Mutter stirbt... Komischer Traum. :/ Bitte Traumdeutung!

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du glaubst an Zukunftsträume und bist überzeugt, dass es in deiner Familie schon mehrfach prophetische Träume gegeben hat.

Wenn man dir deine Angst nehmen will, indem man sagt, dass es schon nicht stimmen wird, glaubst du das nicht. Du hast schließlich erfahren, dass es schon einige Male genau so eingetroffen ist.

Es kann solche Zukunftsträume nur geben, wenn es Gott gibt. Wenn alles Zufall wäre, könnte kein Mensch etwas vorherträumen.

Somit hat dir Gott ein schweres Schicksal zugemutet, indem du schon vorher weißt, was an Schlimmem geschehen wird. Wenn die Mutter stirbt, ist das ja schon belastend genug, aber wenn man das schon vorher weiß, ist das wirklich grausam.

Welche Möglichkeiten hast nun du, um damit fertig zu werden?

Zum einen hast du Angst um deine Mutter. Um mit dieser Angst klar zu kommen, kannst du für deine Mutter beten und auch für dich, dass du innerlich ruhiger wirst und genug Kraft hast, diese seelischen Qualen durchzustehen. Zum anderen kannst du Gott bitten, dich von solchen Zukunftsträumen zu befreien.

Ich habe einen Pfarrer gekannt, der hat auch solche Träume gehabt. Der litt auch arg darunter. Dann hat er Gott gebeten, dass er ihn von diesen Träumen befreit. Gott hat dann diese Träume aufhören lassen.

Wenn Gott so was einem geben würde (...), möchte ich nicht dass er mir die Gabe nicht nimmt, sondern mir beibringt, damit umzugehen. Sonst würde ich nur davonlaufen, vor meiner eigenen Angst.

Aber mal ganz abgesehen davon. Danke für dein Verständnis und Mitgefühl. :)

Vielleicht hast du ja mal kurz an deine Mutter gedacht so am Tage. Manchmal ergeben sich dann die merkwürdigsten Träume nachdem man nur einen kurzen Moment an etwas gdacht hat.

Es könnte auch in deinem Unterbewusstsein eine verlustangst bemerkbar machen.

Mach dir keine so großen Gedanken.

Und Wahrsagerinnen sind alles Scharlatane.

Und wenn ich dir jetzt sage, dass ich gewusst hab, dass du das jetzt schreiben wirst?? :O

@Wieselpiesel

Mit meiner Mutter habe ich die letzte Zeit wieder häufiger Kontakt. Wir schreiben fast täglich etwas in Whatsapp. Da ist klar, dass ich an sie denke.

@Wieselpiesel: Das war jetzt echt überflüssig -.-

@fleknoil

Siehst du, das könnte ein Grund sein.

@Feuerfrau13

So im großen und ganzen beunruhigt es mich aber, weil sie auch so etwas geträumt hat. W. erzählte mir, dass er auch träumte, dass etwas passiert, als er mit mir bei ihr war. Das hat er mir vorhin erzählt. Das kann doch kein Zufall sein...

Deine Mutter glaubt zwar, dass sie mit ihren einen Träumen die Zukunft vorhersagen kann, aber nicht an Zigeuner? xD Naja.. irgendwo muss man ja Abstriche machen :P

Aber mal Klartext: Auch wenn du jetzt wahrscheinlich schon mit so ner Antwort gerechnet hast, es gibt keine Zukunftsträume. Ich meine, genauso gut könnte ich jemanden eine Karte aus einem Stapel ziehen lassen und dann blind raten was es ist. In den meisten Fällen liege ich daneben, genau wie die meisten deiner Träume einfach nur normale Träume sind. Aber manchmal errate ich die Karte natürlich, aber das heißt noch lange nicht, dass ich übersinnlich bin. Genauso wie deine Träume, nur weil manchmal das passiert was du geträumt hast, nicht die Zukunft vorhersagen. Jeder träumt manchmal, dass irgendwas komisches passiert und da Träume oft einen Bezug zur Realität haben, kann es durchaus passieren, dass manche Sachen die in Träumen passieren, wirklich passieren. Aber mach dir mal keine Sorgen. Jeder Mensch kann jeden Tag sterben^^ Nur weil du mal davon geträumt hast, heißt das nicht, dass es deine Mutter demnächst erwischt..

Das hast du missverstanden... Ich glaube nicht ans Wahrsagen der Zigeuner. Das mit den Karten sind Tricks, kann man alles lernen. Und Zukunftsträume gibt es sehr wohl. Meine Mutter und ich haben sie ab und zu. Ich hab zB mal einen ganzen Dialog geträumt, mit einer Person die ich damals gar nicht kannte. So wusste ich genau, welche Wortwahl sie benutzt, wie sensibel sie reagiert und konnte so einen Streit verhindern (wie bereits erwähnt).

@fleknoil

Ich habe das mit den Karten nur als Vergleich geschrieben.. Im Sinne von, genauso wie ich eine Karte ohne Trick erraten kann, kannst du zufällig einen Traum haben, dessen Handlung sich mit etwas ähnelt, was dann irgendwann passiert. Aber in einem Punkt kannste mir glauben: Es gibt keine Zukunftsträume.

Wobei es wahrscheinlich sinnlos ist zu versuchen, dich davon zu überzeugen oder? Ist ja im Prinzip das selbe wie Religionen, diverse Geistergeschichten uvm... :S

Manche Leute glauben sowas halt...

@Wieselpiesel

Ja, es scheint sinnlos davon mich zu überzeugen. Wärst du in meiner Situation würdest du möglicherweise genaus handeln. Die Träume sind nie ähnlich. Sie sind immer identisch mit dem was in der Zukunft wirklich passiert, und das wirklich bis auf das kleinste Detail. Also alles was ich im Traum sah, ist dann in der Realität auch so. Ist es nicht möglich, dass manche Menschen so etwas einfach können? Nur weil einige es nicht können, heißt es doch nicht gleich, dass das Einbildung, Fantasie oder sonstiges ist.

@fleknoil

Es hat nichts damit zu tun, dass einige es nicht können und andere denken, dass sie es können^^ Es hat mehr damit zu tun, dass es ganz einfach weder möglich noch logisch ist.. So einfach ist das, es gibt keine übernatürlichen Fähigkeiten.

@Wieselpiesel

Wo steht es geschrieben, dass das 100% nicht geht?

@fleknoil

Nach dem Prinzip könntest du jetzt für absolut alles argumentieren, was es nicht gibt.. Weihnachtsmann, Osterhase, kleine Wichtelmännchen, einen Riesen Namens Grutanonononoso, den ich mir gerade ausgedacht habe. Ich mein, wie kann jemand sicher sein, dass es die alle, eingeschlossen den Riesen, den ich mir gerade ausgedacht habe, nicht gibt? Allerdings glauben manche Leute an Gott, den sich auch jemand ausgedacht hat. Und manche glauben vielleicht an den samoanischen Vogelkönig, den sich auch jemand ausgedacht hat. Du kannst denen erzählen was du willst, aber sie glauben immer weiter dran. Bei dir ist es genauso, du glaubst an etwas, was du für dich als bewiesen ansiehst. Allerdings wirst du damit bei den meisten Menschen, gerade bei welchen die eine höhere Schulbildung haben auf taube Ohren stoßen. Für jemanden wie mich, unterscheidest du dich nicht von jemandem, der glaubt dass es auf seinem Dachboden spuckt oder sonst was. Allerdings ist es fast unmöglich, so jemanden zu überzeugen, weil sie viel zu tief in ihren Überzeugungen drinstecken und sich diverse Sachen ausdenken, die sie dann als fixe unwiderlegbare Beweise sehen.

Ich kann dir zu dem Thema ein Buch empfehlen: Der Gotteswahn von Richard Dawkins. Vielleicht hilft es dir auch in Bezug auf deine Mutter, damit du jetzt nicht dahockst und dir jeden Tag nur Gedanken machst, ob sie wohl bald sterben wird.

By the way, das Buch ist gut geschrieben, interessant und hat meiner Meinung auch eine gewisse Bewusstseinserweiternde Wirkung^^

@Wieselpiesel

Das kann ja alles gut sein. Ich bin großteils eine Agnostikerin. Aber weil du ganz offensichtlich ein Atheist bist, solltest du es vielleicht nicht soooo krass ausdrücken, das du denkst, dass es ihn nicht gibt. Wie viele Leute starben schon, weil sie ihre religiösen Ansichten nicht teilten. Aber das ist gerade auch nicht wichtig, wer was erfunden hat und wer nicht!

Außerdem... Willst du mir durch die eine Bemerkung sagen, ich hätte eine miese Schulbildung? Ich denke, ich weiß es besser...

@fleknoil

nein nein^^ das wollte ich damit nicht sagen! ich kenne ja selber auch Studenten, die selber sehr religiös sind. Es sind nur statistisch gesehen von denen, die eine höhere Schulbildung haben, wenige religiös oder glauben an solche Dinge wie Zukunftsträume oder ähnliches.

Was meinst du mit ich solle es nicht sooo krass ausdrücken, dass es ihn nicht gibt? Genau das macht doch einen Atheisten aus, oder? Ansonsten wäre ich ja auch Agnostiker ô.o

@Wieselpiesel

Achso ok. Ich will nur verhindern, dass vielleicht eine streng religiöse Person sich angegriffen fühlt und es einen Streit gibt. Wobei du im Grunde recht hast, dass es genau das ist, was Atheisten ausmacht... Aber ich mag keinen Streit!

@fleknoil

Ich hab die ganze Diskussion jetzt auch nicht als Streit gesehen ;-) Ich streite mich doch nicht mit Leute, nur weil sie andere Ansichten haben als ich.. Wobei meine Ausdrucksweise vielleicht manchmal drauf hindeutet :P Aber wie auch immer - ich würde mir an deiner Stelle keine allzu großen Sorgen machen.

@Wieselpiesel

Ich meinte aber auch mit vielleicht jemanden der das liest :) Zur Zeit mache ich mir weniger Sorgen, da es ja jetzt auch schon ein paar Tage her ist. Allerdings muss ich mich darauf einstellen dass meine Mutter früher oder später sowieso nicht mehr da sein wird... So schwer mir der Gedanke auch fällt. :(

Du hast ein okkultes Problem. Sprech: Ich zerstöre alle Flüche, die über mich ,meine Mutter und meine Familie gesprochen worden sind in Namen Jesu. Es gibt eine Art von okkulten die treffen ein. Unser einziger Schutz ist Jesus. Bitte suche echte Gläubige auf - wichtig von hier aus kann ich nichts tun, Gott schütze euch

Danke... Aber wieso habe ich ein okkultes Problem? Erkläre mir das bitte genauer.

Vielleicht solltest du wissen, ich bin Agnostikerin gegenüber Religionen. Von daher weiß ich nicht, ob das mir was bringt, das zu sagen.

@fleknoil

Ich gebe die Hoffnung nicht auf. Wir pflügen auf "Hoffnung" Okkultes Problem: Satan ist Verkleidungs-Künstler, es ist nicht so einfach den deutlich zu erkenne, ohne Jesus, schaftt das hier in Germany niemand. Gott segne Dich

@welcomexyz

Ehm..danke

@fleknoil

Bitte mache ich gerne - Jesus liebt dich und mich

Was möchtest Du wissen?