Läßt die Behaarung z.B. an den Beinen im Alter nach?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

JA; Die Struktur sowie die Haardichte am Körper ändert sich mit zunehmendem Lebensalter.

So bekommen z. B. Frauen, welche ihr Haupthaar hormonbedingt zunehmend verlieren, am Körper einen vermehrten und kräftigeren Haarwuchs insbesondere an Stellen, wo sie diese nicht haben wollen (z.B. Arme, Beine, Bauchoder Brustbehaarung bis hin zum Bartwuchs).

Auch für Männer gilt, dass bei Vorliegen eines erblich bedingten Haarausfalles („männliche Glatzenbildung“) häufig die Barthaare und die Körperbehaarung im Gegenzug kräftiger und dichter werden. Grund hierfür ist eine unterschiedliche Hormonsensibilität von Haarwurzeln je nachdem, an welcher Körperstelle diese lokalisiert sind; auf dem Oberkopf führt der Einfluss männlicher Hormone (insbesondere DHT=Dihydrotestosteron) zur Schrumpfung der Haarwurzel; im Bartbereich oder am Körper fördern und kräftigen männliche Hormone im Gegenteil sogar das Haarwachstum!

Für beide Geschlechter gilt, dass die Schambehaarung und Achselbehaarung mit zunehmendem Lebensalter dünner wird oder teilweise ganz ausfällt, bei Männern nimmt die Körperbehaarung altersbedingt eher ab; bei Frauen mit zunehmendem Alter eher zu.

http://hautarzt-dr-schaart.de/pdf/haare/wie-aendert-sich-die-haarstruktur-im-alter.pdf

Lieben Dank für das goldene Sternchen!

Klar nimmt die ab. Meine Oma hat gar keine Haare mehr an den Beinen mit fast 80 :-D

Na ganz so alt bin ich noch nicht =)) aber Danke. Dann weiß ich schon mal, daß ich irgendwann gar keine Rasierer mehr brauche =))

Im Gegenteil. Bei mir wird es immer mehr. Nicht nur auf dem Kopf. Ich bekomme jetzt schon Haare an den Oberbeinen, sprich Schenkeln.

Mit Beginn der Wechseljahre lässt bei einer Frau der Haarwuchs am Körper/Schambereich nach.

na DAS kann ich aber nicht bestätigen ;) ;) ........