matratzen schimmeln an der unterseite...woran kann das liegen? was dagegen tun?

12 Antworten

Schimmel entsteht nur da wo Feuchtigkeit andauernd oder sehr stark zu einer bestimmten Zeit vorhanden ist/war. Richtig sind die Antworten mit den Matratzen auf dem Boden, kein Lattenrost, irgendetwas unter die Betten gestellt etc. Luft muss schon zirkulieren können. Auch wenn Bettkästen vorhanden sind, dann ist die Luftzirkulation nicht so wie sie sein sollte. Ist die Schimmelbildung nur auf die Matratzen beschränkt und nicht an den Wänden, so liegt evtl. oben genanntes vor. Zudem kann die Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer oft zu hoch sein, durch falsches Lüften oder zu wenig heizen im Winter. Pflanzen im Schlafraum können auch Schimmelbildung überall begünstigen und sollten nicht in Schlafzimmern stehen.

Hallo, dass gleiche Problem habe ich auch, mittlerweile das 2. Mal. Aber es ist nur meine Matratze, die von meinem Mann ist einwandfrei. Wir haben ein Doppelbett, mit Lattenrost und Matratzenschoner drauf. Mit genügend Belüftung von unten. Betten werden regelmäßig bezogen, gelüftet etc. Den Raum lüfte ich morgens und Abends, Heizung ist an. Lasse den Raum nicht auskühlen . Man soll nicht warm schlafen, aber die Räume dürfen nicht auskühlen, weil sich so auch Schimmel bilden kann. Das erste mal habe ich gedacht, weil es Sommer war und ich schwanger war, durch das vermehrte Körpergewicht und vermehrtes schwitzen??? Ich werde also am Donnerstag mal wieder zu Gebrüder A... fahren und mir die Matratze aus dem Angebot holen. Denn auf so einer Schimmelmatratze will ich nicht mehr schlafen.

Hat sonst noch jemand einen Tip??

Es ist einfach zu feucht in diesen Raum. Leih die einen Entfeuchter aus, ansonsten lüften, lüften.

Um festzustellen, ob versteckter Schimmel in der Wohnung ist, kann man eine Begehung mit dem Schimmelspuerhund machen. Die Luftfeuchtigkeit im Raum sollte gemessen werden. www.schimmelspuerhund-naila.de

Ein Raumluftmessung erscheint mir sinnvoller, denn ein Hund kann zwar auf Schimmelpilze anschlagen, jedoch stellt sich mir die Frage, was bei einem Befall im oberen Bereich der Wand passiert, der in einer Höhe von zwei Metern liegt? Für eine Info wäre ich dankbar? www.svb-heimann.de

Liegen die Matratzen direkt auf dem Boden auf? Dann kann es durch den Feutchtigkeitsstau zu Schimmel kommen, ebenso, wenn unter dem Bett alles zugestellt ist und somit kein Feuchtigkeitsaustausch durch Luftzirkulation möglich ist. Was du dagegen tun kannst: Für gute Luftzirkulation sorgen, da der Mensch Nachts nunmal auch vor sich hin schwitzt, gelangt immer Feuchtigkeit in die Matratzen. Idealerweise sind die Betten dann untenherum offen, so das die Luft ungehindert zirkulieren kann. Gibt es die Möglichkeit nicht, tja dann wird es umständlich. Aber man kann sich Abhilfe schaffen, in dem man die Matratzen regelmäßig hochklappt, so das sie trocknen können. Diverse Auflagen bzw Schutzbezüge, verhindern zwar, dass die Feuchtigkeit in die Matratzen dringt, können aber auch dazu führen, dass du noch ärger schwitzt Nachts. Aber soweit ich weiß, gibt es dafür gefütterte Auflagen, welche die Feuchtigkeit aufnehmen und die waschbar sind. Um Schimmelsporen in der Luft nachzuweisen, musst du einen Fachmann kommen lassen, der mit diversen Messmethoden so etwas herausfinden kann.

Was möchtest Du wissen?