Kokosöl bei Mittelohrentzündung?

4 Antworten

Ich kenne das mit Babyöl. Hatte  vom 10. bis zum 17. Lebensjahr jährlich eine Mittelohrentzündung (immer in den Ferien) - Babyöl hat geholfen.

Demnach

https://www.kokosoel.com/verwendung/gesundheit-und-wohlbefinden/kokosoel-mittelohrentzuendung/

hilft auch Kokosöl.

Quatsch, 

@EmmyCurlieSue

Warum bezichtigst Du mich, Quatsch zu schreiben?

Lass den Unsinn. Eine Mittelohrentzündung spielt sich zwischen Trommelfell und Innenohr in der Paukenhöhle ab (=Mittelohr).

Sämtliche Stoffe, die du dir in den Gehörgang kippst, gelangen nur vor das Trommelfell und machen dann teilweise enorme Probleme. Im Mittelohr hilft das alles überhaupt nicht.

Deswegen gibts ja auch keine lokalen Ohrentropfen bei Mittelohrentzündung sondern bei Schmerzen ein systemisches Schmerzmittel. Schmerzlindernde Ohrentropfen wirken nämlich auch nur im Gehörgang.

Kokosöl wirkt garantiert eh nicht in relevantem Maße antibakteriell. Dafür hast du jede menge raffinerierte Öle und Parfüms da drin.

Gute Besserung.

Es sollte gar nichts ins Ohr außer du bekommst etwas vom HNO Arzt verschrieben lass es sein 

Ich weiß halt, dass Zwiebeln helfen.
LG Ani

Was möchtest Du wissen?