Muss man, wenn man Fußpilz hatte, auch die Socken und Schuhe desinfizieren oder speziell behandeln?

5 Antworten

Das desinfizieren der Socken und Schuhe ist sehr wichtig und ratsam, trotzdem sollten auch die Füße bedacht werden... auf der Haut sammeln sich alle Bakterien und Pilze... und man schleppt es immer weiter.

Ich habe sehr gute Erfahrungen mit der pflanzlichen Waschlotion Repair & Protect gemacht! Der Fußpilz ist dadurch deutlich schneller verschwunden und kam auch nicht wieder... wasche immer meine Füße mit dieser Waschlotion.

Gegen Bakterien und Pilzsporen in Schuhen und Strümpfen hilft zuverlässig der KLENZ-DesiDeoUno. Im KLENZ werden Bakterien und Pilzsporen in 8 Minuten mit Nano-Silber und Ozon zu 99,4% abgetötet, also ganz ohne Chemie (macht Bakterien resistent), Wärme oder Feuchtigkeit. Das Gerät kann mindestens 36000-mal benutzt werden ohne Nachfüllen oder Wartung. Bezugsquellennachweis über wr@klenz-deutschland.de

Socken und Schuhe würde ich schon einmal gründlich reinigen, damit alle Bakterien auch wirklich verschwinden. Vor ein paar Monaten hatte ich ziemlich starken Fußpilz und habe danach auch erstmal alles gründlich gereinigt. Vorbeugend trage ich jetzt immer Einlegesohlen aus Zedernholz. So wie ich erfahren habe, ist die Zeder ist der einzige Baum, der nicht von Schädlingen, inbes. von Pilzen befallen wird. Genau diese Wirkung entfaltet wohl auch diese Zedernholzsohle. Die Sohlen kaufe ich immer im Internet bei Zederna.

Man sollte die Strümpfe und Schuhe ordentlich desinfizieren, denn dort können sich noch "Sporen" der Pilze befinden... und dann hat man die lästigen Pilze schon wieder! Desinfizieren mit Sagrotan-Spray, bzw dem Sagrotan-Hygienespüler waschen und dann... wie als wär nichts gewesen... brauchste nicht mehr drauf achten.

Nein. Halte Deine Füße durch täglich häufigeres Wechseln trocken und wasche sie täglich, wenn nicht gar häufiger. Dann benötigt das Schuhzeug keine besondere Behandlung. Das Sockenwaschen reicht völlig aus.

Was möchtest Du wissen?