Logopädie: Abbruch der Therapie?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich bin Logopädin.

Warum ist er in Behandlung? Warum möchtet Ihr abbrechen, warum möchte die Kinderärztin, dass Ihr abbrecht? Welches ist dieses andere Sprachprojekt?

Aber zu Deinen Fragen:

  • Nein, es entstehen Euch keine Kosten. Die Verordnung wird mit zwei Behandlungen abgerechnet.

  • Es gibt keine Sperre. Ob Ihr Logopädie bekommt oder nicht, hängt vom Kinderarzt ab. Selbst wenn Ihr eine Verordnung genehmigen lassen müsst (was erstmal nicht mehr der Fall sein wird, wenn Ihr mindestens 3 Monate keine Logo hattet, dann seid Ihr nämlich wieder im Regelfall und bekommt eine Erstverordnung), darf diese nicht verweigert werden.

Ich weiß ja nicht, warum Du mit Deinem Kind eine Logopädie aufsuchst. Jedoch würde ich die jetztige Therapie erst mal fertigmachen und anschließend was neues versuchen. So hast Du bei Deiner Kasse wesentlich mehr Chancen, mal wieder was zu erreichen.

Stimmt so nicht.

@LolleFee

Sondern?

@Allexandra0809

Ob da Kind Logo bekommt oder nicht, liegt an der Verordnung, die bekommt man vom Arzt. Liegen zwischen den Terminen mindestens 3 Monate, besteht wieder Anspruch auf eine Erstverordnung, die muss noch nicht einmal genehmigt werden. Selbst wenn genehmigt werden muss, darf die KK eigentlich nicht verweigern, weil der Arzt mit Ausstellung der Verordnung die Indikation als gegeben sieht..