Kopfschmerzen kaltes Tuch aber wieso kein warmes?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Bobbymowick,

Kopfschmerzen können nicht nur von einer Verengung der Blutgefäße kommen, sondern auch von einer Erweiterung. Es gibt auch viele verschiedene, andere Ursachen für Kopfschmerzen. Deshalb hilft bei manchen Menschen Wärme und bei manchen Kälte.

Bei Kopfschmerzen, die durch eine Verspannung ausgelöst sind, hilft Wärme, weil dadurch die Muskulatur entspannt wird.

Bei Kopfschmerzen, die durch eine Entzündungsreaktion ausgelöst werden, hilft Kälte (z. B. bei Migräne, die u. a. auch durch eine neurogene Entzündung bedingt ist).

Bei allen anderen Arten von Kopfschmerzen ist es auch ganz verschieden, ob nun Wärme oder Kälte gut tut.

Prinzipiell hast du schon recht: Durch Kälte ziehen sich die Blutgefäße zusammen – Wärme erweitert sie. Wenn man den Grund für die Kopfschmerzen nicht kennt, muss man einfach ausprobieren, was hilft.

LG Emelina

Danke für den Stern :-)

Unser Biolehrer hat uns erklärt, dass Kopfschmerzen entstehen wenn die Hirnflüssigkeit sich erhitzt und sich somit ausdehnt und dann gegen den Schädel drückt. Also sollte man viel trinken, ein kaltes Tuch auf die Stirn legen oder schlafen, damit sich die Flüssigkeit wieder abkühlt.

Der Körper hat seine eigene Temperaturregelung. Die Hirnflüssigkeit erwärmt sich daher nicht.

@WZ1955

ich denke schon, dass das so ist, weil es mehrere Lehrer schon gesagt haben und die denken sich das nicht aus. und sag mir bitte ne andere Lösung.

Schmerzen sind ein Signal der Nerven bzw. des Gehirns. Kühler Waschlappen oder Tuch helfen erfahrungsgemäß. Oft ist Flüssigkeitsmangel die Ursache.

Manchmal habe ich Kopfschmerzen wegen Wind. Dann nehme ich eine kaltes, feuchtes Tuch und lege es über Nacht auf die geschlossenen Augen. Am Morgen fühle ich mich wie neu geboren.

Erkältung ist wesentlich anders. Der Schmerz geht dann entweder vom Ohr aus oder vom Hals. Dann hilft Wärme, ein Schal, warme Getränke, Kräuterkissen, ein Vollbad, warme Socken etc., aber auch Frischluft.

Das entsteht immer sehr unterschiedlich! Oft entsteht es durch den Wassermangel im Gehirn da hilft nur trinken oder Schmerzmittel. Migräne IST da schon was ganz anderes