Komischer Geruch bei Sonneneinstrahlung im Schalfzimmer?

4 Antworten

Du schreibst, dass sich der Geruch nur bei direkter Sonneneinstrahlung entwickelt. Bleiben die Rollos geschlossen, gibt es diesen Geruch nicht? Damit kann das Mauerwerk ausgeschlossen werden, denn das würde immer riechen, sobald die Sonne entsprechend strahlt - egal ob die Rollos dabei offen oder geschlossen sind!

Durchschnittlich über 50% Luftfeuchtigkeit halte ich für ziemlich viel in geschlossenen Räumen - aber noch nicht für bedenklich!

Der Geruch entwickelt sich also dort, wo die Sonne hin strahlt. Womit sind Deine Fenster behandelt? Was ist mit Deinem Fußboden? Gibt es da irgend welche Chemie, die bei Erhitzung ausdunstet (Lackierter Holzboden, verklebter Teppichboden, Auslegware mit synthetischem Anteil, u.a.m.)? Können evtl. Gardinen und/oder Wandbehänge mit Weichmachern bei Sonneneinwirkung ausdunsten? Auch aus dem Bett mit den Matratzen können sich Weichmacher-Bestandteile verflüchtigen.

Hast Du Haustiere, die für einen solchen Geruch verantwortlich sein können (in irgend einer Ecke)?

Verläuft vielleicht ein Schornstein durch das Zimmer, aus dem eine "Fugenverdunstung" entweicht, sobald die Sonne diese Wand beheizt? Dagegen gibt es spezielle Folien unter die Tapete zu kleben.

Mehr fällt mir jetzt so aus dem Stehgreif nicht ein!

Es muss ja an sich irgendetwas sein, was durch die Sonne verdunstet. Meine Freundin meint heute, dass es eher nach Gummi riecht. Fenstergummis geben doch aber keine Gerüche ab?!

Hallo ulik!

Wir haben Laminat im Schlafzimmer. Wahrscheinlich werden immer noch Gase durch die Sonneneinstrahlung freigesetzt, da das Laminat noch relativ neu war. Aber wie mir auch schon geantwortet wurde, liegt es wohl am wahrscheinlichsten an der Luftfeuchte, die überall in Boden und den Möbeln eingezogen ist und sich über diesen chemischen Geruch bemerkbar macht.

Das ist Feuchtigkeit. Die kannst du nicht unbedingt sehen, die kann man nur messen und du hast solche Messgeräte nicht. Eine Raumtemperatur von 13-15° ist auch viel zu wenig. Heize etwas, lüfte regelmäßig und dann ist das Problem vermutlich vorbei.

Doch ich habe in 3 Räumen Hygrometer und kann somit auch die Feuchtigkeit messen. Momentan ist diese bei 55% bei 16,5°C. Die Sonne prallt grad richtig schön rein und es riecht wieder komisch. Meine Freundin meint, dass es nach verbranntem Gummi und nicht unbedingt chemisch-modrid riecht. Bis auf die Fenstergummies ist da aber nichts aus Gummi. Können die denn so einfach Dämpfe abgeben?



@ReneMuch

Die Feuchtigkeit im Mauerwerk oder im Fussboden kannst du nicht messen.

@pharao1961

Ja gut, damit hast Du recht. Lüften tue ich aber täglich 2x, indem ich in allen Räumen die Fenster 5-10 Minuten weit aufreiße und für Durchzug sorge. 

@ReneMuch

Damit alleine ist es nicht getan. Man muss auch immer auf Raumtemperatur aufheizen, da nur warme Luft in der Lage ist, genügend Feuchtigkeit aufzunehmen, die man dann wieder hinaus lüften kann.

Hallo, wir haben auch so einen extrem unangenehmen Geruch, bei uns im Wohnzimmer. Dieser entsteht nur bei direkter Sonneneinstrahlung auf den Parkettboden. Es riecht aber nicht nach Lösungsmittel, es ist schwer zu beschreiben, am ehesten etwas zwiebelig und schwer. Wir finden nicht heraus, ob es am Lack oder Kleber liegt. Das Haus ist maximal 15 Jahre alt. es ist nicht feucht. Bisher hatte niemand eine Erklärung. Liegt bei Ihnen auch ein Parkettboden? Haben Sie inzwischen die Lösung gefunden? Oder kann uns jemand anderes helfen? Danke

Hallo ulik!

Wir haben Laminat im Schlafzimmer. Wahrscheinlich werden immer noch Gase durch die Sonneneinstrahlung freigesetzt, da das Laminat noch relativ neu war. Aber wie mir auch schon geantwortet wurde, liegt es wohl am wahrscheinlichsten an der Luftfeuchte, die überall in Boden und den Möbeln eingezogen ist und sich über diesen chemischen Geruch bemerkbar macht

Was möchtest Du wissen?