Kopfschmerzen und Flimmern vor den Augen nach dem Genuss von "Mountain Dew" - ist es das Koffein?

4 Antworten

Ich trinke sehr gerne Mountain Dew und hatte bisher nur bei der 1. Flasche ein kleines Augenzucken. Jetzt ist alles normal.

von wo hast du denn die portion her? wenns aus den usa is kann es daran liegen das du das ganze gift da drin mitgetrunken hast. da sind in der eu verbotene sachen drin.

Das kann am Koffein liegen. In solchen Getränken ist der Gehalt so groß, dass der Blutdruck innerhalb kürzester Zeit extrem hoch gepusht wird. Das kann zu derartigen Problemen führen. Um mit Coca Cola und Kaffee diesen Level zu erreichen, mußt Du Unmengen davon trinken. Außerdem wird bei mehreren Tassen Kaffee pro Tag das Koffein nicht auf "einen Schlag" in den Körper gepumpt.

Falls da Chinin drin ist, kann es sein, dass du dieses nicht verträgst.

http://www.dge.de/modules.php?name=News&file=article&sid=519

Ich habe Probleme mit meinen Augen, kann mir wer helfen?

Hey, ich bin M/16 und habe jetzt seit etwa 4 Monaten Problemen mit meinen Augen. Ich versuche mal alles so gut es geht zu beschreiben, aber 2-3 Sachen muss ich auslassen, weil ich das überhaupt nicht beschreiben kann...

Alles fing damit an, dass ich graue, trübe Flecken vor den Augen rumfliegen habe (Augenarzt sagt Glaskörpertrübung(nichts schlimmes)). Ich hab auch ab und zu Lichtblitze und ein Zucken im Auge. Jetzt sehe ich manchmal an den Seiten Lichtflecke, welche verschwinden, wenn ich dahin schaue. Ebenfalls sehe ich an weißen oder hellen Oberflächen an den Rändern so graue Schatten, die ebenfalls beim hinsehen verschwinden. Auf hellen Oberflächen sehe ich ebenfalls ein Pochen im Auge (kein Schmerz, nur visuel). Wegen den Dingen war ich auch schon beim Augenarzt, jedoch konnte dieser nichts feststellen. Er sagt, dass wohl etwas an der Netzhaut "zupft". Es sei jedoch keine Netzhautablösung etc. Ich habe auch schon einen MRT hinter mir, wobei nichts Auffälliges gesehen wurde (habe eine Zahnspange, konnte nicht alles erkannt werden).

Ebenfalls habe ich, wenn ich zum Beispiel auf ein Haus schaue (also zwischen dunkel und hell) und dann daneben in den Himmel schaue, ich den Umriss des Hauses in Regenbogenfarbe auf der hellen Fläche (also Himmel) für eine kurze Zeit sehe. Ebenfalls sehe ich auch manchmal einfach so in der Mitte des Sichtfeldes einen Regenbogen. Seit nun etwa einem Monat habe ich öfters Kopfschmerzen (in der Stirn oder auf der linken oder rechten Seite). Diese treten auch ab und zu tagsüber auf. Selten habe ich auch ganz kurz sehr dolle Kopfschmerzen für ein paar Sekunden.

Außerdem habe ich leichte Gesichtsfeldausfälle (aber eher in der Mitte des Sichtfeldes, wenn ich etwas länger fokussiere).

Abends, Nachts oder morgens habe ich manchmal ein leichtes Flimmern an den Seiten (auch nur visuell).

Ich habe noch einige Symptome, die ich aber nicht beschreiben kann.

Ich würde mich sehr über Hilfe oder Empfehlungen freuen, da ich mir mittlerweile viele Sorgen mache.

Dankeschön.

...zur Frage

Was hilft gegen Druck auf dem Kopf bzw. Kopfschmerzen?

Hallo , hoffentlich kann mir jemand helfen . Seit 1 Woche habe ich ein so Starken druck auf dem Kopf das er mich Total beeinträchtigt . Ich kann dadurch kaum Punkte mit den Augen Fixieren ohne mir dabei mit dem Finger an der Stirn zu Drücken . Es ist nicht immer so schlimm . Meistens nur wenn ich anfange zu lernen oder Arbeiten oder irgenwie zu beanspruchen . Erstmal zu mir und dann das riesen Problem was dies mit sich bringt . Also , ich bin 17 Jahre und gehe in die 10 Klasse . Ich hatte es in letzer zeit nicht einfach . Hatte dauernd Panickartacken weswegen ich auch mehrmals vom Krankenwagen abgeholt wurde . Durch diesen dauerndem Stress und der Angst wurde ich leicht Depressive und ich hatte Extreme Schlafstörungen . Das nagte sehr an mir . Der Ärtztemarraton war auch noch Stress . Wie durch ein wunder änderte sich dann mein Leben Schlagartig , Ich Verliebte mich in ein Mädchen und alles war wie weggeblasen . Nun bin ich sehre glücklich mit ihr zusammen und meine Schulischen Leistungen verbesserten sich wieder da die darunter sehr litten . Letztes Halbjahr hatte ich einen schnitt von 3,9 nun wenn ich meine Noten nun betrachte gehe ich von 2,6 aus . Ich habe extrem viel Gelernt und nun kommen die Prüfungen . Das ganze gelernte war aber so stressig und eigentlich könnte ich die Prüfung locker schreiben, aber mein Kopf macht da nicht mehr mit . Genau 3 Wochen vorher ! :( Ich habe das mit meinen Damaligen Problemen erzählt damit man sieht was für ein Stress ich Hinter mir habe . Ich weiß nicht ob sich Stress von vor mehreren Monaten sich jetzt noch Bemerkbar machen kann . Jetzt durch die Kopfschmerzen mache ich mir auch noch mehr Druck . Ich muss das einfach schaffen weil wenn ich verhaue kann ich nicht nochmal wiederholen dann wars dass . Dann kann ich mich schon beim Arbeitsamt anmelden . wenn ich alle Prüfungen 5 schreibe was ich in diesem zustand werde dann stehe ich 3-4-4 in den Hauptfächern und dann ist es aus mit FOS und ich will eigentlich nichts andere machen außer Polizei und dafür brauche ich FOS. Ich muss diese Kopfschmerzen loswerden , ich kann nicht einmahl eine Aufgabe lesen und sie dabei richtig verstehen , wie soll ich eine Prüfung schreiben . Ich habe auch Schwierigkeiten das gerade richtig zu schreiben . Gibt mir bitte einfach Tipps gegen Kopfschmerzen , Stress u.s.w. Ich bin Zu allem bereit . Ernährungsumstellung , besondere Tees , von mir aus auch Joga . Ich muss es nur diese 3 Wochen aushalten , danach geht es dann Bergauf . Danke im voraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?