Mandel-OP - Wie läuft das ab?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  1. Geschieht bei örtlicher Betäubung, man sitzt in sonner Art Zahnarztstuhl.
  2. Die Mandeln werden mit einer Drahtschlinge gekappt, und mit ein oder zwei Stichen genäht.
  3. Sprechen möglichst vermeiden.

  4. Katheder sind nicht nötig.

:) Was für eine Antwort.

kurz & knackig. ;) Und ich weiß schon bescheid. =)

Ich werde im Krankenhaus operiert. Sitze ich dann auch in soeinem Stuhl oder ist das nur bei HNO-Praxen so?

Hallo, die Mandel OP ist wirklich auszuhalten. Ich habe meine Mandeln am 27.04.2010 rausbekommen. Hatte vorher gegooglet und viele Horror Geschichten gelesen. Bin echt mit gemischten Gefühlen ins Krankenhaus. Der Tag der OP war echt ok. Die Narkose betäubte noch die Schmerzen. Habe Abends schon Pudding bekommen und am anderen Tag sollte ich gut essen, damit sich die Beläge schnellstmöglich lösen. Es gab Milchbrötchen und Weißbrot zum Frühstück und zum Abendessen. Mittags habe ich gegessen, was für alle auf den Tisch kam. Die Wunde wird nicht genäht. Da bildet sich eine weiße "Kruste" drauf und die geht dann irgendwann ab. Wie gesagt, die ersten Tage waren garnicht so schlimm. Ich musste mich schonen, so wenig wie möglich rumlaufen, nicht duschen usw. Aber das hält man schon aus. Richtig heftige Schmerzen kamen bei mir erst ab dem 5 ten Tag. Und dann leider auch für die nächsten Tage. Habe Nachts nicht mehr geschlafen und gegessen hab ich auch nichts mehr. Nach ca. 2 Wochen war aber alles ok und ich konnte die Schmerzmittel dann auch langsam absetzen. Mein Geschmack ist aber allerdings heute (nach 5 Wochen) noch nicht so richtig da. Vorallem süßes schmeckt komisch. Aber das soll wohl normal sein. Am meisten Angst hatte ich vor den Nachblutungen, aber die kamen bei mir nicht. Hatte mich auch absolut an die Regeln gehalten. Viel Ruhe, keinen Kaffee, keine Zigaretten und alles vermeiden, was den Blutdruck erhöht. Also, hab keine Angst. Heute empfinde ich das garnicht mehr als schlimm. Viel Glück und alles Gute. Hia

Hallo, ich möchte Dir ein Paar wichtige Tipps geben:Auf dem Aufklärungsbogen, den du vor der OP unterschreiben mußt, steht "Gefäßverletzung" frage den Arzt um welche Gefäße ich es sich handelt und laß dies von ihm schriftlich bestätigen. Ich möchte dir keine Angst machen, aber unsere Tochter ist an einer Aterienverletzung verblutet 10 Tage nach der OP. Wir habe prozesiert und verloren, weil dieser o.g. Satz so lapidar formeliert war.Du kannst bis zu 14 Tage nach der OP eine Nachblutung bekommen, was auch nicht so genau in dem Aufklärungsbogen erklärt wird. Eine Nachblutung ist KEINE Massenblutung. Gehe sofort zum Arzt, wenn du zu Hause irgendwie im Hals Blut schmeckst. Mache auf keinen Fall bis zu 4 Wochen Sport, rennen ect.

Ich hoffe ich konnte dir ein paar Tips geben Grüße Christiane

also meine mandeln sind auch draußen die erste woche solltest du nur eis essen dann geht die schwellung erst mal weg und es tut nicht mehr so weh aber direkt nach der op wirst du dir wünschen du wärst tot so weh tut das dann erst mal dann willst du erst mal gar nichts mehr essen auch kein eis aber das geht nach einen tag weg und nein narben gibt es nicht du bekommst auch kein katheter gestzt und du darfst und kannst sprechen das sprechen tut auch nicht weh

Darf man nur eis essen ? :D Irgendwann nervt das doch total oO

Was möchtest Du wissen?