Luftentfeuchter Granulat vereist?

Aufgestellter Entfeuchter - (Gesundheit und Medizin, Chemie, Luftentfeuchter) Granulatsack gefroren - (Gesundheit und Medizin, Chemie, Luftentfeuchter) Stocksteifer Klumpen mit Eiskristallen - (Gesundheit und Medizin, Chemie, Luftentfeuchter) Verpackung - (Gesundheit und Medizin, Chemie, Luftentfeuchter) „Wirkstoff“ - (Gesundheit und Medizin, Chemie, Luftentfeuchter)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Reaktion, bei der wasserfreies CaCl2 zum Hexahydrat wird, ist stark exotherm. Die Reaktion des Hexahydrats mit weiterem Wasser (das Auflösen des Salzes) ist dagegen endotherm und wird auch in Kältemischungen ausgenutzt.

Letztere Reaktion erklärt die deutlich unter der Raumtemperatur liegende Oberflächentemperatur.

Mit ausreichend Wasser könnte man auch unter 0 °C kommen - aber bei so viel Wasser sollte man eher mit einem Feudel und nicht mit einem Luftentfeuchter trocknen ;-)

Deine Eiskristalle können kein Wassereis sein - Du hast ja kein Wasser, sondern eine gesättigte Lösung von CaCl2 vorliegen. Und deren Gefrierpunkt liegt bei -50°C.

Ich tippe auf Kristalle aus CaCl2 * 6 H2O, die sich bilden, wenn die gesättigte Lösung langsam durch die Schüttung tropft: Kleine Kristalle lösen sich auf, große dagegen wachsen in der Lösung.

Das Granulat hat sich voll Wasser gesogen und wird zum Block. Die nächste Phase ist der Block wird flüssig. Kein Eis

Ja, das dachte ich auch erst. Aber müsste der Klumpen dann nicht eine Oberflächentemperatur nahe der Raumtemperatur aufweisen?
Hab die Temperatur mittels Thermodetektor erfasst. Diese liegt zw. 0 Grad Celsius und - 0,6 Grad Oberflächentemperatur. Und das in einem Raum mit 16 Grad Celsius.

@ChaosTigger

Da es sich um eine kristalline salzstruktur handelt spricht man von verdunstungskälte. Streue mal Salz in den Schnee und Messe die Temperatur. Bevor Schnee taut wird er kurzzeitig kälter

@ChaosTigger

Schwer zu glauben. Fühlt es sich auch so kalt an wie ein Eiswürfel?

Klingt Plausibel! Ok, dann war das also mein Denkfehler.

Vielen Dank

Jap. Das Fließ in dem sich das Granulat befindet ist schon merklich kühler und wenn man an einer Stelle richtig fest auf den Klumpen drückt spürt man auch die Temperatur des Klumpens an sich.

Was möchtest Du wissen?