Kurzsichtigkeit durch Computer?

3 Antworten

Man wird nicht durch die blosse Computerarbeit kurzsichtig, das ist ein Märchen. Dieser falsche Eindruck entsteht dadurch, dass viele am PC-Arbeitsplatz eine Brille tragen. Und das wiederum liegt daran, dass Computerarbeit über längere Zeit für die Augen eine relativ starke Beanspruchung darstellt, die aber nicht irgendwie schädlich ist. Aber es machen sich halt dadurch schon geringe Fehlsichtigkeiten bemerkbar, wodurch auch viele zum Entlasten eine Brille tragen. Der andere Teil sind die Computerarbeiter über 45 jährig. Spätestens bei denen ist die Brille wegen der Alterssichtigkeit nötig. Dass zb in der Bauarbeiterbranche kaum Brillen getragen werden liegt nicht daran, dass sie alle so gute Augen haben, sondern weil sie nicht so hohe Sehansprüche haben. Ganz einfach.

Generell werden heutzutage mehr Brillen getragen als vor 50 Jahren. Auch da ist die Begründung die gleiche. Wir sehen heute nicht schlechter, sondern die Sehbedürfnisse steigen in Zeiten von HD, DVD, 3D, PC, Handy usw... Und so werden bereits minimale Fehlsichtigkeiten vornehmlich korrigiert, denn kaum einer hat den absoluten "Null-Wert".

Und zu deiner anderen Frage: Korrekturwerte lassen sich nicht beeinflussen, bzw deren Entwicklung. Man kann sie weder wegzüchten, noch irgendeine Art von Augentraining betreiben. Das ist bloss Abzocke, die sich irgendwelche Esoteriker ausgedacht haben

Myopie - Ursache

Es gibt zwei Formen der Achsenmyopie, die Myopia simplex (Schulmyopie) und die Myopiamaligna (progressiva). Die Myopia simplex beginnt im Alter von ca. 10 Jahren und schreitet ab ca. dem 20. Lebensjahr nicht mehr fort. Dies hängt auch mit dem Körperwachstum zusammen. Da das Auge bei Myopie durch Körperwachstum zu lang wurde, kann dies durch Augentraining nicht kompensiert werden. Das ist esoterischer Unsinn, sonst wären alle Augenoptiker und viele Ärzte arbeitslos. Eine gesunde Ernährung ist wichtig für den ganzen menschlichen Körper, also auch für die Augen.Ein "normaler Glaskörper (Corpus vitreum)" hat keinen Einfluss auf den Brechwert des Auges. Der Brechwert des Auges ergibt sich aus Brechwert Hornhaut (Cornea) und der Augenlinse (Lens cristallina) und der Augenlänge. Über die Gullstrand-Formel kann man den Brechwert Auge dann berechnen.Bei der "normalen" Myopie ist das Auge zu lang im Verhältnis zum Brechwert des Auges. Diese ist bei der einfachen Myopie ein anatomisches Problem, ausgelöst durch den Wachstum des Körpers. Die Augenmuskeln haben keine Einfluss auf den Brechwert der Linse, sie bewegen das Auge. Die Brechwertänderung der Augenlinse erfolgt über den Akkommodationsmuskel (Ziliarkörper) und ist abhängig von der Verformbarkeit der Augenlinse, dies hängt wiederum mit dem Alter zusammen.Wenn sich der Brechwert des Auges sehr schnell verändert, dann liegt ein anderes Problem vor.Bei einer Myopie von -0,50 dpt liegt der Fernpunkt 2 m vor dem Auge, danach ist alles unscharf, bei - 1,0 dpt sind es schon 1m und bei - 2,0 dpt sind es schon 0,50 m.Die Myopia maligna (maligne oder exessive Myopie) schreitet dagegen unaufhaltsam fort, siewird häufig rezessiv vererbt und ist ein Fall für den Augenarzt.Die Ätiologie der Myopie ist noch immer unklar bzw. umstritten. Die familiäre Häufung lässt genetische Faktoren annehmen. Einige Chromosomenabschnitte sind lokalisiert worden, dieGene enthalten, die mit hoher Myopie korrelieren.Auch ist noch immer nicht erklärbar, warum in den industrialisierten Nationen junge Menschen häufiger Myopie haben (Myopia simplex) als in den "Entwicklungsländern" bzw.weniger industriell entwickelten Ländern.Wenn man ausgewachsen ist und sich die Myopiewerte stabilisiert haben, kann man hohe Myopien mit einer intraokularen Linse + Lasik korrigieren. Laser-Operationen sind grundsätzlich kritisch zu sehen bei hohen Fehlsichtigkeiten, es gibt Grenzen, wo dies nicht mehr gemacht wird von verantwortungsbewussten Augenärzten.Die Sehschärfe, genauer der Visus, ist natürlich abhängig von den Refraktionswerten desAuges. Der Visus wird nicht verändert durch zu vieles Lesen in der Nähe bzw. durch Bildschirmarbeit. Wenn die Augen durch die Bildschirmarbeit brennen oder müde sind,subjektive und individuelle Empfindungen, auch asthenopische Beschwerden, hat dies andere Gründe. Dazu gehört schlechtes Klima im Raum, die Luft ist zu trocken und dieAbgasproduktion durchs Rauchen. Ganz wichtig ist bei der Bildschirmarbeit die Blinzelhäufigkeit bzw. Frequenz. Es wird zu wenig geblinzelt und damit zu wenig Tränenflüssigkeit verteilt, das stört die Hornhaut und wegen der vielen Nerven in der Hornhaut reagiert sie empfindlich. Dies wurde nachgewiesen in einer Diplomarbeit an derHochschule in Aalen.Aus einer Myopie kann keine Hyperopie werden, dies ist nur möglich, wenn die natürliche Augenlinse entfernt wird und nicht durch eine künstliche Linse ersetzt wird.Wer Kontaktlinsen trägt als Autofahrer muss eine Ersatzbrille im Auto als Reserve haben, sonst haben normale Fehlsichtigkeiten keinen Einfluss auf die Fahrerlaubnis. Beim nächsten TÜV nachfragen, die haben den aktuellen Stand der Rechtsprechung.Im Alter lässt das Akkommodationsvermögen nach, die Grenze ist 4,0 dpt und kleiner. Myope haben mit ihren hohen Augenbrechwert, dass sie dann oft ohne Brille in der Nähe noch lesen können, wo der Emmetrope (Rechtsichtige) eine Brille braucht und erst recht der Hyperope (Übersichtige), hier ist der Augenbrechwert geringer als beim Emmetropen.Man kann mit einer speziellen Ernährung oder Augenübungen eine Fehlsichtigkeit nicht korrigieren, da die Augen eine falsche Länge zum Brechwert haben (Physik),warum gibt es wohl Optiker und Brillen?

hör auf diese antwort ständig zu kopieren..

Man wird hauptsächlich durch Computer kurzsichtig. Los werden ist soweit ich weiß nicht möglich. :(

Und wnen ich jetzt zb. garn icht mehr an dne Computer gehen würde, würde esn icht besser? Kann ich durch Computer sogar erblinden?


Oder wie kann man verhindern das man durch Computer immer schlechter sieht? Reicht shcon kurz vor dem Computer zu sein?


Und jai ch bin kursichtig, nicht extrem, will aber keine brille.. (werdet ihr eh nicht verstehen)



@DarthMelkor

Du solltest immer auf eine optimale Beleuchtung achten (Umgebung) und der Monitor sollte weder zu hell, noch zu dunkel sein. Wenn du müde bist solltest du von einer Nutzung absehen. Geberell solltest du auf zu lange Nutzung am Sück verzichten, weil dadurch die Augen zu sehr belastet werden. (Regelmäßige Pausen von zehn bis 15 Minuten einlegen, falls längere Nutzung erforderlich sein sollte)

@Pherto

ist sowieso shcon zu spät kann man ja nicht rückgängigm machenb in shcon kurzsichtig.. nicht extrem aber kurzsichtig.

@DarthMelkor

Aber solange es noch im Rahmen ist und du noch keine Brille (oder Kontaklinsen) brauchst, kannst du zumindest ein weiteres Voranschreiten verlangsamen.

@Pherto

kann man es nicht rückgängig machen? Ich bi nshcon kursichtig..

Was möchtest Du wissen?