hab. nachmittags rief mich dann meine mutter zurück die meine unzähligen anrufe auf ihrem handy nach dienstschluss entdeckt hatte. sie ist krankenschwester. zum glück!!! sie hat bei sich in der klinik sofort einen HANDCHIRURGEN konsultiert was man in diesem fall tun sollte. sein anraten "SOFORT IN DIE KLINIK, da muss HEUTE NOCH ein Handchirurg draufschauen".

ich war um 18 uhr in der klinik, um 20 uhr lag ich auf dem tisch, not-OP. kein mensch weiß ob sie meine hand hätten retten können wäre ich erst am nächsten morgen in die klinik gegangen.

ich wurde insgesamt zum glück nur 2x operiert, die prognosen der ärzte war schlimmer. war lange krankgeschrieben, bekomme immernoch krankengymnastik da meine hand und die finger eingesteift sind. an arbeiten war lange nicht zu denken, obwohl ich im büro arbeite.

fazit: ob eigene katze oder nicht. ob freigänger oder nicht. ob die katze geimpft ist oder nicht. das tut alles nichts zur sache. ganz klar muss man nicht bei jedem kratzer zum arzt. auch mein kater hat mich zuvor schon ein paar mal kräftig gebissen. aber es war nie so tief und ist immer von selber geheilt.

aber wenn die wunde nach ein paar stunden rot wird und anschwillt, bzw. der biss sehr tief war und direkt nach dem biss evtl. sogar ein taubheitsgefühl und sehr starke schmerzen auftreten in jedem fall zum arzt oder noch besser in die klinik! viele niedergelassene ärzte wissen nicht um die gefährlichkeit von phlegmonen! und wer will schon wegen SOWAS seine hand verlieren!!??? lieber einmal mehr nachgefragt... als sich später vorwürfe machen müssen dass man nicht oder zu spät gehandelt hat.

Was möchtest Du wissen?