Low Carb - Sündigen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Naja, falls du die Ketose anstrebst - die ist dann natürlich für 1-3 Tage vorbei. Schade drum.

Ansonsten wirst du ggf. 1-2kg Wasser einlagern, weil mehr Glykogen aufgebaut wird. Das geht aber so schnell, wie es gekommen ist.

Fett baust du davon nicht nennenswert auf, aber ab eben auch nicht.

Es soll kein No-Carb werden (das sollte man eh nur unter ärztlicher Aufsicht, und nur dann, wenn man gesundheitliche Probleme hat und deswegen abnehmen muss).

Mir geht es nur darum, ob die Kohlehydrate direkt ansetzen oder nicht. Dass der Prozess des Abnehmens verzögert wird, ist nicht schlimm. Radikal abzunehmen ist ja nicht gesund. Es sind auch nur ein paar Kilos. Hauptsächlich geht es mir um eine generell gesunde Ernährung, die auch bei mangelnder Bewegung (berufsbedingt) nicht zu Gewichtssteigerung fürhrt.

@LichtG

Grundsätzlich ist das "direkt Ansetzen" ohnehin ein Mythos. Sowas ("Jojo-Effekt") passiert augenscheinlich bei Kalorienreduktionsdiäten (zu denen Low Carb Diätformen eigentlich nicht gehören) - weil Muskeln abgebaut werden und der Grundumsatz in den Keller geht.

Kohlenhydrate setzen nicht an (mal abgesehen von einer zuckerbedingten Fettleber etc.), sondern sorgen dafür, dass Fett ansetzt. Man muss also viel von beidem essen.

Mit Low Carb wird überflüssiges Fett aber verbrannt - deine Diät ist also durch eine Kartoffelmahlzeit nicht zum Teufel, sondern nur ausgesetzt. Rechne damit, dass du am besagten Tag und auch am darauf folgenden nichts abnimmst - mehr wird nicht passieren.

Wenn du mal eine Ausnahme machst und gleich wieder durch startet, wird sich das nicht sofort auf der Waage abzeichnen, der Körper braucht einige Zeit um sich umzustellen. Man sollte auch alles nicht so eng sehen, am besten ist du genießt es und machst dann in deinem Programm weiter....gutes Gelingen :-)

Wenn das 1 mal in der Woche ist , ist das nicht so tragisch . Man soll ja auch wieder Kohlenhydrate zu sich nehmen wenn man damit fertig ist. Kontrolliert eben . Ich halte aber auch nicht soviel davon komplett auf Kohlenhydrate zu verzichten

Tu ich ja nicht! Ich spreche von LOW-Carb und nicht von NO-Carb. So einen Quatsch mit Eiweispulver etc. mache ich nicht.

Meine Mahlzeiten sehen schon lange so aus, dass ich auf Nudeln, Kartoffeln, Getreide weitestgehend verzichte, aber dennoch Obst esse - was bekanntlich Zucker enthält. Also Verzichten tu ich auf nichts - das wäre dann ja eine extreme Ernährungsweise.

@LichtG

Obst enthält organismusfreundlichen Fruchtzucker. Er bildet keine Karies und wirst davon nicht fett. Du siehst im Allgemeinen vor lauter Bäume den Wald nicht mehr.

Hier ist eine ganz klare Regel: Auf Tierische Produkte verzichten.

Sie bilden Krebs, machen Verstopfung, bilden Karies, bilden Krebs un Osteoporose, sind für Herzinfarkt und Demenz verantwortlich.

Du kannst alles Obst essen.

Ich bin auch kein Nudel und Getreide-fan und esse und trinke eigentlich fast nur Cashewkerne und Ananassaft, Cranberrysaft, Erdbeersaft.

Manchmal esse ich auch Erdbeeren, Kiwis und Champignons.

Atheisten denken in allen Bereichen so kompliziert, dabei kann es genial einfach sein^^.

früher oder später wirdst du die Low Carb diät nicht mehr sehen und haben wollen, sie ist eine mangelernährung, wer komplexe kohlenhydrate weg lässt, der entzeit dem körper siene beste energiequelle und das ist nicht alles

Ich habe in den letzten Tagen gesellschaftlich bedingt leider "sündigen" müssen.

Mir ging's bescheiden. Da haben Kartoffeln und Obst auch nicht geholfen. Was war ich froh, als ich heute wieder meine fettige "Mangelernährung" essen konnte.

Die natürlich eine höhere Energiedichte hat als Kohlenhydrate...

@ArchEnema

Low Carb ist definitiv keine Mengelernährung. Wo hast du den Unsinn denn her?

wer komplexe kohlenhydrate weg lässt,

Tut keiner!

Du verwechselst das mit NO-Carb, was nur unter ärtzlicher Aufsicht in besonderen Fällen gemacht werden sollte bzw. muss.

LOW bedeutet WENIG und nicht "komplett Weglassen"!

Ich ernähre mich schon sehr lange so, nur dass ich es jetzt aktiv zum Abnehmen benutze. Seit dem ich das mache, freut sich mein Arzt mit mir über 1A Blutwerte, wesentlich reinere Haut und wesentlich selteneres Kranksein.

Unser Körper ist sehr vielseitig. Kohlenhydrate sind schnelle Energie, die schnell umgesetzt und aufgebraucht wird. Überschüssige Energie wird dann in Fett umgewandelt. Eiweis dagegen ist eine langanhaltende Energiequelle.

Ich esse deutlich weniger als vorher, weil Eiweiß so sättigt.

Nudeln, Kartoffeln, Reis etc. sind meist sowieso nur Sättigungsbeilagen. Ich habe immer mehr davon reduziert und statt dessen den Gemüse Anteil erhöht. Ich genieße viele Speisen jetzt viel mehr, da ich es nicht mit Kohlenhydraten strecke.

In der Entwicklung des Menschen, hat er sich auch nur von Pflanzen und Tieren ernährt. Getreide kam erst viel später dazu. Also was willst du uns hier erzählen?

Informiere dich erst einmal, bevor du so einen UNsinn erzählst.

@LichtG
Kohlenhydrate sind schnelle Energie, die schnell umgesetzt und aufgebraucht wird. Überschüssige Energie wird dann in Fett umgewandelt. >

wenn das dein sachkenntnisstand ist, dann gute nacht

@FCKOS

Wenn du meinst... Ich habe meine Bildung jedenfalls nicht von Galileo und der Bild-Zeitung. Habe Jahrelang mit Ernährungswissenschaftlern zusammengearbeitet und bin im medizinischen Dienst tätig...

Nach meiner Kenntnis ist dann alles im Eimer.

Sollte aber doch nicht notwendig sein, es gibt doch genug LC-Substanzen, die sogar besser schmecken als so eine ausgetretene Pizza, zum Beispiel.

In Bezug auf Pizza habe ich schon verschiedenes Probiert, aber finde nichts, was den Aufwand wert ist oder geschmacklich gut ist.

Und Kartoffeln esse ich nunmal sehr gern. Die lassen sich geschmacklich nicht ersetzen

Was möchtest Du wissen?