Minipille Damara

1 Antwort

  • So ich musste mir jetzt erstmal deine Zusammensetzung heraus suchen. Das Problem bei einer Minipille ist, das die meisten Präparate das Eindringen der Samenzellen in die Gebärmutter verhindern, aber nicht der Eisprung. Jedoch deine ist so konzentriert, das sie die die Eireifung meist unterdrückt. 

 Meine Erachtens nach ist die Wahrscheinlichkeit eher gering.

  • Du nimmst eine Minipille, da ist eine korrekte Einnahme noch wichtiger als bei einer normalen Pille. Daher ist die Gefahr schon größer. 
  • So jetzt ist aber da Problem, das du sie vergessen hast. Wenn du sie innerhalb von 12 Stunden nachgenommen hast, dann gibt es kein Problem ( siehe Beipackzettel ). Wenn es nicht innerhalb von 12 Stunden passiert ist, dann kann eine Schwangerschaft enstehen. Dann bist du erstens nicht geschützt oder zumind ist dieser Schutz eingeschränkt und du musst die nächsten 7 Tage zusätzlich verhüten. 

Am Sonntag davor (05.04) hatte ich geschützten GV

  • Spermien können leider einige Tage im Körper überleben und warten eigentlich nur auf eine solche Gelegenheit. Aber du hast noch die Möglichkeit, dir die Pille danach zu holen. Aber du musst schnell handeln. Weil die ellaone kann bis 5 Tage nach dem Sex eingenommen werden. Aber dann solltest du sie dir morgen holen. Das ist wichtig. 
  • Wenn nicht kannst du nur warten und einen Schwangerschaftstest machen. Diesen kannst du ca. 14 Tagen machen. Und den solltest du wirklich machen, auch wenn du keine Symptome hast. Einfach als Überprüfung. 

Aber es ist denn richtig, dass wenn man die minipille wie gewohnt durchnimmt, alle Wochen außer die erste Woche sowie die letzte Woche vor Absetzen so behandelt werden, als wenn man sich bei der normalen pille in der 2. Woche befindet..?! Demnach wäre ein einmaliges Vergessen nicht schlimm, solange 7 Tage vorher und 7 Tage danach vorschriftsmäßig die Pille eingenommen wurde! Oder gibt es sowas bei der minipille nicht und ich liege da bin komplett falsch.?! Konkret: die Wahrscheinlichkeit das da etwas passiert ist, ist aber ja sehr gering, zumal wir auch mit Kondom verhütet haben... Aber es kann ja trotzdem etwas dahin kommen wo es eigtl nicht hinsoll ;)

@Lilly1801

Du musst bei der Minipille mehr aufpassen als bei einer normalen Pille. Sie ist wesentlich geringer dosiert, daher sollte man sie auch immer zur gleichen Tageszeit einnehmen. Und wie gesagt, viele unterdrücken nicht einmal den Eisprung. Minipillen enthalten kein Östrogen, sondern nur Gestagen. Östrogen hat die Aufgabe, den Eisprung zu verhindern. Voraussetzung für eine zuverlässige Empfängnisverhütung ist die tägliche Einnahme einer Desogestrel-haltigen Tablette zur etwa gleichen Tageszeit. Das ist der Wirkstoff deiner Pille. 

Ich habe auch noch einmal in den Beipackzettel gesehen. Da steht drin, dass die Hormondosis in den meisten Fällen ausreichend hoch ist, um auch die Reifung der Eizelle zu verhindern ( also deiner Minipille). Das heißt aber, er wird nicht in jedem Fall unterdrückt. Daher ist es wirklich gefährlich. Daher ist die Wahrscheinlichkeit nicht gering. Sie ist sogar hoch. Wenn ihr mit Kondom verhütet habe, dann gibt es kein Problem. Bedenke Spermien können in günstigen Fällen bis zu 7 Tagen überleben. Rufe bei deinem Arzt an!

Was möchtest Du wissen?