Kommen Jungen immer früher in den Stimmbruch?

10 Antworten

Also ich kam mit 11(6. Klasse) in den Stimmbruch und habe inzwischen mit 14 Jahren eine deutlich tiefere Stimme als alle meine Mitschüler. Das ist an sich nicht schlecht, allerdings hört man, erb ich flüstere, meine Stimme durch den gesamten Raum. Während andere jungen aus meiner Klasse und Jahrgangsstufe noch nicht einmal im Stimmbruch sind, bin ich schon längst durch und habe dadurch auch recht gute Chancen bei den Mädchen, da meine tiefe Stimme Eindruck hinterlässt.

Also mein Sohn ist dreizehn und bei ihm beginnt der Stimmbruch jetzt langsam , hat ab und zu eine Piepsstimme, bei meinem 25jährigen Sohn ist mir das mit ca. 15 Jahren aufgefallen, bei meinem 10jährigen kann ich mit Sicherheit sagen, er ist noch nicht im Stimmbruch.

Du hast recht. Das ist aber schon seit mehreren Jahren so, dass die Jungen und auch die Mädchen früher in die Pubertät kommen. Hängt wohl mit der Ernährung und dem Klimawandel zusammen. Die Stimmlage hängt mit den weiblichen und männlichen Hormonen zusammen. Hier was künstlich zu verändern ist nicht empfehlenswert.

nun ja...das die Jungs früher in den stimmbruch kommen,stimmt teilweise! Aber:bei den meisten erfolgt das mit 13 oder 14. Ein 10jähriges kind im stimmbruch...hört sich seltsam an,aber wenn das wirklich stimmt...dann ist dies sehr sehr selten! Wieso willst du denn deine stimme tiefer machen?!Du hast vielleicht die gleiche stimme wie der 10 jährige junge,dafür hast du aber andere "männerzeichen" z.b. bart,haare auf der brust...! Ob die Stimmlage etwas mit der Höhe des Testosteronspiegel zu tun hat...kann ich dir leider nicht sagen!

Die Kinder kommen immer früher in die Pubertät und dementsprechend beginnt auch der Stimmbruch in jüngeren Jahren.

Was möchtest Du wissen?