MRT Bilder von der linken Schulter, könnt ihr evtl. was erkennen?

 - (Computer, Gesundheit und Medizin, Sehnenriss)  - (Computer, Gesundheit und Medizin, Sehnenriss)  - (Computer, Gesundheit und Medizin, Sehnenriss)  - (Computer, Gesundheit und Medizin, Sehnenriss)

1 Antwort

Super Bilder, aber einen Radiologen, der die Bedeutungen lesen kann wirst du hier wahrscheinlich nicht finden. Ich fürchte, du must dich noch ein paar Tage geduldigen.
Jeden Tag muss man die Bilder vor Augen haben, um die enorme Varianz des Normalen von einem Problemfall oder eine krankhaften Veränderung unterscheiden zu können. Radiologen sind wie eine Art Künstler. Ein Freund von mir ist einer und manchmal zeigt er Bilder und frag ob ich was erkenne und ob es schlimm ist. Meistens erkenne ich gar nichts .... Und selbst Medizinische Angestellte in der Radiologie überlassen alle Auswertungen dem Chef oder der Chefin. Aktuell wird an der Erkennungsmethodik im Computer auf Basis von künstlicher Intelligenz sehr viel gearbeitet, denn ein Arzt als Messgerät ist auch nur ein Mensch mit guten und schlechten Stunden...

Gelenkerguss/Geröllzysten/ Schulter/Heilungsverlauf nach Trauma?

Hallo Zusammen,

zuerst, ich weiß das hier ersetzt keine fachliche Beratung, im Internet nicht nach Diagnose/Symptomen suchen usw. :)

Ich war auch schon beim Arzt, keine Sorge.

Vor ca. 4 Monaten hatte ich eine Verletzung in der linken Schulter. So dumm (leider) wie ich war hab ich trotz Schmerzen hart weitertrainiert. War jetzt vor Kurzem beim Unfallchirurg, danach MRT, gestern MRT Ergebnisse auswerten lassen, und der Arzt meine ich hätte nix akutes, lediglich eine Abnutzung der äußeren Ecke des Schultergelenks und solle wenn die Schmerzen wieder weg sind die Schulter weniger belasten und auf die Technik beim Sport achten. Mehr nicht.

Natürlich bin ich kein Arzt, und deute medizinische Berichte anders. Aber im Bericht stehen Dinge wie Geröllzysten im Knochen, Gelenkerguss und Hypertrophie der Gelenkkapsel. Nach "recherchieren" im Internet (ich weiß ^^), meinten die viele fachkundige Websites, das solle man näher beobachten, evtl. Punktieren und Ruhigstellen. Um den notwendigen Druck, aufgrund der Flüssigkeit, in der Schulter zu entlasten. Nur von alledem sagte mein Arzt garnichts. Es war eher so wie: Ist nix schlimmes, trainier nicht mehr so hart, hab nicht viel Zeit, Tchüss.

Zumindest etwas näher hätte er doch drauf eingehen können, oder? Besonders bei eitrigem Gelenkerguss soll man doch vorsichtig sein, was bei mir genau ist und wie schwerwiegend, hat ihn irgendwie nicht interessiert.

Hab mir deshalb direkt noch nen anderen Termin in 3 Wochen bei einem anderen Chirurg geben lassen. Montag frag ich noch bei 3 anderen nach.

Meine Frage vielmehr, ist es möglich, dass die "Beschwerden" und pathologischen Erscheinungen in meiner Schulter, unter Ruhigstellung und minimaler Belastung, von selbst wieder verschwinden, wie der Arzt das meinte/sagte?

Ich hab keine massiven Schmerzen im Alltag, aber auf Dauer, z.B. bei Schreibtischarbeit, spür ich schon oft minimale Schmerzen. Ist das normal, oder hat der Arzt das ganz schön leichtsinnig abgetan?

Vielen Dank und viele Grüße

Ricardo

P.S. ich weiß, das hier ist keine fachkundige Beratung, würd nur gern eine intuitive und allg. Meinung hören ^^

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?